text.skipToContent text.skipToNavigation

Wie Sie ein Freiluftkino in Ihrem Garten einrichten

Freiluftkino einrichten

Egal, ob Sie schöne Kindheitserinnerungen an Freiluftkinovorstellungen haben oder gerade in Filmen selbst viel über typisch amerikanische Autokinos erfahren haben: Freiluftkino gehört einfach zum Sommergefühl. Als Regisseur des Gartenkinos brauchen Sie nur die richtige Ausstattung, um aus warmen Abenden unvergessliche Kinoerlebnisse zu machen.

Der Projektor

Es spielt keine Rolle, ob Sie sich den weißen Hai oder Dirty Dancing ansehen: Die Qualität Ihres Beamers ist das A und O des Filmabends. Lassen Sie sich nicht von zu vielen technischen Details verwirren, sondern konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Dinge. Beim Beamer kommt es auf den Lichtstrom an, der in Lumen gemessen wird. Unter freiem Himmel sollten es mindestens 2.000 Lumen sein – je mehr desto besser. Neben dem Lichtstrom sollten Sie auf das Kontrastverhältnis achten: je höher die Werte, desto klarer sind die Bilder, leuchtender die Farben und tiefer die Schwarztöne. Das ist wichtig, wenn Sie sich Horrorfilme oder die Trilogie des dunklen Ritters ansehen möchten.

Bevor Sie etwas kaufen, sollten Sie sich die Umgebung Ihres Freilichtkinos im Garten genau anschauen. Wollen Sie auf eine Leinwand projizieren, die drei Meter vom Gartentisch entfernt ist, oder vom äußersten Ende des Gartens auf die Garagenwand? Beamer haben unterschiedliche Maximalgrößen und Projektionsabstände. Dementsprechend sind manche besser für Ihren Bedarf (und Ihr Budget) geeignet als andere. Vergleichen Sie im Internet kostenlos verschiedene Optionen, z. B. mithilfe von Projector Central's Projection Calculator Pro, um einen guten Plan zu erstellen, bevor Sie etwas kaufen.

Die Leinwand

Eine große Leinwand ist immer gut, aber wenn Sie eine glatte weiße (oder sehr helle graue) Wand oder ein dickes weißes Bettlaken haben, brauchen Sie vielleicht gar keine Leinwand.

Vielleicht haben Sie keinen passenden Hintergrund oder sind sehr anspruchsvoll, was die Wiedergabequalität betrifft. In beiden Fällen ist eine freistehende Leinwand die beste Lösung für draußen, wo man ja ein bisschen flexibel sein muss. Einen Sommerregenschauer kann schließlich niemand verhindern. Für ein echtes Freiluftkinoerlebnis ist eine Leinwand im Verhältnis von 16:9 mit einem schweren, stabilen Rahmen am besten. Wenn Sie in einer städtischen Umgebung mit viel Licht wohnen, achten Sie darauf, dass Ihre Leinwand auf der Rückseite mit einer dunklen, blickdichten Schicht versehen ist.

Der Sound

Glücklicherweise leben wir im Zeitalter von Bluetooth®-Lautsprechern und leistungsstarken Soundbars, die im Freiluftkino besonders praktisch sind. Man braucht also keine schweren Standlautsprecher mehr nach draußen zu schleppen oder sich in den Kabeln eines Surround-Sound 5.1-Systems zu verheddern. Synchronisieren Sie Ihren Lautsprecher einfach mit einem Bluetooth-fähigen Beamer. Dann kann es losgehen. Wenn dies für Sie keine Option ist, achten Sie darauf, dass Ihr Beamer und Ihr Lautsprechersystem über kompatible optische oder AUX-Anschlüsse verfügen, um die Einrichtung zu vereinfachen. Sie könnten einen drahtlosen Lautsprecher verwenden, der mit einem Lithium-Ionen-Akku betrieben wird, aber wahrscheinlich möchten Sie, dass der Lautsprecher an dieselbe Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz angeschlossen wird, wie Ihr Beamer. Niemand will, dass der Ton ausfällt, wenn Darth Vader verrät, dass er Lukes Vater ist. Außerdem möchten Sie wahrscheinlich auch vor und nach der Vorstellung noch Musik hören.

Im Garten ist ein Soundcheck vor dem großen Abend entscheidend. Am besten beginnen Sie mit ungefähr 40 Watt Ausgangsleistung. Wenn möglich, verwenden Sie ein Bluetooth-Lautsprechersystem oder eine Soundbar mit separatem Subwoofer, um multidirektionalen Sound zu erzeugen und die Tonwiedergabe über mehrere Lautsprecher erfolgen zu lassen. Wenn Sie mehrere Lautsprecher im Garten einsetzen, stellen Sie auch sicher, dass es keine Stellen gibt, an denen der Ton nicht zu hören ist.

Das Streamen

Die Wiedergabe von Blu-ray®-Playern, Apple TV, Google Chromecast oder Amazon Fire TV kann zwar über Ihren Beamer erfolgen; alle zusätzlichen Geräte, die auch mehr Kabel und mehr Strom erfordern, werden jedoch auch den Witterungseinflüssen ausgesetzt.

Sie sollten sich also überlegen, einen smarten WLAN-fähigen Beamer zu benutzen. Manche Beamer sind mit Smart TV-ähnlichen Schnittstellen ausgestattet, mit denen Sie von Apps wie Netflix, Hulu oder HBO streamen können oder ermöglichen Ihnen den Zugriff auf Ihre digitale Filmbibliothek von Google Play oder Amazon Instant Video. Andere eignen sich für die Betriebssysteme iOS oder Android, sodass Sie von Ihrem Smartphone oder Tablet aus streamen können.

Sie brauchen jedenfalls eine starke WLAN-Verbindung, um Filme einwandfrei ohne Puffern oder Unterbrechungen zu übertragen. Sie sollten sich für einen Router und einen Beamer entscheiden, die beide den WLAN-Standard 802.11ac unterstützen, und im 5-GHz-Netzwerk eine Verbindung zwischen Beamer und Router herstellen, um Störungen zu vermeiden. Suchen Sie nach AC- oder Dual-Band Routern, die sich durch Beamformimg und MU-MIMO-Technologie auszeichnen, um das Streamen von Videos mit hoher Auflösung zu optimieren. Das ist bei der Verwendung von Apple TV, Amazon Fire oder Google Chromecast ganz entscheidend.

Vor dem großen Abend sollten Sie die beste WLAN-Verbindung für Ihr Freiluftkino einrichten. Wenn der Abstand zwischen dem Router und dem Beamer zu groß ist, können Sie einen Range Extender, auch Repeater genannt, zur Überbrückung einsetzen. Manche Router unterstützen Gerätepriorisierung zum Streamen. Sehen Sie sich also die Einstellungen Ihres Routers genau an und geben Sie dem Beamer Vorrang, um eine optimale Verbindungsgeschwindigkeit zu erzielen. Was die Geschwindigkeit betrifft, können Sie auf Ihrem Tablet auch den Geschwindigkeitstest OOKLAs Speedtest.net aufrufen, um ein stärkeres Signal in Ihrem Garten zu erzielen. Wenn Sie einen kleinen Beamer haben, können Sie den Test direkt über die Browser App des Beamers ausführen. Netflix empfiehlt eine Datenübertragungsrate von 25 Megabits pro Sekunde (Mbit/s) für das Streamen in Ultra HD-Auflösung.

Sorgen Sie für die richtige Stimmung

Technologie ist die Basis für eine Party mit Freiluftkino, aber vergessen Sie das Wichtigste nicht: Auch der smarteste Beamer und die neueste Leinwand können nicht für die richtige Stimmung in Ihrem Kino sorgen. Sorgen Sie für genügend Sitzsäcke, Gartensessel oder witzige aufblasbare Sitzmöbel. Vergessen Sie auch nicht so etwas Wichtiges wie die Verpflegung: Getränke, Popcorn und andere herzhafte oder süße Snacks sowie die entsprechenden Behälter. Die Beleuchtung sollte nicht zu hell sein, damit die Bildwiedergabe nicht beeinträchtigt wird. Lichterketten, Windlichter, Fackeln, Lampions, Solarleuchten oder stimmungsvolle Schwimmkerzen: Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und natürlich müssen Sie einen Film auswählen, der allen gefällt. Ohne den geht es natürlich nicht.

TIPPS UND INFORMATIONEN