text.skipToContent text.skipToNavigation

WLAN-Tipps für Auslandsreisen

Wi-Fi travel tips

 

Bereits 2014 berichtete die Wi-Fi Alliance, dass ungefähr 71 Prozent der gesamten Kommunikation auf Mobilgeräten über das WLAN erfolgt; das bedeutet viel FaceTime und E-Mail-Verkehr sowie eine Menge Snapchats. Es ist schwer, auf intensiven Smartphone-Gebrauch zu verzichten, nur weil Sie gerade reisen, aber Ihre Telefonrechnung kann eine böse Überraschung sein, wenn Sie nicht gut planen. Hier ein paar Tipps, wie Sie Kosten sparen können, wenn Sie Ihr Smartphone im Ausland nutzen

Ein Zusatzpaket für das Ausland

Bevor Sie Ihre Koffer packen, sollten Sie Kontakt mit Ihrem Mobilfunkanbieter aufnehmen, um sicherzustellen, dass Ihr Handy auch im Ausland funktioniert. Entscheiden Sie sich bei Bedarf für ein entsprechendes Zusatzpaket. Erkundigen Sie sich, ob es Angebote zum kostenlosen Versenden von SMS-Nachrichten gibt, was der Preis pro Minute ist, und was der Zugriff auf das Internet für eine bestimmte Datenmenge kostet, wenn Sie im Ausland sind. Wenn ein Auslandspaket für Sie unpraktisch oder zu teuer ist, erkundigen Sie sich nach den Tarifen pro Minute, wenn Sie im Ausland ein Gespräch entgegennehmen. Achten Sie darauf, dass Sie das internationale Daten-Roaming Ihres Smartphones ausschalten, sobald Sie Ihr Ziel erreicht haben.

SIM-Karten und Apps

Wenn Sie die Smartphone-Einstellungen so angepasst haben, dass es für unterschiedliche Mobilfunkanbieter geeignet ist oder es sich um ein Gerät ohne SIM-Lock handelt, können Sie sich nach der Ankunft auf dem Flughafen eine SIM-Karte des betreffenden Landes kaufen. Wenn Sie die SIM-Karte austauschen, erhalten Sie eine lokale Telefonnummer, mit der Sie telefonieren und SMS-Nachrichten versenden können.

Vor der Abreise sollten Sie zu Hause das WLAN nutzen, um Apps herunterzuladen und im iTunes App Store oder bei Google Play nach einem Browser wie Opera Mini oder TextOnly suchen, um Datenvolumen zu sparen. Diese speziell für Mobilgeräte entwickelten Browser komprimieren Seiten und zeigen nur das Wesentliche an, um den Datenverbrauch zu senken. Sie können sich ebenso nach Apps umsehen, die ein geringeres Datenvolumen erfordern und in Ihren Einstellungen Apps mit hohem Datenvolumenverbrauch deaktivieren oder entfernen.

Automatische Updates deaktivieren

Auf der Reise sollten Sie die Einstellungen Ihres Smartphones oder Tablets manuell anpassen, um automatische Updates zu verhindern, Hintergrunddaten einzuschränken und die Verwendung Ihrer Apps begrenzen, um eine schnelle Entladung des Akkus zu verhindern. Deaktivieren Sie E-Mail- und Pushbenachrichtigungen, die Sie auch über das WLAN versenden bzw. empfangen können.

Egal wie faszinierend die Champs-Élysées gerade aussieht: Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, Bilder oder Videos hochzuladen, wenn Ihnen nicht gerade eine kostenlose WLAN-Verbindung zur Verfügung steht. Ihr HD-Video kostet Sie vielleicht ein paar Hundert Megabytes an Daten – und eine schöne Stange Geld.

Nutzen Sie den Flugzeugmodus

Je nachdem, welches Service-Paket Sie haben, zahlen Sie für das Datenvolumen. Stellen Sie wenn möglich immer den Flugzeugmodus auf Ihrem Gerät ein, nutzen Sie bei Bedarf lokale WLAN-Netzwerke, um Ihr Datenvolumen nicht in kürzester Zeit zu verbrauchen oder eine hohe Rechnung zu erhalten, wenn Sie wieder zu Hause sind. Hierauf sollten Sie beim Abrufen von Wegbeschreibungen achten: Karten-Apps verbrauchen ein sehr hohes Datenvolumen, wenn Sie nicht gerade mit einem WLAN-Netzwerk verbunden sind.

Oft gibt es in Cafés, Restaurants, Kneipen, Bibliotheken und anderen öffentlichen Einrichtungen eine kostenlose WLAN-Verbindung. Sie sollten jedoch vermeiden, persönliche Daten wie Informationen zu Ihrem Bankkonto in solchen öffentlichen Netzwerken zu versenden. Sie können auch Kosten für Telefonate sparen, indem Sie Nachrichten über Apps wie Skype, WhatsApp oder Viber senden, um in Kontakt zu bleiben, ohne Ihr Guthaben zum Telefonieren oder Verschicken von SMS-Nachrichten zu verbrauchen.

Legen Sie Ihr Smartphone zur Seite

Wenn Sie Zeit und Geld investieren, um ins Ausland zu fahren, sollten Sie nicht ständig auf das Display Ihres Smartphones starren, sondern die Kultur an Ihrem Urlaubsziel genießen. So machen Sie das Beste aus Ihrer Reise und beschränken zusätzliche Smartphone-Gebühren auf ein Minimum.

Wenn Sie wirklich eine Verbindung haben müssen, beschränken Sie den Verbrauch des Datenvolumens und verlassen Sie sich so viel wie möglich auf das WLAN. Wenn Sie das tun, behalten Sie mehr Geld für Ihren Urlaub über, sodass Sie vielleicht noch länger schnorcheln können, anstatt eine Präsentation von Ihrem Chef herunterzuladen.

TIPPS UND INFORMATIONEN