text.skipToContent text.skipToNavigation

Einrichten des Remote-Zugriffs für Ihrem Linksys Router mit TZO

Bei einem Remote-Zugriff über das Internet auf Ihren Desktop-Computer empfiehlt es sich, einen Domän-Namen für den Router zu haben.  Die Dynamic Domain Name System (DDNS)-Funktion auf einem Linksys Router ist besonders nützlich, wenn die Internet-IP-Adresse von Ihrem ISP DHCP oder dynamisch ist.  Um Ihnen die Identifizierung der aktuellen IP-Adresse, die von Ihrem ISP zugewiesen wurde zu ersparen, können Sie sich ein (1) Jahr lang für den kostenlosen DDNS Service von TZO registrieren.
 
TZO ist ein Premium-Dienst, mit dem Sie das dynamische DNS in der Einrichtungs Webseite Ihres Routers konfigurieren können.
 
HINWEIS:
  Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn Sie den Fernzugriff auf Ihre Dateien und Programme in einem Computer außerhalb des Netzwerks mittels der Remote Desktop Connection-Software haben möchten.
 
In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie sich für die kostenlose Testversion des dynamischen TZO DNS-Diensts anmelden und wie der Linksys Router für den Remote-Zugriff konfiguriert wird.
 
Führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Einrichten des Remote Desktops bei Ihrem Host Computer
  2. Einrichten des Client oder Remote Computers
  3. Testen Ihrer Remote Desktop Verbindung mittels eines Test Computers innerhalb Ihres Netzwerkes (LAN)
  4. Testen Ihrer Remote Desktop Verbindung via der Internetnutzung TZO 
 
Der Host-Computer (z.B. ein Computer von der Arbeit) ist der Computer, bei dem Sie einen Remote-Zugriff außerhalb Ihres Netzwerks etablieren werden.  Um mehr zu erfahren, überprüfen Sie die Microsoft®-Website.
 
 
Der Client oder Remote-Computer (z.B. ein Computer zu Hause) ist der Computer, bei dem Sie Fernzugriff in Ihrem Netzwerk aktivieren möchten.
 
Zum Einrichten des Remote-Computers, müssen Sie den Schritten folgen:
 
  1. Überprüfen Sie, ob die Remote Desktop Verbindung installiert ist
  2. Einrichten der statischen LAN IP-Adresse bei Ihrem Remote Computer
  3. Konfigurieren des Port Range Forwarding auf der Setup-Webseite Ihres Routers
  4. Anmelden bei TZO.com und aktivieren der Dynamic DNS
 
 
  • Windows® 10 – Drücken Sie die Windows-Taste.  Geben Sie “remote desktop connection” in das Suchfeld ein und wählen Sie Remote Desktop Connection.
  • Windows 8.1 – Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start und dann auf Search (Suchen).  Geben Sie “remote desktop connection” in das Suchfeld ein und klicken Sie auf das Remote Desktop Connection Symbol.
  • Windows 8 – Drücken Sie die Windows-Taste auf Ihrer Tastatur und geben Sie dann “remote desktop” ein und klicken Sie auf die Remote-Desktop-Verknüpfung bei Apps.
  • Windows 7 – Gehen Sie auf Start, geben Sie “remote desktop connection” in das Suchfeld ein und klicken Sie auf Remote Desktop Connection in der Liste der Ergebnisse.
HINWEIS:  Bei Windows 7 ist die Remote Desktop Verbindung als Standard installiert.
 
  • Windows XP/Windows Vista®Gehen Sie auf Start > All Programs > Accessories > Remote Desktop Connection (Start > Programme > Peripheriegeräte > Remotedesktop-Verbindung).
HINWEIS:  In Windows Vista können Sie auch “mstsc” in das Suchfeld im Startmenü eingeben.  Die Remote Desktop Verbindung ist standardmäßig installiert.
           
 
Richten Sie für einen einfachen Zugriff und eine stabile Verbindung eine statische LAN IP-Adresse auf Ihrem Remote-Computer ein.  Damit ist auch sichergestellt, dass er immer die gleiche LAN IP-Adresse mit Ihrem Router erhält, wenn der Remote-Computer neu gestartet und rebootet wird.
 
Um zu erfahren, wie Sie eine statische IP-Adresse auf Ihrem Computer einrichten, klicken Sie hier.
 
TIPP:  Eine statische LAN IP-Adresse ist auch als feste IP-Addresse bekannt.
 
 
Port Range Forwarding wird gemacht, damit die Daten für Internet-Anwendungen von der Firewall des Routers oder Gateways nicht geblockt werden.  Für eine Anleitung, wie Sie Port Range Forwarding auf der Einrichtungswebseite Ihres Routers konfigurieren, klicken Sie hier.
 
 
Nach Erhalt der E-mail von TZO mit Ihrem TZO Schlüssel folgen Sie den unten angegebenen Schritten:
 
HINWEIS:  Als ein Linksys Wi-Fi Benutzer klicken Sie hier für Anweisungen.
 
Schritt 1:
Greifen Sie auf die Einrichtungs-Webseite Ihres Routers zu, indem Sie hier klicken.
 
HINWEIS:  Mit einem Mac® Computer klicken Sie hier, um auf die Einrichtungs-Webseite des Routers zuzugreifen.
 
Schritt 2:
Bei Setup klicken Sie auf DDNS und wählen Sie TZO.com.
 
User-added image
 
Schritt 3:
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse, TZO Schlüssel und den Domain Namen in den jeweiligen Bereichen ein.
 
User-added image 
 
Schritt 4:
Klicken Sie auf .
 
HINWEIS:  Nach Ablauf von einem (1) Jahr wird der kostenlose TZO Dynamic DNS-Dienst, für den Sie sich angemeldet haben, beendet.  Bei der Aktualisierung auf ein kostenpflichtiges TZO Konto, achten Sie darauf, dies zu tun, bevor der kostenlose Dienst abläuft und dass das TZO Bestellsystem die gleiche Domäne und E-Mail-Adresse hat, damit der Kredit gutgeschrieben werden kann.  
 
 
Testen Sie die Remote Desktop Verbindung inerhalb Ihres LAN.  Der Test stellt sicher, dass der Remote-Computer tatsächlich funktioniert und die Verbindungen von einem anderen Computer im gleichen Netzwerk akzeptiert.
 
Schritt 1:
Beim Test Computer klicken Sie auf Start > Programs > Accessories > Remote Desktop Connection (Start > Programme > Peripheriegeräte > Kommunikation > Remotedesktop-Verbindung).
 
Schritt 2:
Geben Sie die statische LAN IP-Adresse, die Sie beim Remote-Computer eingestellt haben, in das Computer Feld ein.  Danach klicken Sie auf Connect (verbinden).
 
 
 
Schritt 3:
Geben Sie Ihren User name (Benutzernamen) und Password (Passwort) ein und klicken Sie auf OK
 

 
Sie sollten nun die Dateien, Programme und Einstellungen, die der Remote-Computer enthält sehen.
 
Probleme mit der Remote Desktop Verbindung im LAN

 
Wenn Sie keine Verbindung mit dem LAN herstellen können, ist entweder die Server-Einrichtung oder Ihr Test-PC fehlerhaft.  Überprüfen Sie mit einer anderen Methode (z. B. mit einer Netzwerksuche über den Datei-Explorer, mit dem Ping-Befehl usw.), ob beide Systeme online sind und miteinander kommunizieren können.
 
Achten Sie darauf, dass die Remote Desktop Verbindung Client-Software aktiviert ist.  Möglicherweise müssen Sie diese vorübergehend unterbrechen oder die Firewall-Software wie Symantec Internet Security oder die Windows-Firewall deaktivieren , um zu sehen, ob dieses die Problemzonen waren (wenn ja, wenden Sie sich zur Hilfestellung an den Support vom Firewall-Hersteller.)
 
iv. Testen Ihrer Remote Desktop Verbindung via der Internetnutzung TZO
 
Testen Sie mit Ihrem TZO Konto die Remote Desktop Verbindung über das Internet.  Sie müssen offline gehen.  Sie können nicht die gesamte Einstellung im gleichen Netzwerk oder mit der gleichen Internet-Verbindung testen.  Zum Beispiel, wenn der Computer, auf den Sie zugreifen oder den Sie kontrollieren möchten zu Hause ist, können Sie ihn von der Arbeit aus oder bei einem Freund testen.  Folgen Sie dafür den Anweisungen:
 

Schritt 1:
Klicken Sie auf  Start > Programs > Accessories > Communications > Remote Desktop Connection.
 
Schritt 2:
Geben Sie den TZO Domain Name in das Computer Feld ein und klicken Sie auf Connect (verbinden).
 
HINWEIS:  Im Beispiel wurde Name.LinksysNet.com verwendet.
 
 
 
Probleme mit der Remote Desktop Verbindung über das Internet
 
Wenn Sie an dieser Stelle die Verbindung nicht herstellen können, achten Sie darauf, dass Sie die LAN Prüfung von der Remote Desktop Verbindung erfolgreich durchgeführt haben.  Bitten Sie jemanden, an dem entfernten Standort zu prüfen, ob der Host-Computer einschalten ist und dass die Windows Remote Desktop Verbindung Client-Software aktiviert ist.  Sie sollten auch prüfen, ob Sie den richtigen TZO Domän Namen nutzen und ob der Anschluss richtig im Router geöffnet ist.

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen