text.skipToContent text.skipToNavigation

Einrichten von Port-Bereich-Triggering auf Ihrem Linksys Wi-Fi Router

Linksys-Router verfügen über eine integrierte Firewall, um zu verhindern, dass schädliche Programme oder Hacker in Ihr Netzwerk eindringen und auf Ihre Computerdateien zugreifen.  Da diese Firewall so eingestellt ist, dass sie die meisten Programme oder Anwendungen blockiert, müssen Sie die Einstellungen Ihres Routers manuell konfigurieren, damit die Programme oder Anwendungen, die Sie verwenden möchten, zugelassen werden.

Solche Anwendungen sind beispielsweise auf Xbox®- oder PS3™-Spielkonsolen üblich.  Durch die Einrichtung von Port Range Triggering  (Port-Bereich-Triggering) haben Ihre Spielkonsolen Zugriff auf das Internet und die Spielserver, da diese Funktion es dem Router ermöglicht, spezifische Anfragen von Computern in Ihrem Netzwerk auf das Internet ohne Probleme zu übertragen und umgekehrt. 

Damit Sie diese Einstellungen auf Ihrem Router einrichten können, müssen Sie bestimmte Portnummern aufrufen, die ausschließlich Ihrer Spielkonsole zugewiesen sind.  Sie können sich an den Hersteller der Konsole wenden oder die Dokumentation Ihrer Xbox®-Spielkonsole für ihre spezifischen Portnummern lesen.

Szenarios, die Port-Bereich-Triggering erfordern

  • Sie haben Schwierigkeiten, eine Verbindung zu den Online-Funktionen und -Services auf Ihrer Wii™-, Xbox 360®- oder PlayStation®3-Spielekonsole herzustellen oder aufrechtzuerhalten.
  • Sie haben mehrere Spielekonsolen des gleichen Typs und möchten eine einzelne Internetverbindung für Online-Gaming verwenden.
  • Sie haben Schwierigkeiten, eine sichere oder Virtual Private Network (VPN)-Verbindung zwischen Ihrem Heim und Ihrem Büro herzustellen.
  • Sie haben mehrere Geräte oder Computer, die zum Übertragen und Empfangen von Daten über das Internet die gleichen Ports verwenden.
In den folgenden Anweisungen erfahren Sie, wie Sie die Port Range Triggering  (Port-Bereich-Triggering) auf Linksys Wi-Fi Routern einrichten.  Wenn Sie einen Linksys Smart Wi-Fi Router verwenden, klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie Single Port Forwarding (einzelner Port-Weiterleitung) einrichten. 
 
  1. Was Sie vor dem Start tun sollten
  2. Einrichten von Port-Bereich-Triggering

Was Sie vor dem Start tun sollten

  • Konsultieren Sie die Dokumentation Ihres Geräts oder die Support-Website, um herauszufinden, welche Ports Sie triggern müssen, da diese abhängig von der verwendeten Anwendung variieren.
  • DSL Internet Subscriber sollten ihr DSL-Modem auf den Bridge Mode (Bridge-Modus) einstellen.  Schauen Sie in der Dokumentation des Modems oder der Online-Hilfe nach Anweisungen, oder bitten Sie Ihren Internetanbieter, Ihr Modem auf den Bridge-Modus einzustellen.

HINWEIS:  Falls Sie sich nicht sicher sind, welchen Verbindungstyp Sie verwenden, wenden Sie sich an Ihren ISP.

Einrichten von Port-Bereich-Triggering

In diesem Beispiel werden die Ports für die PlayStation®3-Spielekonsole getriggert, um Ihnen die Verwendung eines USB- oder Bluetooth-Headsets für Online-Chatting und Online-Gaming zu gestatten.

Schritt 1:
Rufen Sie die webbasierte Setup-Seite Ihres Routers. Für Anweisungen, klicken Sie hierWenn Sie einen Mac®-Computer verwenden, klicken Sie hier.

Schritt 2:
Klicken Sie auf die Registerkarte Applications & Gaming (Anwendungen & Spiele) und dann auf die untergeordnete Registerkarte Port Range Triggering (Port-Bereich-Triggering).

 

Schritt 3:
Geben Sie unter der Spalte Application Name (Anwendungsname) “ps3headset” für jede der Leitungen ein, auf denen Sie arbeiten werden.  

HINWEIS:  Sie können auf Wunsch auch einen anderen Namen eingeben.  In diesem Beispiel werden insgesamt vier (4) ps3headset-Leitungen zugeordnet.

 

Schritt 4:
Geben Sie die Portnummern für Ihr Gerät ein.  In diesem Beispiel werden wir anhand der folgenden Informationen Ports für das USB- oder Bluetooth-Headset auslösen:

TCP Port:  80
UDP Ports:  6000 - 7000, 10070, 50000 

HINWEIS:  In diesem Schritt beginnt das Ausfüllen aller Feldeingaben von links nach rechts.

  • ps3headset-Leitung 1 – Geben Sie den ersten Port ein, in diesem Fall Port 80.  Da dies nur ein einzelner Port ist, wiederholen Sie diesen Wert in allen vier (4) Feldern unter den Spalten Triggered Range (Triggering-Bereich) und Forwarded Range (Weiterleitungsbereich).
  • ps3headset-Leitung 2 – Der nächste Portwert liegt im Bereich zwischen den Ports 6000 und 7000.  Geben Sie also 6000 in das erste Feld und 7000 in das zweite Feld unter den Spalten Triggered Range (Triggering-Bereich) und Forwarded Range (Weiterleitungsbereich).
  • ps3headset-Leitung 3 – Geben Sie den nächsten Wert ein, in diesem Fall 10070.  Da dies ein einzelner Port ist, wiederholen Sie diesen Wert in allen vier (4) Feldern unter den Spalten Triggered Range (Triggering-Bereich) und Forwarded Range (Weiterleitungsbereich).
  • ps3headset-Leitung 4 – Geben Sie den letzten Wert ein, nämlich 50000, und wiederholen Sie diesen in allen vier (4) Feldern unter den Spalten Triggered Range (Triggering-Bereich) und Forwarded Range (Weiterleitungsbereich).

Schritt 5:
Klicken Sie auf die Kontrollkästchen unter der Spalte Enabled (Aktiviert).

Die vollständige Port-Bereich-Triggering-Tabelle sollte wie der nachstehende Screenshot aussehen:


Schritt 6:
Klicken Sie auf Save Settings (Einstellungen speichern).

Schritt 7:
Nachdem Ihre Änderungen gespeichert wurden, wird ein Bestätigungsbildschirm angezeigt.  Klicken Sie auf Continue (Fortfahren), und schließen Sie Ihren Internet-Browser.

Sie sollten Ihr USB- oder Bluetooth-Headset jetzt ohne Unterbrechungen verwenden können.  Befolgen Sie die gleichen Anleitungen für andere Spielekonsolen und Geräte.


Artikel zum Thema:

Einrichten von Port Triggering bei Ihrem Linksys Router (Video)
Unterschiede zwischen Portweiterleitung und Port Triggering
So überprüfen Sie, dass die VPN-Passthrough-Funktion auf einem Linksys Wireless-N-Router aktiviert ist
Beheben von NAT-Problemen bei Spielkonsolen über einen Linksys Router
Einrichtung von Single Port Forwarding auf einem Linksys Smart Wi-Fi Router oder Linksys Wi-Fi Router mittels der klassischen Firmware
Einrichten der Xbox 360® hinter einem Linksys Router

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN