text.skipToContent text.skipToNavigation

So konfigurieren Sie OpenVPN Clients über OpenVPN auf dem LRT2x4 Router

OpenVPN ist ein Programm zum Aufbau eines Virtuellen Privaten Netzwerkes (VPN) um eine sichere Point-to-Point Verbindung zu erstellen.  Dieses ermöglicht dass OpenVPN-Clients wie Laptops, Smartphones und Tablets sich mit eine Zwei-Faktor-Authentifizierung verbinden.  Zusätzlich zu den Benutzername oder Passwort, wird SSL / TLS für den Schlüsselaustausch als Teil der Authentifizierung unterstützt.  Es hat auch die Fähigkeit , bis zu fünf (5) OpenVPN Tunnel zu unterstützen.

TIPP:  Ein OpenVPN Tunnel kann entweder ein full (vollständiges) oder split (geteiles) Tunnel sein.  Der Full Tunnel (vollständige Tunnel) erzwingt, dass der gesamte Datenverkehr an den OpenVPN-Server weitergeleitet wird, während ein Split Tunnel (geteiler Tunnel) einem OpenVPN-Client erlaubt, auf Internet-gebundene Ressourcen über den lokalen Internetdienstanbieter (ISP) zuzugreifen.

 
Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie OpenVPN mit Ihrem Linksys Gigabit VPN Router auf eine lokale Einrichtung funktioniert.
 
WICHTIG:  Stellen Sie sicher, dass Sie den OpenVPN-Client heruntergeladen haben.  Um eines herunterzuladen, Klicken Sie hier.
 
  1. OpenVPN einrichten
  2. OpenVPN Client Installieren
  3. Die IP-Adressen Überprüfen
OpenVPN einrichten
 
Schritt 1:
Setzen Sie den Router auf seine Werkseinstellungen zurück.
 
Schritt 2:
Verbinden Sie alle Geräte wie die Topologie unten, wo PC1 auf der LAN-Seite ist und PC2 auf der WAN-Seite ist.

HINWEIS:  PC2 Fungiert als ein OpenVPN-Client, der versucht, auf PC1 im LAN von LRT2x4 zuzugreifen.
 User-added image
 
Schritt 3:
Greifen Sie auf die webbasierte Einrichtungsseite des Routers zu.  Um zu erfahren, wie, klicken Sie hier.
 
Schritt 4:
Klicken Sie auf Configuration (Konfiguration).

 
User-added image
 
Schritt 5:
Klicken Sie auf Network (Netzwerk).  Klicken Sie im Abschnitt WAN SETTING (WAN-EINSTELLUNG) auf die Konfigurationstaste für WAN1.

 
User-added image
 
Schritt 6:
Konfigurieren Sie die WAN CONNECTION (WAN-Verbindung) nach der folgenden Informationen.  Klicken Sie auf Save (Speichern).

 
User-added image
 
Schritt 7:
Klicken Sie auf OpenVPN.

 
User-added image
 
Schritt 8:
Auf der Zusammenfassungs -Seite, klicken Sie unter OPENVPN SERVER STATUS auf die Config. Konfigurationstaste.

 
User-added image
 
Schritt 9:
Markieren Sie das Enable OpenVPN Server Kontrollkästchen. 

 
User-added image
 
Schritt 10:
Wählen Sie Password + Certificate (Passwort + Zertifikat) als Authentication Type (Authentifizierungstyp) aus.  Geben Sie Ihre Konfigurationseinstellungen ein.

 
User-added image
 
HINWEIS:  Diese Option ist nur anwendbar, wenn Sie als Authentifizierungstyp Certificate oder Password + Certificate ausgewählt haben.
  • Authentication Type (Authentifizierungstyp) – Wählen Sie entweder Password, Certificate oder Password + Certificate aus.  Wenn Sie den Authentifizierungstyp ändern, werden alle Clientkonfigurationen und aktuell verwendete Zertifikate gelöscht.
  • Server IP Address (Server IP Adresse) – Geben Sie eine virtuelle IPv4-Adresse für den Server ein.  Die Standard-IP-Adresse ist 172.31.0.0.
  • Subnet Mask (Subnetzmaske) - Geben Sie die IPv4-Subnetzmaske ein.
  • Protocol (Protokoll) - Wählen Sie entweder TCP- oder UDP-Protokoll.
  • Port - Geben Sie den OpenVPN-Server lauscht an Port ein.  Der Standardwert ist 1194.
  • Encryption (Verschlüsselung) - Wählen Sie den Verschlüsselungsmodus:  NULL, DES, 3DES, AES-128, AES-192 oder AES-256
Schritt 11:
Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Certificate Settings (Zertifikateinstellungen), und geben Sie die erforderlichen Informationen in die dafür vorgesehenen Felder ein.  Klicken Sie auf Save (Speichern).
 
TIPP:  Stellen Sie sicher, folgende Felder auszufüllen:  Organization Name (Name der Organisation), Common Name (Allgemeiner Name), und Valid Through (Gültig bis).

 
User-added image
 
HINWEIS:  Diese Option ist nur anwendbar, wenn Sie als Authentifizierungstyp Certificate oder Password + Certificate ausgewählt haben.

 
  • Country Name (C)* (Name des Landes) - Wählen Sie ein Land für das Serverzertifikat aus.
  • State or Province Name (ST) (Staat oder Provinz Name) - Geben Sie den Staat oder Provinz Namen ein.
  • Locality Name (L) (Ortsname) - Geben Sie den Ortsnamen ein.
  • Organization Name (O)* (Name der Organisation) - Geben Sie den Namen der Organisation ein. 
  • Common Name (CN)* (Allgemeiner Name) - Geben Sie einen allgemeinen Namen für das Zertifikat ein.
  • Email Address (E) (E-Mail-Addresse) - Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein.
  • Key Encryption Length* (Key-Verschlüsselungslänge) - Wählen Sie entweder 1024 oder 2048 für die Key-Verschlüsselungslänge aus.
  • Valid Through* (Gültig bis) - Geben Sie ein Datum, wann das Zertifikat ablaufen soll.  Das Startdatum ist das Datum, an dem das Zertifikat erstellt wurde. 
Schritt 12:
Auf der Zusammenfassungs -Seite, klicken Sie unter OPENVPN CLIENT STATUS auf die Schaltfläche Add (Hinzufügen).
 
User-added image
 
Schritt 13:
Geben Sie die erforderlichen Informationen in die dafür vorgesehenen Felder ein.  Klicken Sie auf Save (Speichern).
 
TIPP:  Stellen Sie sicher, folgende Felder auszufüllen:  OpenVPN Server, Username (Benutzername), Password (Passwort), Common Name (Allgemeiner Name), und Valid Through (Gültig bis).

 
User-added image
 
  • Authentication Type (Authentifizierungstyp)- Zeigt den aktuellen Authentifizierungstyp an.
  • Enable (aktiviert) - Zeigt an, ob dieser Client aktiviert ist oder nicht.
  • OpenVPN Server – Geben Sie die OpenVPN Server IPv4-Adresse oder den DNS-Namen ein.  Dies ist die WAN-IP-Adresse oder der FQDN-Name des Routers.
HINWEIS:  Der OpenVPN-Server des LRT2x4 braucht eine virtuelle IPv4-Adresse. Sie ist standardmäßig 172.31.0.0 mit der Subnetzmaske 255.255.255.0.
 
  • Username (Benutzername) – Geben Sie einen Benutzernamen für den OpenVPN-Client ein.  Diese Option ist nur anwendbar, wenn Sie als Authentifizierungstyp Passwort oder Passwort + Zertifikat ausgewählt haben.
  • Password (Passwort) – Geben Sie ein Passwort für den OpenVPN-Client ein.  Diese Option ist nur anwendbar, wenn Sie als Authentifizierungstyp Passwort oder Passwort + Zertifikat ausgewählt haben.
Schritt 14:
Auf der Zusammenfassungs -Seite, klicken Sie unter OPENVPN CLIENT STATUS auf die Schaltfläche Export oder Email.
 
User-added image
 
  • Export – Exportieren Sie die OpenVPN-Client-Konfigurationsdatei, Sie müssen keine Konfiguration für den OpenVPN-Client ausführen.
User-added image
 
  • Email – Die Konfigurationsdatei des OpenVPN-Clients kann per E-Mail gesendet werden.  Konfigurieren Sie den ausgehenden Mail-Server, um fortzufahren.
 
 User-added image
 
Verwenden Sie zum Versenden der E-Mail beispielsweise den Google SMTP-Server.  Der Absender ist die E-Mail-Adresse des Absenders, der auf der E-Mail angezeigt wird.  Der Mail-Server wäre der Name des Google-SMTP-Servers.  Der Google SMTP-Server ist mit SSL-Authentifizierungstyp und SMTP-Port 465 ausgestattet.  Benutzername und Passwort sind die E-Mail-Kontoinformationen des Absenders.  Speichern Sie die Details.
 
User-added image
 
Nachdem Sie den MAIL SERVER konfiguriert haben, geben Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers ein.  Der E-Mail-Empfänger kann die OVPN Datei aus dem E-Mail herunterladen.
 
User-added image
 
Um zu überprüfen, ob die E-Mail erfolgreich gesendet wurde, können Sie unter Log > System Log > View System Log (Protokoll > Systemprotokoll > Systemprotokoll anzeigen) nach sehen.
 
User-added image
 
Wenn die E-Mail erfolgreich gesendet wurde, wird eine Nachricht ähnlich der folgenden Meldung angezeigt.
 
User-added image
 
OpenVPN Client Installieren

Schritt 1:
Installieren Sie den OpenVPN Client auf PC2.  Klicken Sie hier, um das Installationsprogramm herunterzuladen.
 
Schritt 2:
Gehen Sie zu Start > All Programs > OpenVPN > Shortcuts > OpenVPN Configuration file directory (Start > Alle Programme > OpenVPN > Verknüpfungen > OpenVPN-Konfigurationsdatei-Verzeichnis).  Öffnen Sie den OpenVPN client configuration (OpenVPN-Client-Konfiguration) Ordner.

 
User-added image
 
Schritt 3:
Kopieren und fügen Sie die OpenVPN-Client-Konfigurationsdatei in den Ordner ein.

 
User-added image
 
Schritt 4:
Stellen Sie sicher, dass die IP-Adressen-Konfiguration auf PC2 korrekt ist.

 
User-added image

Schritt 5:
Klicken Sie auf das OpenVPN-Clientsymbol und dann auf Verbinden.  Der OpenVPN-Client stellt automatisch eine Verbindung zum OpenVPN-Server ohne zusätzliche Einstellungen her.

 
User-added image
 
Wenn alle Konfigurationen und Verbindungen in Ordnung sind, wird OpenVPN-Client die Benutzerauthentifizierung auffordern.
 
Schritt 6:
Geben Sie die in Schritt 13 angegebenen Kontoinformationen ein.  Klicken Sie auf OK.
 
User-added image
 
Wenn der Benutzername und das Passwort korrekt sind, wird die OpenVPN erfolgreich etabliert werden.

Die IP-Adressen Überprüfen

Überprüfen Sie, dass PC2 die virtuelle IPv4-Adresse erhielt.

 
Schritt 1:
Klicken Sie auf das User-added image Symbol auf der Charms bar.  Geben Sie “command prompt” ("Eingabeaufforderung") in das Suchfeld ein, und klicken Sie dann auf Command Prompt (Eingabeaufforderung) aus den Suchergebnissen.

 
User-added image
 
Schritt 2:
Geben Sie "ipconfig" ein und drücken Sie auf Enter.

 
User-added image
 
Schritt 3:
Stellen Sie sicher, dass PC2 das LAN-Gateway pingen kann.  Geben Sie "ping 192.168.1.1" ein und drücken Sie auf Enter.
 
User-added image
 
Sobald die lokale Einrichtung die Tests bestanden hat, können Sie den LRT2x4 an das Modem anschließen und OpenVPN Client aus dem Internet verbinden lassen.  Sie können jetzt auch Ihre Laptops, Smartphones und Tablets für den Zugriff auf die VPN-Verbindung einrichten.  Um zu erfahren, wie man OpenVPN auf iOS -Geräte konfiguriert, klicken Sie hier.  Für Android™ -Geräte klicken Sie hier.

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN