text.skipToContent text.skipToNavigation

WAG54G - HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

1.     Wie viele IP-Adressen kann das Gateway maximal unterstützen?

Das Gateway unterstützt bis zu 253 IP-Adressen.

2.     Unterstützt das Gateway IPSec-Passthrough?

Ja, dabei handelt es sich um eine integrierte Funktion, die vom Gateway automatisch aktiviert wird.

3.     An welcher Stelle im Netzwerk wird das Gateway installiert?

In einer typischen Umgebung wird das Gateway zwischen dem ADSL-Telefonanschluss bzw. dem Splitter und dem LAN installiert.

4.     Unterstützt das Gateway IPX oder AppleTalk?

Nein. TCP/IP ist der einzige Internetprotokollstandard und ist heutzutage globaler Kommunikationsstandard. IPx, ein Kommunikationsprotokoll von NetWare und Apple®Talk, ein ausschließlich für Apple® Mac® genutztes Kommunikationsprotokoll, können für LAN-zu-LAN-Verbindungen verwendet werden. Keines der Protokolle kann jedoch zur Verbindung des Internets mit einem LAN verwendet werden.

5.     Unterstützt die Internetverbindung des Gateways 100-Mbit/s-Ethernet?

Das Gateway unterstützt über den EtherFast 10/100-Switch mit Auto-Sensing-Funktion auf der LAN-Seite des Gateways auch 100 Mbit/s.

6.     Was kann ich tun, wenn alle Maßnahmen bei einer fehlgeschlagenen Installation erfolglos bleiben?

Setzen Sie das Gateway auf die Werkseinstellungen zurück, indem Sie die Reset-Taste drücken, bis die Power-LED (Netzstrom-LED) aufleuchtet und wieder erlischt. Setzen Sie das Kabel-/DSL-Modem anschließend zurück, indem Sie das Gerät aus- und wieder einschalten. Laden Sie die neueste Firmware von der Website http://www.linksys.com herunter, und führen Sie eine Aktualisierung durch.

7.     Wie viele Ports können gleichzeitig weitergeleitet werden?

10 Portbereiche.

8.      Über welche erweiterten Funktionen verfügt das Gateway?

Zu den erweiterten Funktionen des Gateways zählen u. a. erweiterte Wireless-Einstellungen, Filter, Port-Weiterleitung, Routing und DDNS.

9.      Was bedeutet Ad-hoc-Modus?

Wenn für ein Wireless-Netzwerk der Ad-Hoc-Modus festgelegt ist, sind die Wireless-Computer so konfiguriert, dass sie direkt miteinander kommunizieren. Zwischen dem Ad-Hoc-Wireless-Netzwerk und Wired-Netzwerken ist keine Kommunikation möglich.

10.      Was sollte ich bei einem zu schwachem Signal unternehmen?

Jedes Hindernis zwischen dem Gateway und einem Wireless-Computer führt zu Signalverlust. Durch verbleites Glas, Metall, Betonböden, Wasser und Wände werden Signale behindert und die Reichweite vermindert. Verwenden Sie das Gateway und den Wireless-Computer zunächst im gleichen Zimmer, und vergrößern Sie dann schrittweise den Abstand zwischen beiden Geräten, um so die maximale Reichweite bei den gegebenen Bedingungen zu bestimmen.

Verwenden Sie auch unterschiedliche Kanäle, da so Störungen ausgeschlossen werden, die nur einen Kanal betreffen.

11.      Welche Modems sind mit dem Gateway kompatibel?

Das Gateway ist mit beliebigen Kabel- bzw. DSL-Modems kompatibel, die Ethernet unterstützen.

 

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN