text.skipToContent text.skipToNavigation

Schwaches oder kein Signal erhalten

Ein niedriges oder schwaches Signal wird hauptsächlich von vier Faktoren verursacht:

?  Entfernung
?  Hindernisse
Interferenz
?  Übertragungsrate des Zugangspunkts und/oder der drahtlose Adapter ist auf Auto nicht gestellt.

Entfernungsprobleme

Bedenken Sie, dass die drahtlosen Geräte eine begrenzte Reichweite haben. Für Geräte, die mit 2.4 GHz funktionieren, kann die Reichweite bis zu 100-150 Fuß betragen. Falls Ihr kabelloses Netzwerk zu weit von seiner Reichweite entfernt ist, ziehen Sie in Betracht die Geräte woanders zu platzieren. Etwas sehr wichtiges zu berücksichtigen ist, dass die Entfernung direkt proportional zur Signalstärke ist. Je weiter Sie vom Zugangspunlt entfernt sind, desto schwacher ist das Signal. Um zu prüfen ob Sie eine stabile Verbindung erhalten, führen Sie einen kontinuierlichen Ping durch. Falls Sie die meisten Male Antworten erhalten, bedeutet das, dass die Verbindung stabil ist. Wenn es die meisten Male keine Antwort gibt, ist die Verbindung nicht stabil. Für Anweisung, klicken Sie hier.

HINWEIS: Wenn Sie ein SRX und/oder SRX400 Gerät benutzen, ist die Reichweite 3x die von Wireless-G. Falls Sie ein SRX200 Gerät benutzen, ist die Drahtlosreichweite 2x die von Wireless-G. Falls der Kunde ein Wireless-N Gerät benutzt, ist die Drahtlosreichweite 4x die von Wireless-G.
 

 

 

Durchführung eines kontinuierliechen Pings

HINWEIS: Dieser Artikel nimmt an, dass die LAN IP Adresse des drahtlosen Routers 192.168.1.1 ist. Wenn Sie die IP Adresse des Routers geändert haben, müssen Sie die neue IP Adresse pingen.



Windows 2000/XP

HINWEIS: Wenn Sie Windows 9x/ME benutzen, klicken Sie hier. Wenn Sie Mac OS benutzen, klicken Sie hier.

Schritt 1:
Klicken Sie auf Start, dann auf Run (ausführen).



Schritt 2:
Wenn das Run Fenster erscheint, tippen Sie “cmd” in das Open Feld, und dann klicken Sie auf OK.



Schritt 3:
Wenn das MS DOS Prompt Fenster erscheint, tippen Sie "ping 192.168.1.1 –t" oder die IP Adresse des drahtlosen Routers, und dann drücken Sie [Enter].

Schritt 4:
Beachten Sie den Prozentsatz der Antworten, die Sie erhalten.


 

Windows 98/ME

Schritt 1:
Klicken Sie auf Start, dann auf Run (Ausführen). Ein wie das in Schritt 2 gezeigte Fenster wird erscheinen.

                                         


Schritt 2:
Sobald das Run Fenster erscheint, tippen Sie “command” in das Open Feld, dann klicken Sie auf OK.


Schritt 3:
Wenn das MS DOS Prompt Fenster erscheint, tippen Sie "ping 192.168.1.1 –t" oder die IP Adresse des drahtlosen Routers, und dann drücken Sie [Enter].

 

 


Schritt 4:
Beachten Sie den Prozentsatz der Antworten, die Sie erhalten. 

 

Mac OS 

Schritt 1:
Öffnen Sie den Finder.

Schritt 2:
Klicken Sie auf Applications (Anwendungen).



Schritt 3:
Machen Sie einen Doppel-Klick auf den Utilities Ordner.



Schritt 4:
Machen Sie einen Doppel-Klick auf Network Utility.



Schritt 5:
Sobald sich das Network Utility Fenster öffnet, klicken Sie auf Ping.

Schritt 6:
Wenn das Ping Fenster erscheint, tippen Sie “192.168.1.1” als die zu pingende Netzwerk Adresse ein, und klicken Sie auf Ping.



Schritt 7:
Prüfen Sie die Ping Statistik. Sie sollten Sent =3, Received =3, Lost = 0 (0% loss) erhalten.
 





Physische Hindernisse

Drahtlose Netzwerke sind auch anfällig gegenüber Hindernissen, was zu niedrigem Signal führen kann. Oft wird das Signal reflektiert, refraktiert oder von dem Hindernis absorbiert:

Übliche Hindernisse sind:

?  Schränke
?  Spiegel
?  Glass
?  Metallobjekte
? Dicke Wände und Decken

Wenn Sie eines dieser Objekte zwischen Ihrem drahtlosen Adapter und dem Zugangspunkt haben, ziehen Sie es in Betracht Ihren Zugangspunkt höher aufzustellen, um die Hindernisse zu umgehen.





Drahtlose Interferenzen:

Benachbarte drahtlose Netzwerke oder andere Anwendungen, die auf der selben Frequenz wie Ihr drahtloses Gerät (z.B. 2.4 GHz) arbeiten, können eine Interferenz verursachen, und daher Ihre drahtloseVerbindung und Signal beeinträchtigen.

Übliche Ursachen für Interferenzen sind:

?  Benachbarte drahtlose Netzwerke
?  Microwellenherde
?  2.4 GHz kabellose Telefone
?  Bluetooth Geräte
? Drahtlose Baby Monitore

Um das Problem zu lösen, ändern Sie den Kanal und den SSID auf Ihrem Zugangspunkt. Die bevorzugten Kanäle sind 1, 6 und 11 da Sie als nicht überlappende Kanäle gesehen werden.





Änderung der Kanäle

Die 802.11b und 802.11g Standards benutzen 2.4 Gigahertz (GHz). Mit dieser Frequenz, können 802.11b und 802.11g Geräte Interferenzen von Mikrowellenherden, kabellosen Telefonen, Bluetooth Geräten, und anderen Anwendungen, die das selbe Band nutzen, erfahren.

Ein wichtiges Konzept bezüglich Kanalzuordnungen, das man sich merken sollte, ist, dass der Kanal in Wirklichkeit die Zentralfrequenz repräsentiert, die der Übersender zwischen dem Empfänger und dem Zugangspunkt benutzt (z.B. 2.412 GHz für Kanal 1 und 2.417 GHz für Kanal 2). Merken Sie sich, dass da ein  5 MHz Unterschied zwischen den Frequenzen besteht und das ein 802.11b Signal ein Frequenzspektrum oder Rang von ungefähr 30 MHz hat. Ein Signal bewegt sich um 15 MHz beiderseits der Zentralfrequenz herum, was zu einer 802.11b Signalüberlappung führt, wenn mehrere benachbarte Kanalfrequenzen benutzt werden. Das lässt Ihnen nur noch  drei Kanäle (Kanal 1, 6, und 11 für die U.S.A.), die Sie benutzen können ohne Interferenzen zwischen den Zugangspunkten zu verursachen.

Um den Kanal Ihres drahtlosen Routers zu ändern, klicken Sie hier.




Prüfen, dass die Übertragungsrate auf dem Kabellosen Router auf Auto gestellt ist

Das Ändern der Übertragungsrate auf dem Router erlaubt es, dem Gerät mit einer spezifischen Geschwindigkeit für drahtlose Übertragungen zu arbeiten. Die vorgegebene Übertragungsrate ist Auto in einem Rang von 1 bis 54 Mbps.

Die Datenübertragungsrate sollte abhängig von der Geschwindigkeit Ihres drahtlosen Netzwerks eingestellt werden. Sie können einen Rang der Übertragungsrate wählen, oder die vorgegebenen Einstellungen, Auto, beibehalten. Das wird dem Router erlauben, automatisch die schnellste Datenrate zu benutzen, und die Auto-Fallback Anwendung zu aktivieren, die die best mögliche Verbindungsgeschwindigkeit zwischen dem Router und einem drahtlosen Kunden zu verhandeln.

HINWEIS: Wenn die Übertragungsrate auf dem Router oder dem Adapter nicht auf Auto gestellt ist, wird die Auto-Fallback Anwendung deaktiviert. Wenn Auto-Fallback deaktiviert ist, werden Sie nicht in der Lage sein den maximalen Rang des drahtlosen Routers auszunutzen, da er nicht fähig sein wird sich an die Umgebungsbedingungen anzupassen.

Linksys empfiehlt NICHT die Übertragungsrate auf dem Router zu verändern sondern, den vorgegebenen Wert beizubehelten. Das Ändern der Übertragungsrate wird den Rang des drahtlosen Netzwerks verringern, so wie im Beispieldiagramm unten gezeigt wird. Um zu prüfen, ob die Übertragungsrate auf dem Router auf Auto gestellt ist, klicken Sie hier.




Benutzung von Range Expander, drahtlos-N, SRX Geräten und/oder High-Gain Antennen

Wenn Sie die Linksys’ Pre-N oder SRX Technologie noch nicht benutzen, werden Sie einen der folgenden drahtlosen Router, Zugangspunkte und drahtlosen Adapter benutzen wollen:




Wenn Sie drahtlose Geräte benutzen, so wie:

WRT54G
?  WRT54GS
?  WAP54G
?  BEFW11S4
?  WAP11

Sollten Sie den WRE54G, einen drahtlos-G Range Expander benutzen. Im Gegensatz zur Installation eines traditionellen Zugangspunktes an Ihr Netzwerk um die drahtlose Deckung zu erweitern, muss der drahtlos-G Range Expander nicht mit einem Datenkabel an das Netzwerk verbunden werden. Sie müssen ihn nur innerhalb der Reichweite Ihres Haupt Zugangspunkt oder drahtlosen Router aufstellen, und er wird die Signale an die externen drahtlosen Geräte senden.




Wenn Sie drahtlose Geräte benutzen, so wie:

WRV54G
?  WMP54GS
?  WMP54G
?  WET54G
?  WET54GS5

Sollten Sie ein AS1SMA benutzen, um Ihre drahtlos-B oder drahtlos-G Antennen so zu positionieren, dass Sie Hindernisse vermeiden und die Singnalstärke verbessern.




Wenn Sie drahtlose Geräte benutzen, so wie :

?  WRT54GS
?  WRT54G
?  WAP54G
?  BEFW11S4
?  WAP11
?  HGA7T (High Gain Antennen)


Sollten Sie ein AS2TNC benutzen, um Ihre Kabellosen -B oder Kabellosen-G Antennen so zu positionieren, dass Sie Hindernisse vermeiden und die Singnalstärke verbessern.




Wenn Sie drahtlose Geräte benutzen, so wie:

WRV54G
?  WMP54GS
?  WMP54G
?  WET54G
?  WET54GS5
?  AS1SMA (Antennen Fuss)


Sollten Sie ein HGA7S benutzen, um das drahtlose Signal Ihrer Linksys drahtlos-G oder drahtlos-B Geräte zu verbessern.




Wenn Sie drahtlose Geräte benutzen, so wie:

WRT54GS
?  WRT54G
?  WAP54G
?  BEFW11S4
?  WAP11
?  AS2TNC (Antennen Fuss)


Sollten Sie ein HGA7T benutzen, um das drahtlose Signal Ihrer Linksys drahlos-G oder drahtlos-B Geräte zu verbessern.


 

 

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN