text.skipToContent text.skipToNavigation

Einrichtung der SPI Firewall Protection für IPv6 und IPv4 auf Linksys Wi-Fi Router

Die Funktion SPI Firewall Protection verfolgt den Status der Netzwerkverbindungen, die über sie übertragen werden.  Diese Funktion bietet Schutz für Ihre Internetverbindung vor Bedrohungen aus dem Internet und vor Denial of Service - DoS (Dienstverweigerung), weswegen deren Aktivation empfohlen wird.
 
Mit einem DoS Angriff wird versucht, die Internetverbindung für die beabsichtigte Benutzer nicht verfügbar zu machen, indem das Netzwerk überlastet wird, worin es auf legitimer Verkehr nicht mehr reagiert.
 
In diesem Artikel wird erläutert, wie der Schutz der SPI Firewall Protection Ihres Routers für die IPv6 und IPv4 Verbindungen eingerichtet wird.
 
HINWEIS:  Nicht alle Wi-Fi Router von Linksys sind mit IPv6 komaptibel.  Für eine Liste der mit IPv6 kompatiblen Gerätem, klicken Sie hier.  Das Bild der webbasierten Einstellungsseite kann je nach Modell des Routers variieren.
 

Schritt 1:
Starten Sie einen Web Browser und greifen Sie auf die Einstellungs Webseite Ihres Routers zu.  Für Anweisungen für den Zugriff auf die Einstellungs Webseite mit Windows®, klicken Sie hier.  Für Mac®, klicken Sie hier.
 
Schritt 2:

Klicken Sie auf die Registerkarte Security (Sicherheit) und klicken Sie auf die Unterregisterkarte Firewall.

User-added image

 
Schritt 3:

Klicken Sie auf den Knopf neben die Option SPI Firewall Protection, die Sie aktivieren möchten.
 

User-added image
 

HINWEIS:  Die Aktivierung von SPI Firewall Protection wird die Denial of Service (DoS) Angriffe blockieren.  Ein DoS-Angriff versucht nicht, Daten zu stehlen oder Ihren Computer zu beschädigen, aber er überlastet Ihre Internetverbindung, sodass Sie sie nicht verwenden können.
 
Wenn Sie ältere Linksys-Router verwenden, sieht die Einrichtungs Webseite ungefähr so aus:
 

User-added image

 
Schritt 4:
Wählen Sie die Internet Filter Optionen, die Sie aktivieren möchten, indem Sie die Kästchen neben die Optionen markieren:
 

User-added image
 

Filter Anonymous Internet Requests (Filtern von unbekannten Internet Anforderungen) – Diese Funtkion vermeidet, dass Ihr Netzwerk von anderen Internet Benutzern entdeckt wird.  Sie verheimlicht auch Ihre Netzwerk Ports, damit es für externe Benutzer schwierig wird, auf Ihr Netzwerk zuzugreifen.  Diese Option ist standardmässig aktiviert.

Filter Multicast – Diese Funktion blockiert “multicasting” oder die Methode der Übertragung von IP Diagrammen einer Gruppe von Empfängern in eine einzige Übertragung.  Diese Option ist standardmässig deaktiviert.  Wählen Sie diese Option, um das Filter Multicast zu aktivieren.
 
HINWEIS:  IP Multicasting wird weit von Unternehmen, Börsen und Multimedia-Inhalt Übertragungnetzwerken benutzt, so wie IPTV Anwendungen.  Wenn Sie solche Anwendungen nicht benutzen, empfehlen wir, diese Option deaktivert zu halten, um Ihr Netzwerk vor Spoofing (Manipulation) oder Denial of Service (DoS) Angriffe zu schützen.

Filter Internet NAT Redirection for IPv4 Internet Only (Filtern von Internet NAT Weiterleitung für IPv4 Internet nur) – Dieser Filter vermeidet, dass ein Computer im Netzwerk eine URL oder öffentliche IPv4 Adresse benutzt, um auf den lokalen Server zuzugreifen.  Diese Option ist standardmässig deaktiviert.

Filter IDENT (Port 113) – Dieser Filter vermeidet das Scannen vom Port 113 von Geräten aus dem Internet.  Dieses Filtern schützt Ihr Netzwerk vor unberechtigten Zugriff auf Leistungen solche wie POP, IMAP, SMTP, IRC und FTP.  Die Option Filter IDENT ist standardmässig aktiviert.
 

Schritt 5:
In die Option Web Filter, wählen Sie welche Anwendungen Sie filtern möchten:
 
HINWEIS:  Diese Option ist auf den Linksys E4200 nicht verfügbar.

Proxy – Dieser Filter blockiert Internet proxy Servers.
Java – Dieser Filter blockiert Java Inhalt in Webseiten.
ActiveX – Dieser Filter blockiert ActiveX Inhalt in Webseiten.
Cookies – Dieser Filter blockiert in Ihrem Computer gespeicherte Cookies oder Dateien, die von Webseiten verwendet werden, wenn Sie die Webseiten besuchen.

HINWEIS:  Diese Optionen sind standardmässig nicht aktiviert.
 
Schritt 6:
Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf (Einstellungen speichern).

 
 
Artikel zum Thema:
 
Unterschiede zwischen IPv4 und IPv6

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN