text.skipToContent text.skipToNavigation

Linksys X3500 N750 Dual-Band Wireless Router mit ADSL2+ Modem und USB Anschluss - Häufig gestellte Fragen

INHALT
 
HARDWARE INFORMATIONEN
 
  1. Was ist der Linksys X3500 N750 Dual-Band Wireless Router mit ADSL2+ Modem und USB?
  2. Wie richten Sie den Linksys X3500 ein?
  3. Was ist die Standard IP Adresse, Benutzername und Passwort um in die webbasierte Setupseite des Linksys X3500 einzuloggen?
  4. Wie wird der Linksys X3500 auf die Werkeinstellungen zurückgesetzt?
  5. Wie den Linksys X3500 rebooten (Neustarten)?
  6. Unterstützt der Linksys X3500 Remote Management?
  7. Unterstützt der Linksys X3500 IPv6?
  8. Unterstützt der Linksys X3500 Annex A und Annex B im gleichen Gerät?
  9. Unterstützt der Linksys X3500 Linksys Smart Wi-Fi?
  10. Welchen Garantiezeitraum hat der Linksys X3500?
  11. Welche Systemvoraussetzungen sind für das Installieren der Software Linksys Connect des Linksys X3500 nötig?
MERKMALE
  1. Was ist die maximale Speicherkapazität der USB-Speicherfunktion des Linksys X3500?
  2. Kann eine USB 2.0 Festplatte an dem USB-Port des Gateways verwendet werden?
  3. Unterstützt der Linksys X3500 Netzwerk-USB-Drucker?
  4. Welche DDNS-Dienstanbieter unterstützt der Linksys X3500?
  5. Kann der Linksys X3500 als DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol) für Ihr Netzwerk verwendet werden?
  6. Was bedeutet MAC Address cloning (MAC-Adresse kopieren), und wofür wird diese Funktion verwendet?
  7. Wie viele statische Routen können Sie zwischen dem Gateway und einem anderen Netzwerk einstellen?
  8. Unterstützt der Linksys X3500 Wireless QoS und Internetzugriffs Priorität QoS?
  9. Unterstützt der Linksys X3500 die Übertragung von Protokolldaten an einen Protokollserver?
  10. Gehen die benutzerdefinierten Einstellungen auf dem Linksys X3500 bei einem Firmware-Update verloren?
  11. Kann die vom DHCP-Server zugewiesene IP-Adressnummer höher sein als 253?
  12. Was bedeutet Diagnostics (Diagnose), und wofür wird es verwendet?
  13. Wofür steht Port Forwarding (Port-Weiterleitung)?
  14. Können Sie eine Zeitzone auswählen und die Uhr für Sommerzeit automatisch anpassen?
  15. Welches dynamische Routing-Protokoll wird vom Linksys X3500 unterstützt?
  16. Wofür steht "Port-Triggering"?
  17. Wie viele Wireless-Netzwerkmodi werden vom Linksys X3500 unterstützt?
  18. Was ist UPnP?
  19. Verfügt der Linksys X3500 über eine Backup- und Wiederherstellungsfunktion?
  20. Hat der Linksys X3500 einen integrierten Media-Server?
  21. Ist es möglicht in dem Linksys X3500 einen FTP-Server zu erstellen?
  22. Wofür stehen Frequenzband “Standard” und “Wide”?
UNTERSTÜTZTE SICHERHEIT
 
  1. Welche wireless Sicherheitsmodi unterstützt der Linksys X3500?
  2. Wie lautet der standardmäßige Wireless-Netzwerkname (SSID) des Linksys X3500?
  3. Welche Verschlüsselung ist im WEP-Sicherheitsmodus unterstützt?
  4. Was ist der Wireless MAC Filter und für was wird er verwendet?
  5. Erlaubt der Linksys X3500 VPN Tunnels mit IPSec, L2TP or PPTP Protokollen für Pass-Through des Router?
  6. Unterstützt der Linksys X3500 die Demilitarized Zone (DMZ)?  Wofür wird es verwendet?
  7. Unterstützt der Linksys X3500 die SPI-Firewall?
LEDs
 
  1. Über welche LED-Anzeigen verfügt der Linksys X3500?
FIRMWARE AKTUALISIERUNG
  1. Wie aktualisieren Sie die Firmware des Linksys X3500?
FEHLERBEHEBUNG
 
  1. Ihre wireless Geräte erkennen den wireless Netzwerknamen des Linksys X3500 (SSID) nicht.  Was können Sie tun?
  2. Wenn Sie die Sprache der Einrichtungs Webseite des Gateways geändert haben, wird sie nach dem Aktualisieren der Seite oder des zurücksetzen des Gateways wieder auf Englisch zurückgesetzt.  Warum ist das?
  3. Was sollten Sie tun, wenn Ihr Computer nicht mit dem Internet verbinden kann?
  4. Was sollten Sie tun, wenn Sie beim Öffnen eines Webbrowsers nach einem Benutzernamen und Passwort gefragt werde? Wie deaktivieren Sie das?
  5. Was sollten Sie tun, wenn Sie eine statische IP-Adresse auf Ihrem Computer verwenden und keine Verbindung zum Internet herstellen können?
  6. Wie ändern Sie die grundlegenden Einstellungen auf Ihrem Linksys Gateway der X-Serie?
  7. Wie ändern Sie die erweiterten Einstellungen auf Ihrem Linksys X-Series Gateway?
  8. Was sollten Sie tun, wenn Sie von Ihrem Computer keine Wireless-Verbindung zu Ihrem Netzwerk herstellen können?
  9. Was sollten Sie tun, wenn das Gateway keinen Koaxial-Port für die Kabelverbindung hat?
  10. Was sollten Sie tun, wenn Ihr Passwort für den Zugriff auf die Setup-Webseite des Routers nicht funktioniert?
  11. Über welche URL können Sie auf die Setup-Webseite des Linksys Gateway der X-Serie zugreifen?
  12. Sie besitzen bereits ein Modem.  Wie können Sie das Linksys Gateway der X-Serie in Ihrem Netzwerk einsetzen?
  13. Welche Frequenzbänder werden vom Gateway unterstützt?
  14. Was sollten Sie tun, wenn Sie das Linksys Gateway der X-Series mit Windows® XP nicht in My Network Places finden können?
  15. Was können Sie machen, beim Auftreten von Internet Service Provider (ISP) Probleme bei der Anmeldung beim Einrichten Ihres Linksys Gateways der X-Serie mit Linksys Connect?
  16. Was sollten Sie tun, wenn die Power-LED Ihres Linksys Gateways der X-Serie blinkt?
  17. Können Sie Ihr Linksys Gateway der X-Serie an der Wand anbringen?
  18. Was sollten Sie tun, wenn Sie Schwierigkeiten beim Zugriff auf die Einrichtungs Webseite des Linksys Gateways der X-Serie haben?
  19. Wie können Sie bestimmte Websites blockieren?
  20. Welche Arten von Internetverbindungen werden von dem Linksys X3500 unterstützt?

 HARDWARE INFORMATIONEN
 
1. Was ist der Linksys X3500 N750 Dual-Band Wireless Router mit ADSL2+ Modem und USB?
 
Der Linksys X3500 N750 Dual-Band Wireless Router mit ADSL2+ Modem und USB Anschluss ist ein Highspeed-ADSL-Gateway, das sowohl für Kabel- als auch für DSL- Verbindungen konfiguriert werden kann.  Mit der neuen Funktion Guest Access (Gastzugriff) können Sie ein separates Netzwerk für den Internetzugriff Ihrer Gäste erstellen und dabei gleichzeitig Ihr lokales Netzwerk sichern.  Er kann abhängig von Ihrer Internet-Einrichtung als Gateway oder als Router installiert werden.
 
2. Wie richten Sie den Linksys X3500 ein?
 
Der Linksys X3500 kann in zwei (2) Möglichkeiten eingerichtet werden: über seine Einrichtungs Webseite oder über die Linksys Connect 1.4 Software.  Klicken Sie auf die untenstehenden Links, um zu erfahren, wie Sie Ihren Linksys X3500 einrichten können:
 
 
3. Was ist die Standard IP Adresse, Benutzername und Passwort um in die webbasierte Setupseite des Linksys X3500 einzuloggen?
 
Die Standard IP Adresse ist 192.168.1.1 und sowohl der Standardbenutzernamen als auch das Standardkennwort lauten admin.
 
4. Wie wird der Linksys X3500 auf die Werkeinstellungen zurückgesetzt?
 
Halten Sie die Reset Taste an der Rückseite des Linksys X3500 für etwa fünf (5) Sekunden gedrückt.  Sie können auch das Gateway auf die Werkeinstellungen zurücksetzten indem Sie auf dem Restore Factory Defaults (Rücksetzung auf Werkseinstellungen) Button klicken, der sich in der Administration > Factory Defaults (Verwaltung > Werkseinstellungen) Leiste in seiner Web Setup Seite befindet.
 
5. Wie den Linksys X3500 rebooten (Neustarten)?
 
Sie können das Gerät AUSschalten und dann wieder EINschalten.  Sie können auch auf die Reboot (Neustart) Taste klicken, die sich in der Web Setup Seite des Linksys X3500 in der Setup > Basic Setup (Einrichtung > Grundlegende Einrichtung) Leiste befindet.
 
6. Unterstützt der Linksys X3500 Remote Management?
 
Ja.
 
7. Unterstützt der Linksys X3500 IPv6?
 
Ja, sowohl IPv4 als auch IPv6 werden in Dual-Stack-Modus unterstützt.
 
8. Unterstützt der Linksys X3500 Annex A und Annex B im gleichen Gerät?
 
Nein, die Linksys X3500 unterstützt nur Annex A.
 
HINWEIS:  Um zu erfahren, wie Sie die Annex (Anhangs) und Modell Ihres Gateways überprüfen können, klicken Sie hier.
 
9. Unterstützt der Linksys X3500 Linksys Smart Wi-Fi?
 
Nein, der Linksys X3500 unterstützt Linksys Smart Wi-Fi NICHT.  Er kommt mit dem Linksys Connect Setup-Assistenten, und enthält auch die klassische Web-Setupseite.
 
10. Welchen Garantiezeitraum hat der Linksys X3500?
 
Die Garantiezeit des Linksys X3500 gilt für Europa, Mittlerer Osten und Afrika zwei (2) Jahre und für Asien-Pazifik ein (1) Jahr.
 
11. Welche Systemvoraussetzungen sind für das Installieren der Software Linksys Connect des Linksys X3500 nötig?
 
Sehen Sie die untenstehende Tabelle für die Mindestsystemanforderungen der Linksys Connect Software:
 
Betriebssystem Anforderungen Browser
Windows®Windows® XP SP3, Windows Vista® SP1, Windows® 7 und Windows® 8Internet Explorer® Version 8 und Version 10, Mozilla Firefox® Version 4, Google Chrome Version 10
Mac®Mac OS X® 10.5.8 oder später , Mac OS X® 10.6.1 oder später, Mac OS X® 10.7 oder später, Mac OS X® 10.8Safari Version 4
 
HINWEIS:  Das VUSB-Drucker-Dienstprogramm und die USB-Speicherfunktion der Linksys Connect-Software unterstützen Windows® 8 und Mac OS X® 10.8 nicht.
 
MERKMALE
 
1. Was ist die maximale Speicherkapazität der USB-Speicherfunktion des Linksys X3500?
 
Die maximale Speicherkapazität das die USB-Speicherfunktion des Linksys X3500 unterstützt beträgt 3 TB (Terabytes).
 
2. Kann eine USB 2.0 Festplatte an dem USB-Port des Gateways verwendet werden?
 
Ja.
 
3. Unterstützt der Linksys X3500 Netzwerk-USB-Drucker?
 
Ja.
 
4. Welche DDNS-Dienstanbieter unterstützt der Linksys X3500?
 
Der Linksys X3500 unterstützt die DDNS Anbieter DynDNS.org und TZO.com.
 
5. Kann der Linksys X3500 als DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol) für Ihr Netzwerk verwendet werden?
 
Ja.  Um zu erfahren wie, klicken Sie auf die untenstehenden Links :
 
 
6. Was bedeutet MAC Address cloning (MAC-Adresse kopieren), und wofür wird diese Funktion verwendet?
 
Eine Media Access Control (MAC) Adresse ist eine spezifische vorgegebene Identifizierung des Netzwerk-Adapters des Computers.  Die meisten Kabel-Internet Leistungsanbieter (ISP) benutzen Media Access Control (MAC) Adresse Authentifizierung, um Internetverbindungen für die Kunden zu erstellen.
 
Um Ihren Linksys Modem / Router so einzurichten, damit er mit Ihrem ISP funktioniert, müssen Sie sie Funktion MAC Address Clone (Klonen der MAC Adresse) aktivieren.  Diese Funktion erlaubt Ihren ISP die Identifizierung des Routers wie der Computer mit der registrierten MAC Adresse.
 
7. Wie viele statische Routen können Sie zwischen dem Gateway und einem anderen Netzwerk einstellen?
 
Sie können bis zu 20 statische Routen zwischen dem Gateway und einem anderen Netzwerk einrichten.
 
8. Unterstützt der Linksys X3500 Wireless QoS und Internetzugriffs Priorität QoS?
 
Ja.
 
9. Unterstützt der Linksys X3500 die Übertragung von Protokolldaten an einen Protokollserver?
 
Nein.
 
10. Gehen die benutzerdefinierten Einstellungen auf dem Linksys X3500 bei einem Firmware-Update verloren?
 
Ja, Sie werden die benutzerdefinierten Einstellungen, die Sie auf Ihrem Linksys X3500 eigerichtet haben, nach einer Firmware Aktualisierung verlieren.  Allerdings können Sie die von Ihnen vorgenommenen Einstellungen sichern und wiederherstellen, damit Sie Ihren Gateway nicht manuell neu konfigurieren müssen.
 
11. Kann die vom DHCP-Server zugewiesene IP-Adressnummer höher sein als 253?
 
Nein.
 
12. Was bedeutet Diagnostics (Diagnose), und wofür wird es verwendet?
 
Diagnostics wird verwendet um die Internetverbindung zu prüfen mit Anwendungen, wie ping und traceroute.
 
13. Wofür steht Port Forwarding (Port-Weiterleitung)?
 
Im Fenster Port Forwarding (Port-Weiterleitung) können Sie öffentliche Dienste wie beispielsweise Webserver, FTP-Server, E-Mail-Server oder andere spezielle Internetanwendungen im Netzwerk einrichten.
 
14. Können Sie eine Zeitzone auswählen und die Uhr für Sommerzeit automatisch anpassen?
 
Ja.
 
15. Welches dynamische Routing-Protokoll wird vom Linksys X3500 unterstützt?
 
Er ist mit dem dynamischen Routing-Protokoll RIP / RIPv2 und höchstens 20 statischen Routings kompatibel.
 
16. Wofür steht "Port-Triggering"?
 
Beim Port Triggering (Port-Triggering) wird der Port basierend auf dem festgelegten eingehenden Port weitergeleitet.  Informieren Sie sich in Ihrer Softwareanwendung darüber, welche Angaben für diese Felder erforderlich sind.
 
17. Wie viele Wireless-Netzwerkmodi werden vom Linksys X3500 unterstützt?
 
Der Linksys X3500 unterstützt vier (4) wireless Netzwerkmodi - 802.11a, 802.11b, 802.11g und 802.11n.
 
18. Was ist UPnP?
 
Universal Plug and Play (UPnP) ermöglicht es unter Windows®, den Router für verschiedene Internetanwendungen wie Spiele und Videokonferenzen automatisch zu konfigurieren.
 
19. Verfügt der Linksys X3500 über eine Backup- und Wiederherstellungsfunktion?
 
Ja.  Um zu erfahren wie, klicken Sie hier.
 
20. Hat der Linksys X3500 einen integrierten Media-Server?
 
Ja, der Linksys X3500 verfügt über einen integrierten Medienserver um Musik, Bilder oder Videos von einem USB -Datenträger zu einem UPnP-kompatiblen Media Adapter zu streamen.
 
21. Ist es möglicht in dem Linksys X3500 einen FTP-Server zu erstellen?
 
Ja.  Mit dem Linksys X3500 ist es möglich einen FTP-Server zu erstellen, auf den Sie über das Internet oder Ihr lokalen Netzwerk zugegriffen können.
 
Um einen FTP-Server in Ihrem Linksys X3500 zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor:
 
Schritt 1:
Verbinden Sie Ihr Gateway mit ein Ethernet-Kabel mit dem Computer, und öffnen Sie die webbasierte Konfigurationsseite.
 
Schritt 2:
Klicken Sie auf Storage (Speicherung) und anschließend auf die FTP Server (FTP-Server) Leiste.
 
Schritt 3:
Geben Sie für den FTP-Server einen Namen in das FTP Server Name Feld ein.
 
Schritt 4:
Wählen Sie Enabled (Aktiviert), um den FTP Server im Gateway zu aktivieren.
 
Schritt 5:
Geben Sie die Port Nummer im FTP Port Feld ein, die der FTP Server verwenden soll.
 
HINWEIS:  Die Standard Port Nummer ist 21.
 
Schritt 6:
Klicken Sie auf Specify Folder (Ordner angeben) um einen FTP Ordner zu erstellen.  Der FTP Folder Bildschirm wird anschließend erscheinen.
 
Schritt 7:
Geben Sie den Namen für den FTP Ordner in das Display Name Feld ein.
 
Schritt 8:
Klicken Sie auf Select um einen Ordner für FTP-Client-Zugriff festlegen.  Dann klicken Sie auf Enter into Folder, um die Unterordner anzuzeigen.
 
HINWEIS:  Um einen neuen Ordner zu erstellen, geben Sie einen gewünschten Namen in das New Folder Feld ein, dann klicken Sie auf Create.
 
Schritt 9:
Sie können den Gruppen- oder Benutzer-Zugriff aus der Available Groups (Verfügbare Gruppen) Kolumne auswählen, klicken Sie dann auf den transfer >> (Übertragung >>) Button.
 
Schritt 10:
Klicken Sie auf Save Settings (Einstellungen speichern) um die Änderungen zu speichern.
 
22. Wofür stehen Frequenzband “Standard” und “Wide”?
 
Mit dem Radio Band (Frequenzband) haben Sie zwei (2) Optionen:  Auto und 20-MHz-Standardkanal.  Der Standardkanal ist der Kanal, der von allen B/G/N-Geräten genutzt wird.
 
Wenn Sie für die Option Radio Band (Frequenzband) die Einstellung Wide Channel (Zusatzkanal) auswählen, können für Wireless-N-Verbindungen zwei (2) Kanäle verwendet werden: ein primärer (Auto) Kanal und ein sekundärer Kanal (Standardkanal).  Hierdurch verbessert sich die Wireless-N-Leistung.
 
UNTERSTÜTZTE SICHERHEIT
 
1. Welche wireless Sicherheitsmodi unterstützt der Linksys X3500?
 
Der Gateway unterstützt sieben (7) Wireless-Sicherheitsoptionen: WPA2/ WPA Mixed Mode, WPA2 Personal, WPA Personal, WPA2 / WPA Enterprise Mixed Mode, WPA2 Enterprise, WPA Enterprise und WEP.
 
2. Wie lautet der standardmäßige Wireless-Netzwerkname (SSID) des Linksys X3500?
 
Der standardmäßige Wireless-Netzwerkname (SSID) des Linksys X3500 ist LinksysXXXXX, wobei XXXXX die letzten fünf (5) Zeichen der Seriennummer des Gerätes sind.
 
3. Welche Verschlüsselung ist im WEP-Sicherheitsmodus unterstützt?
 
Der Linksys X3500 unterstützt die folgenden WEP-Sicherheitsmodi: 40 / 64-bit (10 hex digits) und 104 / 128-bit (26 hex digits).
 
4. Was ist der Wireless MAC Filter und für was wird er verwendet?
 
Die Wireless MAC Filter Funktion ermöglicht es Ihnen den Zugang auf Ihr WLAN mit Hilfe der MAC-Adressen der Wireless-Geräte, die eine Verbindung zum Router herstellen, zu filtern.  Es ist eine der Sicherheitsoptionen, die Sie verwenden können, um Ihr Netzwerk zu schützen.
 
HINWEIS:  Um zu erfahren, wie die MAC-Filterfunktion Ihres Linksys X3500 einzurichten, klicken Sie auf die folgenden Links:
 
 
HINWEIS:  Sie können bis zu 32 wireless Clients in der MAC Address Filterliste hinzufügen.
 
5. Erlaubt der Linksys X3500 VPN Tunnels mit IPSec, L2TP or PPTP Protokollen für Pass-Through des Router?
 
Ja.
 
6. Unterstützt der Linksys X3500 die Demilitarized Zone (DMZ)? Wofür wird es verwendet?
 
Ja, er unterstützt es.  Über das Fenster DMZ kann für einen lokalen Benutzer eine Internetverbindung hergestellt werden, damit er spezielle Dienste nutzen kann, beispielsweise Internetspiele und Videokonferenzen.  Mit DMZ-Hosting werden alle Ports gleichzeitig an einen PC weitergeleitet.  Die Port Range Forwarding (Port-Bereich-Weiterleitung) ist sicherer, da durch sie nur die gewünschten Ports geöffnet werden, während beim DMZ-Hosting alle Ports eines (1) Computers geöffnet werden und vom Internet auf diesen Computer zugegriffen werden kann.
 
7. Unterstützt der Linksys X3500 die SPI-Firewall?
 
Ja.
 
LEDs
 
1. Über welche LED-Anzeigen verfügt der Linksys X3500?
 
Der Linksys X3500 verfügt über die folgenden LED-Anzeigen: Ethernet LAN, Wi-Fi Protected Setup (WPS), Wireless, WAN, Internet und Strom.  Für weitere Informationen klicken Sie hier.
 
FIRMWARE AKTUALISIERUNG
 
1. Wie aktualisieren Sie die Firmware des Linksys X3500?
 
Für detaillierte Anweisungen, wie Sie den Linksys X3500 aktualisieren können, klicken Sie hier.
 
FEHLERBEHEBUNG
 
1. Ihre wireless Geräte erkennen den wireless Netzwerknamen des Linksys X3500 (SSID) nicht.  Was können Sie tun?
 
Sie sollten folgende Punkte überprüfen:
 
Schritt 1:
Überprüfen Sie, dass der Router EINgeschaltet ist.  Stellen Sie sicher, dass das Netzteil ordnungsgemäß an den Stromanschluss des Routers angeschlossen ist und das andere Ende an eine Steckdose angeschlossen ist.
 
Schritt 2:
Verbinden Sie den Gateway mit ein Ethernet-Kabel mit dem Computer und greifen Sie dann auf die Einrichtungs WebSeite des X3500 zu.  Prüfen Sie, ob SSID Broadcast (SSID-Übertragung) unter Wireless > Basic Wireless Settings > SSID Broadcast (Wireless > Grundlegende Wireless-Einstellungen > SSID-Übertragung) aktiviert ist.  Wenn die Option deaktiviert wurde, wählen Sie Enabled (Aktiviert), und klicken Sie dann auf Save Settings (Einstellungen speichern).
 
Schritt 3:
Prüfen Sie, ob Ihr Wireless-Adapter die Wireless-Netzwerkmodi 802.11n, 802.11g oder 802.11b unterstützt.  Falls nicht, ersetzen Sie den Wireless-Adapter durch einen Adapter, der diese Protokolle unterstützt.
 
HINWEIS:  Schalten Sie den Schalter des Wireless-Adapters EIN, wenn Sie einen Laptop verwenden.
 
2. Wenn Sie die Sprache der Einrichtungs Webseite des Gateways geändert haben, wird sie nach dem Aktualisieren der Seite oder des zurücksetzen des Gateways wieder auf Englisch zurückgesetzt.  Warum ist das?
 
Das Dropdown-Menü Select your Language (Sprache auswählen) auf der Seite Basic Setup (Grundeinstellungen) in der Einrichtungs Webseite erlaubt es Ihnen, die Anzeigesprache vorübergehend durch die automatische Erkennung der Sprache zu ändern.
 
3. Was sollten Sie tun, wenn Ihr Computer nicht mit dem Internet verbinden kann?
 
Wenn Ihr Computer keine Internetverbindung herstellen kann, müssen Sie Folgendes sicherstellen:
 
  • Überprüfen Sie, dass die Gateway EINGESCHALTET ist.  Die Ein/Aus-LED muss grün leuchten und darf nicht blinken.
  • Wenn die Power-LED blinkt, schalten Sie das Gateway und den Computer oder andere Geräte, die mit dem Gateway verbunden sind, aus.  Schalten Sie das Gateway nach 10 Sekunden wieder an und warten, bis die LED-Lichter zu blinken aufhören, so wie sie während des Modus der Selbst-Diagnose tun.  Wenn das Gateway bereit ist, können Sie Ihren Computer oder anderen Geräte, die mit dem Gateway verbunden sind, wieder einschalten.
  • Überprüfen Sie, ob die LEDs auf der Gateway-Frontplatte leuchten.  Stellen Sie sicher, dass die Power, DSL, und die nummerierten Ethernet-Port-LEDs leuchten.  Wenn nicht, überprüfen Sie die Kabelverbindungen.  Der Computer muss mit einem der nummerierten Ethernet-Ports verbunden werden und die Gateway-DSL-Anschluss sollte mit der ADSL-Leitung verbunden sein.
Wenn diese Tipps das Problem nicht gelöst haben, klicken Sie hier für mehr Instuktionen.
 
4. Was sollten Sie tun, wenn Sie beim Öffnen eines Webbrowsers nach einem Benutzernamen und Passwort gefragt werde? Wie deaktivieren Sie das?
 
Um die Aufforderung zu deaktivieren, können Sie die Internet Options (Internetoptionen) Ihres Webbrowsers konfigurieren.  Anweisungen dazu finden Sie hier.
 
5. Was sollten Sie tun, wenn Sie eine statische IP-Adresse auf Ihrem Computer verwenden und keine Verbindung zum Internet herstellen können?
 
Richten Sie Ihren Computer so ein, dass die IP-Adresse automatisch abgerufen wird. Anweisungen dazu finden Sie hier.
 
6. Wie ändern Sie die grundlegenden Einstellungen auf Ihrem Linksys Gateway der X-Serie?
 
Um die grundlegenden Einstellungen auf Ihrem Linksys X-Series Gateway zu ändern, führen Sie den Setup Wizard (Setup-Assistenten) erneut aus.  Um das Gateway wie ein Modem-Router mithilfe des Setup-Assistenten einzurichten, klicken Sie hier.  Eine Anleitung zum Einrichten auf einem Mac® -Computer finden Sie hier.
 
7. Wie ändern Sie die erweiterten Einstellungen auf Ihrem Linksys X-Series Gateway?
 
Greifen Sie zum Ändern der erweiterten Einstellungen der Gateway auf die Einrichtungs Webseite der Linksys X-Series Gateway zu, und navigieren Sie zu der entsprechenden Registerkarte, um auf Ihre Einstellungen zuzugreifen und diese zu ändern.
 
Eine Anleitung, wie man auf die Einrichtungs Webseite der Linksys X-Series Gateway zugreift, finden Sie hier.  Um zu erfahren, wie Sie auf die Einrichtungs Webseite des Gateways mit einem Mac® -Computer zugreifen, finden Sie hier.
 
8. Was sollten Sie tun, wenn Sie von Ihrem Computer keine Wireless-Verbindung zu Ihrem Netzwerk herstellen können?
 
Stellen Sie sicher, dass der Wireless-Netzwerkname (SSID) auf dem Computer und die Linksys X-Series Gateway identisch sind.  Wenn Sie Wireless-Sicherheit für Ihr Netzwerk aktiviert haben, vergewissern Sie sich, dass auf dem Computer und die Gateway dieselbe Sicherheitsmethode und derselbe Schlüssel verwendet werden.
 
9. Was sollten Sie tun, wenn das Gateway keinen Koaxial-Port für die Kabelverbindung hat?
 
Ein Koaxial-Kabel kann nur mit einem Kabel-Modem verbunden werden.  Ihre Gateway fungiert als Modem für Ihre ADSL-Verbindung.  Wenn Sie eine kabelgebundene Internetverbindung haben, sollte Ihre Gateway an ein herkömmliches Kabelmodem angeschlossen werden.  Legen Sie die Installations-CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk des Computers ein, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm zum Anschließen Ihrer Gateway an das Kabelmodem.
 
10. Was sollten Sie tun, wenn Ihr Passwort für den Zugriff auf die Setup-Webseite des Routers nicht funktioniert?
 
Sie können die Wireless-Sicherheitseinstellungen des Gateways verwenden, denn diese sind gleichzeitig die Anmeldedaten für die Einrichtungs Webseite.  Informationen zum Prüfen der Wireless-Sicherheitseinstellungen der Linksys X-Series Gateway mit Linksys Connect finden Sie hier.
 
11. Über welche URL können Sie auf die Setup-Webseite des Linksys Gateway der X-Serie zugreifen?
 
Geben Sie "http://192.168.1.1" in die Adressleiste ein, um auf die Einrichtungs Webseite des Routers zuzugreifen.  Wenn Sie auf die Gateway eine andere IP-Adresse festgelegt haben, geben Sie diese ein.
 
12. Sie besitzen bereits ein Modem.  Wie können Sie das Linksys Gateway der X-Serie in Ihrem Netzwerk einsetzen?
 
Wenn Sie bereits ein Modem besitzen, können Sie den Linksys X-Series Gateway als Router verwenden.  Um dies zu tun, müssen Sie ein Ethernet-Kabel vom Modem an den Linksys X-Series Gateway verbinden.  Für weitere Informationen, klicken Sie hier.
 
13. Welche Frequenzbänder werden vom Gateway unterstützt?
 
Das Gateway unterstützt 2,4 GHz und 5 GHz.  Den Unterschied zwischen dem 5 GHz und dem 2.4 GHz Band erklären wir Ihnen hier.
 
14. Was sollten Sie tun, wenn Sie das Linksys Gateway der X-Series mit Windows® XP nicht in My Network Places finden können?
 
Wenn dieses Problem auftritt, sollten Sie die UPnP-Framework Kontrollkästchen aktivieren, die sich bei Exceptions (Ausnahmen) bei Einstellungen der Windows-Firewall befinden.
 
15. Was können Sie machen, beim Auftreten von Internet Service Provider (ISP) Probleme bei der Anmeldung beim Einrichten Ihres Linksys Gateways der X-Serie mit Linksys Connect?
 
Sie werden eventuell mehrere Male nach Benutzername und Passwort von Ihrem Internet Service Provider (ISP) gefragt, wenn Sie Ihr Gateway der X-Serie mit Linksys Connect einstellen.  Wenn dies geschieht, geben Sie weiterhin Ihre Anmeldeinformationen ein.  Um mehr über dieses Thema zu erfahren, klicken Sie hier.
 
HINWEIS:  Für eine Liste der Internet Service Provider (ISP) Einstellungen klicken Sie hier.
 
16. Was sollten Sie tun, wenn die Power-LED Ihres Linksys Gateways der X-Serie blinkt?
 
Wenn die Power LED auf Ihrem Linksys Gateway blinkt, bedeutet dies, dass die Firmware beschädigt ist.  Wenn dies geschieht, können Sie auf die Einrichtungs Webseite des Gateways nicht zugreifen.  Um dies zu beheben, müssen Sie die Firmware des Geräts herunterladen und aktualisieren.  Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.
 
17. Können Sie Ihr Linksys Gateway der X-Serie an der Wand anbringen?
 
Ja.  Die Linksys Gateways der X-Serie verfügen über zwei (2) Wandmontagen Steckplätze auf der Unterseite.
 
18. Was sollten Sie tun, wenn Sie Schwierigkeiten beim Zugriff auf die Einrichtungs Webseite des Linksys Gateways der X-Serie haben?
 
Dieses Problem könnte auftreten, weil der Computer immer eine falsche IP-Adresse erhält und die Verbindung zum Gateway nicht richtig eingerichtet ist.  Um mehr zu erfahren, wie dieses Problem beheben, klicken Sie hier.
 
19. Wie können Sie bestimmte Websites blockieren?
 
Wenn Sie erfolgreich die Linksys Connect Software installiert haben, können Sie bestimmte Websites durch die Parental controls (Kinderschutz-Funktion) Funktion blockieren.  Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.
 
20. Welche Arten von Internetverbindungen werden von dem Linksys X3500 unterstützt?
 
Der Gateway unterstützt zwölf (12) Verbindungstypen:  Bridged Mode Only, RFC 2684 Bridged, RFC 2684 Routed, IPoA, RFC 2516 PPPoE, RFC 2364 PPPoA, Automatic Configuration - DHCP, Static IP, PPPoE, PPTP, L2TP und Telstra Cable.

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN