text.skipToContent text.skipToNavigation

Was ist der Unterschied zwischen 802.11ad und 802.11ax?

802.11ad vs. 802.11ax

Sehen Sie WLAN-Standards als eine Art Stein von Rosette für all Ihre WLAN-fähigen Produkte an: Sie stellen sicher, dass all Ihre WLAN-Gadgets miteinander kommunizieren können. Das ist sehr wichtig, weil Ende 2016 die Anzahl der gelieferten WLAN-Produkte ungefähr 15 Milliarden erreicht hat: eine Menge Geräte, die miteinander funktionieren müssen.

Der Standard 802.11 wird in rasantem Tempo weiterentwickelt. Jede neue Version ist schneller als die vorherige. In den letzten 12 bis 18 Monaten hat der neueste WLAN-Standard (802.11ac) einen beträchtlichen Marktanteil erzielt. Geräte des Standards 802.11ac sind unglaublich schnell und übertreffen den vorherigen Standard (802.11n) bei Weitem. Wir wissen, dass es nicht leicht ist, den Überblick über alle 802.11-Standards zu behalten. Wir konzentrieren uns hier deshalb nur auf die Standards, die schon bald für nahtloses Streamen von 4K-Netflix-Inhalten sorgen werden: 802.11ad und 802.11ax.

802.11ad

Es klingt vielleicht etwas zu simpel, aber WLAN funktioniert ähnlich wie der Rundfunk: Signale werden auf verschiedenen Frequenzen oder Frequenzbändern übertragen, von denen die gängigsten 2,4 GHz und 5 GHz sind. Stellen Sie sich das WLAN als Herz Ihres vernetzten Zuhauses vor. Dann sind diese Frequenzbänder die Arterien, die dafür sorgen, dass es schlägt. Zu viel Aktivitäten auf einem einzelnen Frequenzband können jedoch zu Überlastung führen. Wenn Sie über einen Online-Dienst wie Hulu Videos streamen und das neueste Update für Ihr iPhone herunterladen, während Ihre Kinder Splatoon spielen – alles auf dem 2,4-GHz-Band –, wird die Geschwindigkeit beeinträchtigt.

Deshalb richtet 802.11ad auf dem 60-GHz-Frequenzband seine eigene Überholspur ein, die vollkommen getrennt von allen WLAN-Standards und Frequenzen von heute ist. Und das ist wirklich schnell: Neben der Vermeidung von Störungen werden Datenübertragungsraten von bis zu 7 Gigabits pro Sekunde (Gbit/s) ermöglicht. Wenn man bedenkt, dass ein Gigabit dasselbe ist wie 1.000 Megabits, ist das ein beachtlicher Sprung verglichen mit der Durchschnittsgeschwindigkeit von 300 Mbit/s des Standards 802.11n.

Die Reichweite von 802.11ad ist jedoch begrenzt. So werden nur ca. 9 m effektiv abgedeckt. Deshalb eignet sich 802.11ad am besten für Aktivitäten in einem Raum, wie etwa:

  • Das Aufräumen und Zusammenführen Ihres Desktop-Computers mit einer drahtlosen Docking-Station (derzeitiger Anwendungsfall für 802.11ad).
  • Streamen von Ihrem PC oder Smart-Gerät auf Ihr Smart TV-Gerät oder Chromecast. 
  • Die Übertragung von großen Mediendateien wie Aufnahmen in 4K-Auflösung oder RAW-Bildern im Büro.

Beachten Sie jedoch Folgendes: Trotz der unübertroffenen Geschwindigkeit, die er verspricht, kann es sein, dass manche Hersteller von WLAN-Produkten den Standard 802.11ad nicht unterstützen werden, wenn Sie finden, dass er nur einen geringen Nutzen für Konsumenten hat. Die meisten von uns brauchen solche extrem hohen Geschwindigkeiten nämlich nicht.

802.11ax

iPhone, Samsung Galaxy und andere Smart Devices unterstützen den Standard 802.11ac. Seine exklusive Verwendung des 5-GHz-Frequenzbandes ermöglicht die komplette Vernetzung Ihres Zuhauses oder Büros mit einer Geschwindigkeit und Reichweite, die zum Streamen, Gamen oder einfach nur Browsen auf Instagram ideal geeignet ist.

Obwohl der Standard 802.11ad darauf abzielt, unglaublich hohe WLAN-Geschwindigkeiten über einen kurzen Abstand zu erzielen, wird der in Kürze erscheinende Standard 802.11ax als schnellerer Nachfolger des vielseitigeren 802.11ac zum Einsatz kommen. Er wird im Gegensatz zu 802.11ad auch abwärtskompatibel sein. Um diese Art von Durchsatz zu erreichen, wird auf Geräten dieses neuen Standards MU-MIMO-(multi-user multiple input-multiple output-)Technologie verwendet werden, bei der Antennen zum Einsatz kommen, um Datenstreams auf mehrere Geräte gleichzeitig zu übertragen.

Bei bisherigen WLAN-Standards standen hohe Werte in Bezug auf Mbit/s oder Gbit/s zentral, die jedoch verwirrend sein können und oft nicht die tatsächlichen Verbindungsgeschwindigkeiten wiederspiegeln. 802.11ax wird dem Trend folgen, für höhere Geschwindigkeiten zu sorgen. Der Fokus wird jedoch auf eine schnelle Verbindung für jedes Gerät in jedem Winkel Ihres Zuhauses sowie die Verbesserung Ihres gesamten WLAN-Erlebnisses gerichtet sein. Wenn der Standard 802.11ax kommt, können Sie ihn für den täglichen Gebrauch verwenden, etwa zum:

  • Streamen von Filmen und Fernsehsendungen in 4K, Ultra-HD. 
  • Schnellen Herunterladen von großen Dateien wie kompletten Videospielen.
  • Spielen von Online-Games wie Call of Duty, ohne Verzögerungen im entscheidenden Augenblick.
  • Nutzen aller Smart Devices der ganzen Familie ohne spürbare Geschwindigkeitseinbußen, da 802.11ax speziell für intensiv genutzte WLAN-Umgebungen entwickelt wurde.
  • Betrieb all Ihrer Smart Home-Geräte mit maximaler WLAN-Abdeckung rund um die Uhr.

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE), das im Bereich von WLAN-Standards tonangebend ist, geht davon aus, dass der Standard 802.11ax frühestens Ende des Jahres 2017 ratifiziert werden kann. Das bedeutet jedoch, dass Sie sich jetzt schon auf das WLAN der Zukunft freuen können.

TIPPS UND INFORMATIONEN