text.skipToContent text.skipToNavigation

Was ist ein grenzenloses WLAN-System?

Grenzenloses WLAN-System

Stellen Sie sich vor, Sie haben gerade Ihr Heimnetzwerk mit der neuesten WLAN-Hardware und einer Internetverbindung mit 100-Mbit/s eingerichtet. Trotzdem kommt es immer noch zu Puffern, wenn Sie im Schlafzimmer ein Video streamen möchten. Sie haben gerade Ihren Internetanbieter angerufen und alles scheint in Ordnung zu sein. Wo liegt also das Problem? Es kann gut sein, dass ihr WLAN nicht effizient genug eingerichtet ist, um wirklich das ganze Haus abzudecken.

Wodurch wird die Geschwindigkeit in Ihrem Netzwerk gedrosselt?

Das schwächere Signal kann auf physische Hindernisse zurückzuführen sein. So können beispielsweise der Boden, Türen und Wände bei Ihnen zu Hause den Raum zwischen Ihnen und Ihrem Router blockieren, vor allem wenn diese aus Metall, Steinen oder Beton hergestellt sind. Vielleicht ist aber auch nur der Abstand zu groß und das Signal ihres Routers gelangt nicht weiter als bin in die Küche, also nicht in den Garten, die Garage oder ein weiter entferntes Zimmer. Von anderen Geräten ausgehende Störungen können auch die Ursache sein. Denken Sie beispielsweise an Ihre Mikrowelle, ein schnurloses Telefon oder ein Babyfon. Da, wo viele Leute auf engem Raum zusammenwohnen und es viele WLAN-Netzwerke und Geräte gibt, wie in Mehrfamilien- oder Hochhäusern, kann dieses Problem sich verzehnfachen. Stellen Sie sich einen Raum mit vielen Leuten vor, die alle gleichzeitig reden. Dort kann man niemanden richtig verstehen.

Grenzenloses WLAN zur Funkabdeckung im ganzen Haus

Eine bessere Lösung ist ein WLAN, das sich genau in die Einrichtung Ihres Zuhauses einfügt und sie nicht stört. Sie können einen herkömmlichen Router mit einem Lautsprecher vergleichen. Im vorderen Bereich Ihres Hauses spielen Sie laute Musik ab, aber im Büro an der Hinterseite ist sie kaum zu hören. Ein Standard-Router funktioniert genauso: Sie können sich nur in einem gewissen Abstand von ihm entfernen. Dann wird das Signal schwächer und verschwindet ganz.

Warum sollte man also nicht in jedem Zimmer des Hauses einen „Lautsprecher” platzieren? So funktioniert ein grenzenloses oder maschenartiges WLAN, das aus mehreren Nodes im ganzen Haus besteht, damit Sie überall von einer zuverlässigen WLAN-Abdeckung profitieren können.

Erweiterung mit Modulsystem

Ein WLAN-Modulsystem für das ganze Haus ist flexibel und skalierbar, sodass Sie Ihr WLAN entsprechend Ihrem Bedarf erweitern können, ohne Range Extender hinzuzufügen, die nicht immer einfach in der Handhabung sind und bei denen auch Performance-Probleme auftreten können. Ähnlich wie beim Anbringen von Lampen in Ihren Haus entscheiden Sie, wie viele Nodes platziert werden, welche Zimmer abgedeckt werden müssen und wann Sie noch mehr hinzuzufügen, um das Signal noch weiter zu leiten.

Setup und Handhabung sind ganz einfach

Die meisten Modulsysteme bieten Ihnen über eine Smartphone App Unterstützung beim Setup. Die App führt Sie durch die einzelnen Installationsschritte, die Ihnen die Möglichkeit bieten, die Nodes an optimalen Stellen im ganzen Haus zu platzieren. Sie werden dabei unterstützt, genau die Plätze zu finden, die schwer erreichbar sind, damit Sie die Nodes da aufstellen können, wo Ihr WLAN-Signal normalerweise nicht hin gelangen würde. Die App verfügt auch über ein paar coole Funktionen, mit denen Sie Ihr WLAN bequemer unter Kontrolle haben, etwa Kinderschutzfunktionen, Gerätepriorisierung und Gastzugriff.

Die Einzelgeräte des WLAN-Modul-Systems passen perfekt zu Ihrer Einrichtung

Seien wir ehrlich: Router von heute sind oft zu groß und kein besonders schöner Anblick. Sie brauchen viel Platz, wenn die Antennen ausgezogen werden; ganz zu schweigen vom unansehnlichen Kabelgewirr. Nicht selten versuchen User sie zu verbergen: im Kleiderschrank oder hinter dem Fernseher. Leider verschlechtert sich dadurch die Leistung des WLANs. Die meisten WLAN-Modul-Systeme für das ganze Haus sind jedoch viel kleiner und ordentlicher. Sie können sie offen sichtbar platzieren, ohne sich Gedanken um den störenden Anblick zu machen, weil ihr Design so schlicht ist, dass es sich in jede Einrichtung einfügt.

Besondere Eigenschaften des grenzenlosen WLAN-Modulsystems

Dies sind die wichtigsten Eigenschaften, auf die Sie bei einem WLAN-Modulsystem achten sollten:

Kabellose und kabelgebundene Erweiterung

In einem Modulsystem fungiert ein Node, das mit Ihrem Modem verbunden ist, als Router. Alle zusätzlichen Nodes finden den besten Kanal und Weg, um eine Verbindung mit dem nächsten Node herzustellen. So entsteht überall bei Ihnen zu Hause eine nahtlose und zuverlässige WLAN-Verbindung.

Grenzenloses WLAN

Wenn in Ihrem Haus jedoch schon in allen Zimmern Ethernetkabel verlegt sind, können manche maschenartigen WLAN-Modulsysteme die Nodes mit einem Ethernetkabel verbinden, um für ein grenzenloses WLAN zu sorgen. Auch wenn Sie sich für die kabelgebundene Option entscheiden, können Sie Ihr Signal auch in schwer zugängliche Räume wie die Garage oder den Keller ausdehnen.

Dedizierter Backhaul

Ein Netzwerk und nahtloses Roaming

Der Name „maschenartiges Netzwerk" (Mesh Network) selbst impliziert, dass alle Komponenten Ihres WLAN-Systems zusammenwirken – und nahtloses Roaming ist ein gutes Beispiel dafür. Wenn Sie eine Kombination aus einem Router und Range Extender verwenden, müssen Sie manuell zwischen den Netzwerken umschalten, wenn Sie sich von einem WLAN-Bereich in den nächsten bewegen.

Bei nahtlosem Roaming haben Sie nur ein Netzwerk mit einem Namen und einem Passwort. Das bedeutet, dass Sie sich in Ihrem Zuhause frei umherbewegen können, ohne manuell von einem Netzwerk auf ein anderes umschalten zu müssen. Sie können also ganz entspannt im Wohnzimmer, in der Küche oder im Schlafzimmer Videos streamen, ohne sich Gedanken um Pufferung oder Verbindungsunterbrechungen machen zu müssen.

Gastnetzwerk

Wenn Sie ein Gastnetzwerk verwenden, ist Ihr primäres WLAN sicher vor unerwünschtem Zugriff, da der Zugriff externer Nutzer auf Ihre persönlichen Daten verhindert wird. Trotzdem können Sie Ihrem Besuch oder einem Babysitter Zugang zum Internet geben. Die Sicherheit Ihres Hauptnetzwerks wird nicht gefährdet. Sie brauchen nur die Gasteinstellungen über Ihre mobile Verwaltungs-App anzupassen.

Was spricht gegen einen Range Extender?

Einen Range Extender, auch Repeater genannt, mit einem grenzenlosen WLAN-Modulsystem zu vergleichen, ist so als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen. Range Extender sind wirklich effektiv, wenn es um die Erweiterung der Reichweite Ihres Routers geht. Dies geschieht jedoch leider auf Kosten der WLAN-Leistung, die dadurch halbiert wird.

In großen Räumen, wo das WLAN nicht so leicht in jede Ecke reicht, kann ein Range Extender die Gesamtleistung in Ihrem Netzwerk verringern, sodass Engpässe entstehen können. Möglicherweise treten auch Verbindungsprobleme auf, wenn Sie vom Router zum Extender wechseln, weil Sie manuell zwischen zwei Netzwerken umschalten müssen. Wenn Sie etwa neben dem Range Extender stehen, aber Ihr Gerät nicht manuell so umgeschaltet haben, dass es das Signal des Range Extenders und nicht des Routers empfängt, können immer noch Funklöcher auftreten oder die Geschwindigkeit kann gedrosselt werden. Da diese beiden separaten Netzwerke auch verschiedene Namen und Schnittstellen haben, kann es auch zu Problemen kommen.

Nicht alle WLAN-Modulsysteme sind gleich

WLAN-Modulsysteme unterscheiden sich geringfügig voneinander. Deshalb ist es wichtig, sich darüber zu informieren, welche Technologie die einzelnen Marken verwenden. So sind manche Tri-Band-Systeme besser als andere und die Bandbreite mancher Dual-Band-Systeme stellt eine Einschränkung dar. Sehen Sie sich genau an, welche Technik verwendet wir, um sicherzustellen, dass Ihr WLAN-Modulsystem ein effektives und effizientes Signal sendet, sodass bei Ihnen zu Hause das WLAN wirklich jeden Winkel erreicht.

TIPPS UND INFORMATIONEN