text.skipToContent text.skipToNavigation

Einstellen der Wireless Multimedia (WMM)-Einstellungen auf „Hintergrund“

Durch die Einstellung von Wireless Multimedia (WMM) auf Hintergrund werden Pakete für den Datenverkehr priorisiert, die nicht von einer erhöhten Latenz betroffen sind, zum Beispiel Download- und Druckaufträge.

HINWEIS: Diese Einstellungen sollten nur von erfahrenen Nutzern angepasst werden, da falsche Einstellungen die Wireless-Leistung beeinträchtigen können.

Gehen Sie wie folgt vor, um Wireless Multimedia (WMM) auf „Hintergrund“ einzustellen:

Schritt 1:
Greifen Sie auf die webbasierte Setup-Seite Ihrer Wireless-N Ethernet Bridge zu. Anweisungen dazu finden Sie hier.

Schritt 2:
Klicken Sie auf die Registerkarte Wireless und dann auf die untergeordnete Registerkarte WMM.


Schritt 3:
Wählen Sie im Dropdown-Menü Zugriffsmodus die Option Hintergrund. Geben Sie die Informationen auf dem Bildschirm ein.


Im Fenster WMM Background können Sie folgende Optionen festlegen.

Aggregation verwenden: Diese Option definiert, ob die MAC-Ebene (Media Access Control) eine ADDBA-Sitzung (Add Block Acknowledgement) einrichtet oder nicht. Der Standardwert lautet Nein. Wählen Sie Ja, um diese Option zu aktivieren.

Aggregation annehmen: Diese Option definiert, ob die MAC-Ebene eine ADDBA-Anforderung annimmt oder nicht. Der Standardwert ist Ja. Wählen Sie Nein, um diese Option zu deaktivieren.

Max. Max. Anzahl der Pakete in der Aggregation: Diese Option definiert die maximale Anzahl der Pakete oder Subframes in einer Aggregation. Der gültige Bereich ist 0 bis 7. Der Standardwert lautet 7.

Max. Max. Größe der Aggregation: Diese Option definiert die maximale Größe der Aggregation (in Byte). Der gültige Bereich ist 0 bis 16000. Der Standardwert lautet 12000.

Zeitüberschreitungs-Intervall: Diese Option definiert das Zeitintervall, vor dessen Ablauf die Aggregation mit einem „Abschlussstatus“ vom Timer geschlossen werden sollte. Der Bereich reicht von 0 bis 100 Millisekunden. Der Standardwert lautet 3.

Min. Min. Größe der Pakete in der Aggregation: Diese Option definiert die minimale Größe (in Byte) der Pakete, die in der Aggregation zusammengestellt werden können. Der gültige Bereich ist 0 bis 1500. Der Standardwert lautet 10.

ADDBA-Zeitüberschreitung: Diese Option definiert das Zeitintervall, nach dessen Ablauf die ADDBA-Einrichtung abgebrochen wird, sofern innerhalb dieses Zeitraums keine Frame-Übertragungen durch den Prozess zur Bestätigung des Datenblockempfangs (Block Acknowledgement (ACK)) ausgeführt werden. Der Bereich reicht von 0 bis 65535 Millisekunden. Der Standardwert lautet 0, was einer Deaktivierung der Zeitüberschreitung gleichkommt.

Größe des Aggregations-Fensters: Diese Option definiert die maximale Anzahl der Pakete, die ohne Empfang eines ACK übertragen wird. Der gültige Bereich ist 0 bis 64. Der Standardwert lautet 64.

Schritt 4:
Klicken Sie auf Einstellungen speichern, um die Änderungen zu speichern.

 HINWEIS: Wenn Sie Ihre Wireless Multimedia-Einstellungen nicht ändern möchten, klicken Sie auf Änderungen verwerfen.


Artikel zum Thema:

Einstellen der Wireless Multimedia (WMM)-Einstellungen auf „Sprache“
Einstellen der Wireless Multimedia (WMM)-Einstellungen auf „Video“
Konfigurieren der Wireless Multimedia (WMM) für „Beste Bemühung“

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN