text.skipToContent text.skipToNavigation

Erklärung der Konnektivitäts-Funktion des Linksys E5600 und Linksys E7350

Mit der Funktion Connectivity (Konnektivität) in der Webschnittstelle des Linksys E5600 AC1200 Dual-Band WiFi 5 Router und des Linksys E7350 AX1800 Dual-Band WiFi 6 Router können Sie die Einstellungen des Routers überprüfen und ändern.  Melden Sie sich dafür in der Webschnittstelle des Routers an.  Um Anweisungen zu erhalten, klicken Sie hier.  Klicken Sie dann auf die Registerkarte Configuration > Connectivity (Konfiguration > Konnektivität).
 
Überblick über die Seite Connectivity (Konnektivität)
 
Merkmal
Beschreibung
Lokales Netzwerk
 
Auf der Einstellungsseite für das Local Network (Lokales Netzwerk) können Sie den Router so konfigurieren, dass er mit Ihrer Internetverbindung funktioniert.
 
  • IP Address (IP-Adresse)
HINWEIS:  Sobald die IP-Adresse wechselt, müssen Sie die mit dem Router verbundenen Geräte erneut verbinden.
  • Subnet Mask (Subnetz-Maske)
  • Router Name
 
User-added image
 
Der Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) Server ist standardmäßig auf Ihrem Router aktiviert.  DHCP weist Computern und Geräten in Ihrem Netzwerk je nach Bedarf IP-Adressen zu.
 
  • DHCP Reservation (DHCP Reservierung)
  • Start IP Address (Start IP-Adresse)
  • Maximale Anzahl von Benutzern

    HINWEIS:  Die maximale Anzahl von Geräten die sich mit Ihrem Router verbinden können, kann nicht mehr als 253 sein und der Standardwert ist 50.

     
  • IP Address Range (IP-Adressbereich)
  • Client Lease Time (Client-Leasedauer)
  • Static DNS 1-3 (Statische DNS 1 - 3)
  • WINS
 
Sobald Sie mit der Einrichtung der Einstellungen für das lokale Netzwerk fertig sind, klicken Sie auf Save (Speichern).
 
User-added image
 
Um eine IP-Adresse zu reservieren, klicken Sie auf DHCP Reservation (DHCP-Reservierung).  Wählen Sie unter Select Clients from DHCP Tables (Clients aus DHCP-Tabellen auswählen) einen Client aus, indem Sie das Kästchen neben Select markieren und auf Add Clients (Clients hinzufügen) klicken.  Scrollen Sie dann nach unten und ändern Sie gegebenenfalls den Namen des Clients oder das letzte Oktett innerhalb des IP-Adressbereichs.  Klicken Sie danach auf Save (Speichern ).
 
User-added image
 
WAN Einrichtung
 
Auf der Seite WAN Setup (WAN-Einrichtung) können Sie die Einstellungen für Ihre Internetverbindung konfigurieren.  Sie können die folgenden Optionen wählen:
 
  • Automatic Configuration - DHCP (Automatische Konfiguration - DHCP) – Wählen Sie diese Option, damit Sie bei jedem Start Ihres Computers unterschiedliche IP-Adressen erhalten.
  • Static IP (Statische IP) – Wählen Sie diese Option, wenn Sie bei jeder Verbindung mit dem Internet dieselbe IP-Adresse verwenden müssen.  Geben Sie in dem Fall die Informationen für Ihre Internetadresse, die Subnetzmaske, das Standard-Gateway und die DNS-Einträge an, die Ihnen Ihr Internet Service Provider (ISP) zur Verfügung gestellt hat.
  • PPPoE – Wählen Sie die Option PPPoE (Point-to-Point Protocol over Ethernet), wenn Ihr ISP diese Methode verwendet, um Internetverbindungen herzustellen.  Mit PPPoE können ISP Konten anhand von Benutzernamen und Passwörtern verwalten.
  • PPTP – Wählen Sie diese Option, um das Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP) zu verwenden.  PPTP ermöglicht eine sichere Übertragung von Daten von einem Remote-Client an einen privaten Unternehmensserver durch Schaffung eines Virtual Private Network (VPN) über TCP/IP-basierte Datennetzwerke.
  • L2TP – Wählen Sie diese Option, um das Layer 2 Tunnel Protocol (L2TP) zu verwenden.  Es kombiniert die Protokolle Layer 2 Forwarding (L2F) und Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP) von Microsoft.
  • Bridge Mode (Überbrückungsmodus) – Wählen Sie diese Option, um den Überbrückungsmodus zu aktivieren, falls der ISP dies verlangt.  Sie können festlegen, dass die IP-Adresse automatisch bezogen wird, oder die Informationen für Ihre Internetadresse, die Subnetzmaske, das Standard-Gateway und die DNS-Einträge manuell angeben.  Diese Informationen erhalten Sie von Ihrem ISP. 
  • Wireless Bridge (Drahtlose Brücke) – Wählen Sie diese Option, damit der Router wie ein Wireless-Adapter funktioniert.
VLAN Einrichtung
 
Wenn Ihr ISP VLAN-Tagging benötigt, müssen Sie in der VLAN Setup (VLAN-Einrichtungsseite) die Einstellungen für das VLAN konfigurieren die Sie von Ihrem ISP erhalten haben.  Für weitere Informationen klicken Sie hier.
 
User-added image
 
IPv6 Einrichtung
 
IPv6
ist ein Internet-Protokoll-Standard (IP), der IPv4 ersetzt.  Es unterstützt viel längere Adressen und ermöglicht neue Typen von Anwendungen für Kommunikation und Zusammenarbeit.

 
User-added image
 
MAC Address Clone
(MAC-Adresse klonen)
 
Eine Media Access Control (MAC) Address ist eine spezifische vorgegebene Identifizierung des Netzwerk-Adapters des Computers.  Die meisten Kabel-Internet Leistungsanbieter (ISP) benutzen Media Access Control (MAC) Adresse Authentifizierung, um Internetverbindungen für die Kunden zu erstellen.  Wenn die Funktion Klonen der MAC Adresse aktiviert ist, wird Ihrem ISP erlaubt die Identifizierung des Routers sowie des Computers mit der registrierten MAC Adresse.
 
User-added image
 
Advanced Routing
(Erweitertes Routing)
 
Auf der Seite Advanced Routing (Erweitertes Routing) können Sie NAT bei Bedarf deaktivieren oder Ihre Routing-Einstellungen nach Bedarf konfigurieren.  Um Dynamic Routing (Dynamisches Routing) (RIP) zu konfigurieren, müssen Sie Advanced Routing (Erweitertes Routing) deaktivieren.
 
User-added image
 
 

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen