text.skipToContent text.skipToNavigation

Überblick über das Sicherheits-Tool bei Linksys Smart Wi-Fi

Das Sicherheits-Tool von Linksys Smart Wi-Fi umfasst drei (3) wichtige Funktionen, die Ihnen die Kontrolle über den Schutz Ihres Routers und Ihres Heimnetzwerks verleihen.
 

Firewall
DMZ
Anwendungen und Spiele

 
 
Eine Software-Firewall schützt Ihr lokales Netzwerk vor Bedrohungen aus dem Internet, indem der über Ihren Router ein- und ausgehende Datenverkehr gefiltert wird.
 
  • Firewall
 
  • VPN Passthrough - Ein Virtual Private Network (VPN) ist ein Netzwerk, das ein öffentliches Netzwerk wie das Internet nutzt, um eine sichere Kommunikation zwischen einem Remote-Computer und einem anderen Netzwerk zu ermöglichen.
 
 
IPSec Passthrough Internet Protocol Security (IPSec) ist ein Protokollsatz, der zur Implementierung eines sicheren Paketaustauschs verwendet wird.
 
PPTP Passthrough -  Das Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP) ermöglicht VPN-Clients, über den Router einen PPTP-Tunnel einzurichten.
 
L2TP Passthrough - Das Layer 2 Tunneling Protocol (L2TP) ermöglicht VPN-Clients im lokalen Netzwerk, über den Router einen L2TP-Tunnel einzurichten.
 
  • IPv6 Port Services (IPv6-Port-Dienste)
Mithilfe dieser Funktion können Sie eine IPv6-Adresse für Port-Dienste und - Anwendungen verwenden.
 
User-added image
 
Wenn Benutzer solche Anfragen über das Internet an Ihr Netzwerk senden, lässt der Router eine Weiterleitung an die entsprechenden Computer zu. 
 
  • Internet Filters (Internetfilter) - Aktivierte Filter unterstützen die allgemeine Sicherheit, wenn Sie bereits mit dem Internet verbunden sind.
 
 
 
            Aktivieren oder deaktivieren Sie die nachfolgenden Internet-Filter:
 
Filter Anonymous Internet Requests (Anonyme Internetanfragen filtern) - Diese Funktion blockiert Ping-Anfragen von Computern aus dem Internet an Ihren Router.
 
Filter Multicast (Multicast filtern) - Multicasts ähneln Broadcasts.  Standardmäßig werden Sie an alle Computer eines Netzwerks geschickt.  Diese Option blockiert Multicasting.
 
Filter Internet NAT Redirection (Internet-NAT-Umleitung filtern)  - Mit dieser Funktion wird verhindert, dass ein lokaler Computer, der eine URL oder Internetadresse in Ihrem Netzwerk verwendet, auf den lokalen Server zugreift.
 
Filter ident (port 133) (Ident-Port 113 filtern) - Diese Funktion hindert Eindringlinge von Außen daran, über Dienst-Port 113 auf Ihren Router zuzugreifen.  Für manche Anwendungen ist dieser Dienst-Port jedoch erforderlich.  Deaktivieren Sie diese Option in diesem Fall.
 

Demilitarized Zone (DMZ) (entmilitarisierte Zone) - ist eine Funktion die alle eingehenden Ports der WAN-Schnittstelle, außer die eine spezifische Weiterleitung haben, zu eine IP-Adresse oder MAC-Adresse leitet.  Diese Funktion kann verwendet werden, um einen Webserver, einen Mailserver oder eine Webkamera über das Internet vollständig freizugegeben, damit jeder darauf zugreifen kann.
 
User-added image
 
TIPP:  Diese Funktion wird in der Regel nicht genutzt, da sie ein großes Sicherheitsrisiko für das Gerät in der DMZ darstellt.  Das Gerät wird nicht von den eingebauten Firewalls, Internet-Filtern oder Router-Web-Filtern geschützt.
 
 
Über die Einstellungen auf der Registerkarte Apps and Gaming (Anwendungen und Spiele) können Sie die Verbindung optimieren, ohne Ihr Netzwerk komplett anfällig zu machen.  Diese speziellen Funktionen werden normalerweise verwendet, wenn Sie extern auf Ihre Daten zugreifen oder die Kommunikation in privaten Netzwerken erlauben.
 
  • DDNS -  Die DDNS-Funktion (Dynamic Domain Name System) -ermöglicht es Ihnen, einen Domänennamen für Ihr Heimnetzwerk konfigurieren, der Ihnen die Suche nach Ihrem Netzwerk im Internet erleichtert.  Das ist vor allem dann nützlich, wenn Sie per Remote-Zugriff über das Internet auf ein USB-Laufwerk oder eine Webkamera zugreifen möchten.
 
 User-added image
 
User-added image
 
  • Single Port Forwarding (Einfache Port-Weiterleitung)  - Mit dieser Funktion wird der eingehende Internetdatenverkehr über einen festgelegten Port zu einem einzelnen Gerät Ihres lokalen Netzwerks weitergeleitet.
 
 
  • Port Range Forwarding (Portbereich-Weiterleitung) -  Bei der Portbereich-Weiterleitung wird der eingehende Internetdatenverkehr über eine Reihe von Ports zu einem festgelegten Gerät Ihres lokalen Netzwerks weitergeleitet.  Manche Anwendungen sind in der Lage, einen Portbereich zu verwenden, so dass wenn ein Port belegt ist, kann das Signal an einen anderen Port weitergeleitet werden.
 
 
  • Port Range Triggering (Port-Bereich-Triggering) -  Mit dem Port-Bereich-Triggering kann der Router ausgehende Daten auf bestimmten Port-Nummern überwachen.  Die IP-Adresse des Computers, der die übereinstimmenden Daten sendet, wird vom Router gespeichert.  Wenn die angeforderten Daten über den Router zurückkommen, werden die Daten an den richtigen Computer geleitet.  Das ist vor allem dann nützlich, wenn ein USB- oder Bluetooth-Headset für Online-Chats und Spiele verwendet wird.
 

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN