text.skipToContent text.skipToNavigation

Einrichtung des Linksys Modemrouters der X-Serie über die Setup-Webseite

Die Gateways der Linksys X-Serien (X1000, X2000, X3000 und X3500) sind Gateways mit Hochgeschwindigkeit, bei denen die Linksys Connect Software für einfache Einrichtung mitgeliefert wird.  Wenn Sie Probleme während der Installierung der Geräten mittels Linksys Connect haben sollten, können Sie mit der manuellen Installierung fortfahren.  In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihr Linksys Gateway der X-Serien manuell einrichten können.

WICHTIG:  Bevor Sie mit der Einrichtung beginnen, müssen Sie die folgende Einstellungen von Ihrem Internet Leistungsanbieter (ISP) erhalten, oder klicken Sie hier um die Liste der häufigsten ISP Einstellungen zu sehen:
 
  1. Art der Internet Verbindung (Kapselung)
  2. VPI und VCI Werte
  3. DSL Modulation
  4. Multiplexing Typ
  5. Benutzername und Passwort
  6. MTU
HINWEIS:  In diesem Beispiel wurde der Linksys X2000 dargestellt.
 
Schritt 1:
Schließen Sie ein Ende des Ethernet-Kabels an den Computer und das andere Ende an den Ethernet-Port auf der Rückseite des Gateways an.

User-added image
 
Schritt 2:
Starten Sie im Computer einen Webbrowser, und geben Sie die IP-Adresse des Gateways in der Adresszeile ein.  Drücken Sie dann auf [Enter].
 
HINWEIS: 192.168.1.1 ist die Standard-IP-Adresse des Gateway der Linksys X-Serie.
 
Schritt 3:
Im Popup-Fenster, geben Sie admin in die Felder Username (Benutzername) und Password (Passwort) ein und klicken Sie dann auf OK.
 
 
HINWEIS:  Wenn Sie einen personalisierten Benutzernamen und Passwort eingestellt haben, nutzen Sie diese Information.

Sie werden auf die Setup-Webseite des Gateways weitergeleitet.
 
Schritt 4:
Gehen Sie auf der Setup Seite auf Internet Setup unter dem Menüpunkt Basic Setup und klicken Sie auf den Drop-Down-Pfeil und wählen Sie RFC 2516 PPPoE.
 
 
WICHTIG:  Für Australien und Neuseeland wählen Sie stattdessen RFC 2364 PPPoA aus.

HINWEIS:  Die Art der Internetverbindung (Kapselung) kann in verschiedenen Gegenden eventuell variieren, je nach Internet Leistungsanbieter.  Wenn die von Ihrem ISP angebotene Verbindungsart auf der Liste nicht steht, ist dieses Gateway mit der Funktion Modem-Router nicht kompatibel und kann nur als Router verwendet werden.
 
Schritt 5:
Wählen Sie VC für Multiplexing.
 
 
Schritt 6:
Geben Sie für Virtual Circuit (Virtuelle Verbindung) „0“ für den VPI-Bereich und „35“ für den VCI-Bereich ein.
 
User-added image

WICHTIG:  Für Australien und Neuseeland sollte der VPI-Bereich auf 0 und der VCI-Bereich auf 100 eingestellt werden.
 
Schritt 7:
Wählen Sie Multimode aus dem Dropdown-Menü von DSL Modulation und geben Sie dann den Benutzernamen und das Passwort ein.
 
 
HINWEIS:  Der Benutzername und das Passwort erhalten Sie von Ihrem Internet Leistungsanbieter (ISP).
 
Schritt 8:
Wählen Sie Auto für MTU.

HINWEIS:  Stellen Sie mit Ihrem ISP fest, ob die MTU Ihrer Gateway Auto ist.  Wenn nicht, wählen Sie Manual (manuell) im Drop-Down Menü und geben Sie den richtigen Wert, den Sie von Ihrem ISP erhalten haben.
 
 
Schritt 9:
Klicken Sie auf Save Settings (Einstellungen speichern).
 
Hier finden Sie zusätzliche Anweisungen, die Sie nach der Einrichtung der Gateway zu befolgen:
 
  • Führen Sie einen Powercycle der Gateway, indem Sie den Stromkabel entfernen oder den Strom für 30 Sekunden ausschalten.
  • Erlauben Sie die Gateway normal zu starten.
  • Wenn die LEDs stabil sind, überprüfen Sie die Internetverbindung.

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN