text.skipToContent text.skipToNavigation

Rollback der Linksys Smart Wi-Fi-Firmware auf die klassische Weboberfläche für Router

Wir bedauern, dass Sie ein Downgrade Ihres Linksys Smart Wi-Fi Routers auf unsere klassische Software (ohne Linksys Smart Wi-Fi) vornehmen möchten.  Ihr Linksys Smart Wi-Fi Router mit Linksys Smart Wi-Fi Konto-Software eröffnet Ihnen eine neue Möglichkeit, Ihr vernetztes Zuhause zu erleben sowie eine wachsende Vielfalt an Anwendungen zu nutzen.  Durch das Downgrade der Firmware auf Linksys Connect 1.4 können Sie nicht alle Funktionen Ihres neuen Linksys Smart Wi-Fi Routers nutzen.  Weitere Informationen zu Linksys Smart Wi-Fi entnehmen Sie bitte unseren FAQ, klicken Sie bitte hier.

Die Anweisungen unten zeigen Ihnen, wie Sie einen Rollback der Firmware Ihres Linksys Smart Wi-Fi Routers auf die klassische Weboberfläche durchführen.
 
Schritt 1:
Laden Sie die Classic Linksys Connect Router-Firmware (ohne Linksys Smart Wi-Fi) herunter und extrahieren Sie die Datei.  Falls Sie Hilfe beim Herunterladen und Extrahieren der Datei benötigen, klicken Sie bitte hier.  Sie können außerdem auf die entsprechenden Links unten klicken, um die Firmware für Ihren Router herunterzuladen.
 
 
HINWEIS:  Sie müssen möglicherweise auch die Classic Router Setup Software herunterladen, um den Router nach dem Rollback einrichten zu können.
 
Schritt 2:
Trennen Sie das Ethernet-Kabel vom Internet-Port des Routers.
 
 
 
 
Schritt 3:
Melden Sie sich bei der webbasierten Einrichtungsseite des Routers an.  Geben Sie dazu http://192.168.1.1 oder myrouter.local in die Adressleiste Ihres Webbrowsers ein.
 
 
 
 
Schritt 4:
Geben Sie das Router-Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

HINWEIS:  Das standardmäßig festgelegte Router-Passwort für Linksys Smart Wi-Fi Router lautet admin.  Wenn Sie es bei der ersten Einrichtung geändert haben, geben Sie stattdessen das neue Passwort ein.
 
 
 
 
Schritt 5:
Klicken Sie in der webbasierten Linksys Smart Wi-Fi -Weboberfläche auf das Widget Connectivity (Konnektivität).
 
 
 
 
Schritt 6:
Gehen Sie im Abschnitt Firmware Update (Firmware-Aktualisierung) zu Manual (Manuell) und klicken Sie auf Choose File (Datei wählen).  Ihr Gerät muss direkt mit dem Router verbunden sein, damit die Option Manual (Manuell) angezeigt wird.
 
 
 
 
Schritt 7:
Wählen Sie die Firmware-Datei, die Sie in Schritt 1 heruntergeladen haben, und klicken Sie auf Open (Öffnen).  Stellen Sie sicher, dass Sie die komprimierte Datei zuvor extrahiert haben.  Falls Sie Hilfe beim Extrahieren der Datei benötigen, klicken Sie hier.
 
HINWEIS:  Die Dateiendung der Firmware-Datei kann variieren.  Die üblichen Dateiendungen von Firmware-Dateien sind .bin, .img, .ssa und .bix.
 
 
 
Schritt 8:
Klicken Sie auf Start, um mit dem Rollback-Vorgang zu beginnen.
 
 
 
 
Schritt 9:
Sobald die Aufforderung Important (Wichtig) erscheint, klicken Sie auf Yes (Ja).
 
 
 

Der Firmware-Rollback-Vorgang kann bis zu 5 Minuten dauern.  Schalten Sie den Router nicht aus und schließen Sie das Browserfenster nicht.  Warten Sie, bis das Linksys Logo (bei EA4500 und E4200v2) des Routers oder die Ein/Aus-LED (bei EA2700 und EA3500) nicht mehr blinkt.
 
 
 
 
Schritt 10:
Klicken Sie auf OK, wenn die Aufforderung Router Reboot (Router-Neustart) erscheint.
 
 
 
 
HINWEIS:  Sobald das Linksys Logo oder die Ein/Aus-LED nicht mehr blinkt, stecken Sie das Ethernet-Kabel (das sie in Schritt 2 ausgesteckt haben) wieder in den Internet-Port.
 
Schritt 11:
Schließen Sie den Webbrowser und öffnen Sie ihn erneut.  Greifen Sie noch einmal auf die Seite zu, indem Sie http://192.168.1.1 oder myrouter.local in die Adressleiste eingeben.
 
 
 
 
Schritt 12:
Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort für den Router ein.  Standardmäßig lauten der Benutzername und das Passwort für Linksys Router admin.
 
 
 
 
Nun erscheint die klassische Weboberfläche für EA-Router.
 
Schritt 13:
Gehen Sie auf der Seite Setup (Einrichtung) zu Administration (Verwaltung) und klicken Sie auf die untergeordnete Registerkarte Firmware Upgrade (Firmware-Aktualisierung).
 
 
 
 
Schritt 14:
Deaktivieren Sie die Option Upgrade Automatically (Automatisch aktualisieren) und klicken Sie auf Save Settings (Einstellungen speichern) oder auf Apply (Übernehmen).
 
 
 
 
Schritt 15:
Klicken Sie auf Continue (Fortfahren), um die Seite wieder zu öffnen.
 
 
 
 
Jetzt entspricht die Weboberfläche Ihres Routers wieder der klassischen Weboberfläche für EA-Router. 
 
HINWEIS:  Falls es nach dem Downgrade zu Problemen kommen sollte, müssen Sie den Router möglicherweise zurücksetzen.  Halten Sie zum Zurücksetzen Ihres Routers die Taste Reset (Zurücksetzen) auf der Rückseite bzw. auf der Unterseite des Geräts etwa 10-15 Sekunden gedrückt.  Stellen Sie sicher, dass das Linksys Logo (bei EA4500 und E4200v2) oder die Ein/Aus-LED (bei EA2700 und EA3500) nicht mehr blickt, bevor Sie die Taste Reset (Zurücksetzen) drücken.  Stellen Sie nach der Konfiguration Ihres Routers sicher, dass Sie die Funktion „Upgrade Automatically“ (Automatisch aktualisieren) deaktiviert haben (siehe Anweisungen in Schritt 14).

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN