text.skipToContent text.skipToNavigation

Aufbau eines Client zu Gateway IPsec Tunnels mit Shrewsoft VPN Client

Die Linksys Gigabit VPN-Router verfügen über eine Client to Gateway VPN tunnel (Client-zu-Gateway VPN-Tunnel) -Funktion die mit einige populäre VPN-Client-Software wie Greenbow, Safenet, Shrewsoft und IPSecuritas funktioniert.  Dieser Artikel erklärt Ihnen, wie Sie den Client-zu-Gateway-VPN-Tunnel mit Shrewsoft aufbauen.
 
Bevor Sie die VPN-Client-Software konfigurieren, vergewissern Sie sich, dass der Linksys Gigabit VPN-Router auf Client zu Gateway IPsec-Tunnel konfiguriert ist.  Für Anleitungen, klicken Sie hier.

 
Schritt 1:
Laden Sie die Shrewsoft VPN-Client-Software herunter und installieren Sie es auf Ihrem Windows oder Linux-Computer.  Zum Herunterladen klicken Sie hier.
 
Schritt 2:
Öffnen Sie die Shrewsoft VPN-Client-Software und klicken Sie auf Add (Hinzufügen).

 
Schritt 3:
Klicken Sie auf die Registerkarte General (Allgemein), und geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse unter Remote Host ein.  Wählen Sie unter Auto Configuration (Automatische Konfiguration) deaktiviert aus.  Setzen Sie dann unter Local-Host den Adapter-Modus auf Use an existing adapter and current address (Einen vorhandenen Adapter und die aktuelle Adresse verwenden) fest.
 
HINWEIS:  In diesem Beispiel wurden diese Werte verwendet.
 
Host Name or IP Address (Hostnamen oder IP-Adresse):  192.168.111.111 (Remote-WAN IP-Adresse)
Auto Configuration (Automatische Konfiguration):  Deaktiviert
Adapter Mode (Adapter-Modus) Einen vorhandenen Adapter und die aktuelle Adresse verwenden

 
Schritt 4:
Wenn sich der VPN-Client nicht hinter einem NAT befindet, klicken Sie auf die Registerkarte Client und deaktivieren Sie die Option NAT Traversal
 
 
Schritt 5:
Klicken Sie auf die Registerkarte Name Resolution;  Demarkieren Sie das Kontrollkästchen Enable DNS (DNS aktivieren) auf die Registerkarten DNS und WINS.

 
Schritt 6:
Klicken Sie auf die Registerkarte Authentication (Authentifizierung), wählen Sie Mutual PSK unter Authentication Method (Authentifizierungsmethode) aus.  Auf der Registerkarte Local Identity (Lokale Identität) wählen Sie den Identification Type (Identifizierungstyp) als IP-Adresse aus, und geben Sie dann die IP-Adresse des Clientcomputers im Address String Feld ein.
 
HINWEIS:  In diesem Beispiel ist die IP-Adresse des Clientcomputers 192.168.111.222.

 
Schritt 7:
Auf der Registerkarte Remote Identity (Entfernte Identität) wählen Sie den Identification Type (Identifizierungstyp) als IP-Adresse aus, und geben Sie dann die Remote-WAN-IP-Adresse (entfernte WAN-IP-Adresse) im Address String Feld ein.
 
HINWEIS:  In diesem Beispiel ist die entfernte WAN-IP-Adresse 192.168.111.111.

 
Schritt 8:
Klicken Sie auf der Registerkarte Credentials (Anmeldaten), und geben Sie dann den Pre Shared Key ein.

 
Schritt 9:
Klicken Sie auf die Registerkarte Phase 1 und geben Sie die gleichen Einstellungen von der Phase 1 des Linksys Gigabit VPN Routers an.
 
 
Schritt 10:
Klicken Sie auf die Registerkarte Phase 2 und geben Sie die gleichen Einstellungen von der Phase 2 des Linksys Gigabit VPN Routers an.

 
Schritt 11:
Klicken Sie auf die Registerkarte Policy (Richtlinie), und wählen Sie für die Policy Generation Level (Richtlinienerstellung Stufe) require (benötigt) aus.  Markieren Sie anschließend das Kontrollkästchen Maintain Persistent Security Association (Anhaltende Sicherheitszuordnung erhalten).

 
Schritt 12:
Klicken Sie auf Add (Hinzufügen), dann erscheint das Dialogfeld Topology Entry (Topologieeintrag).  Wählen Sie Include (Enthalten) für den Type (Typ) aus, und geben Sie die Address/Netmask (Adresse/Netzmaske) des Linksys Gigabit VPN Routers ein. Klicken Sie auf Ok.
 
HINWEIS:  In diesem Beispiel ist das LAN-Subnetz 192.168.1.0/24.
 
 
Schritt 13:
Klicken Sie auf Save (Speichern).

 
Schritt 14:
Klicken Sie im VPN Access Manager (VPN Zugriffsmanager) Fenster auf das Symbol Connect (Verbinden).
 
 
Schritt 15:
Klicken Sie im Dialogfenster VPN-Verbindung auf die Schaltfläche Verbinden, um die Verbindung herzustellen.
 
 
Um die Verbindung zwischen dem Computer mit ShrewSoft und das Netzwerk zu überprüfen:

 
  • Überprüfen Sie, ob der Client-zu-Gateway-VPN-Tunnel zwischen dem Linksys Gigabit VPN-Router und dem Computer erfolgreich verbunden ist.
  • Überprüfen Sie, ob der Computer das lokale Standardgateway des Linksys Gigabit VPN Routers pingen kann.
  • Prüfen Sie, ob beide Computer, die mit dem VPN-Tunnel verbunden sind, sich gegenseitig pingen können.
  • Überprüfen Sie, ob beide Computer, die mit dem VPN-Tunnel verbunden sind, telnet ausfüren können.
  • Überprüfen Sie, ob beide Computer, die mit dem VPN-Tunnel verbunden sind, auf den jeweils anderen HTTP-Server und FTP-Server zugreifen können 
 
Artikel zum Thema:
 
Aufbau eines Client zu Gateway IPsec Tunnels mit IPSecuritas VPN Client
Konfigurieren von OpenVPN auf iOS-Geräte
Konfigurieren von OpenVPN auf Android™-Geräte

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN