text.skipToContent text.skipToNavigation

Die Linksys LAPAC1750 und LAPAC1200 Captive Portal Eigenschaft - Häufig gestellte Fragen

1. Was ist Captive Portal?

Captive Portal ist eine neue Funktion beim Linksys LAPAC1750 und LAPAC1200 mit firmware Version 1.0.07 oder höher.  Es verhindert den Zugriff von wireless-Clients auf das Netzwerk, bis eine Benutzerüberprüfung festgestellt worden ist.

2. Wie konfigurieren Sie die Captive Portal Funktion bei dem Linksys LAPAC1750 und LAPAC1200?

Um zu erfahren, wie Sie die Captive Portal -Funktion konfigurieren, klicken Sie hier.

3. Wie konfigurieren Sie die Captive Portal Funktion mit Radius-Authentifizierung bei dem Linksys LAPAC1750 und LAPAC1200?

Um zu erfahren, wie Sie die Captive Portal Funktion mit Radius-Authentifizierung konfigurieren, klicken Sie hier.

4. Wie konfigurieren Sie den lokalen Benutzer und die lokale Gruppe bei dem Linksys LAPAC1750 und LAPAC1200 ?

Um den lokalen Benutzer und die lokale Gruppe auf Ihrem Linksys LAPAC1750 und LAPAC1200 zu konfigurieren, klicken Sie hier.

5. Bei der verwendung der Software FreeRadius mit Captive Portal, leitet es auf die Landing-Page weiter und der Benutzername und das Passwort die auf der FreeRadius users.conf erstellt wurden, werden NICHT akzeptiert.  Aber bei der Verwendung des FreeRadius Servers ohne die Captive Portal Funktion, funktioniert der Benutzername und das Kennwort mit WPA2-Enterprise wireless-Sicherheit.  Wie beheben Sie dieses Problem?

Um dieses Problem zu beheben, führen Sie die folgenden Schritte aus:

Schritt 1:
Stellen Sie sicher, dass der Access Point die neueste Firmware hat (FW 1.1.01 oder höher).  Besuchen Sie die Linksys-Support-Website, um die neueste Firmware herunterzuladen.

 
Schritt 2:
Wenn die Cluster-Funktionalität auf Ihrem Access Point aktiv ist, geben Sie die IP-Adressen aller Cluster-Mitglieder in den Radius-Server ein.


HINWEIS:  Wenn die Access Points im Cluster sind, gibt es kein Problem die Radius-Server-IP in den Master Access Point einzugeben, da die Einstellungen auf die Sklaven Access Points übertragen werden.  Allerdings könnten Probleme auftreten, wenn die IP-Adresse des Master nur in den Radius-Server eingeben wird.

Schritt 3:
Der Authentifizierungstyp in FreeRADIUS eap.conf muss als MD5 konfiguriert werden.

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN