text.skipToContent text.skipToNavigation

Checkliste für Wireless-Sicherheit

Der Wireless-Netzwerkbetrieb erfolgt über den Austausch von Informationen über Radiowellen.  Dieser Setup gilt als praktischer als die herkömmlichen Wired-Verbindungen, allerdings sind Wireless-Netzwerke anfälliger für Angriffe von außen.  Da die Nutzer nicht in der Lage sind, Angriffe auf das Wireless-Netzwerk physisch zu verhindern, müssen sie verschiedene Schritte ausführen, um das Netzwerk stabil und sicher zu halten.

Dieser Artikel enthält eine Checkliste der Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr Wireless-Netzwerk einrichten:


Ändern des Wireless-Netzwerknamens und des Passworts

Alle Wireless-Geräte haben einen Standardnamen für ihr Wireless-Netzwerk.  Dies ist auch als Service Set Identifier (SSID) bekannt.  Für Linksys Wireless-Geräte lautet die Standard-SSID „linksys“.  Sie sollte die SSID Ihres Geräts so bald wie möglich ändern, um Ihr Netzwerk von anderen Netzwerken in Ihrer Umgebung zu unterscheiden.

WICHTIG:  Stellen Sie sicher, dass Ihr Wireless-Netzwerkname (SSID) und Ihr wilress Netzwerk Passwort nicht ähnlich sind.  Der Name des wireless Netzwerks wird an alle Benutzer im Netzwerk übertragen.  Wenn Sie dies ebenfalls als Passwort verwenden, kann dies als ein Hinweis für potentielle Hacker dienen.


Ändern Sie die Router-Administrator-Passwort

Wenn Sie die Einstellungen des Geräts ändern möchten, müssen Sie auf dessen Setup-Webseite zugreifen.  Standardmäßig ist das Passwort der Setup-Webseite "admin".  Um sicherzustellen, dass keine Ihrer Router-Einstellungen ohne Ihre Zustimmung geändert werden, empfiehlt es sich, das Passwort so bald wie möglich zu ändern.  Anweisungen zum Ändern der Router-Administrator-Passwortes finden Sie hier.


Aktivieren Sie das wireless Netzwerk-Passwort

Wenn die Netzwerkverschlüsselung aktiviert ist, sind alle Daten, die über das Netzwerk gesendet werden, geschützt.  Die höchste verfügbare Verschlüsselungsebene ist Wi-Fi Protected Access (WPA/WPA-2).  Für Geräte wie die WRT-oder BEF-Router steht allerdings nur Wired Equivalent Privacy (WEP) als Verschlüsselung zur Verfügung.

Hier einige Erinnerungen für die Aktivierung der Wireless-Sicherheit:

  • Legen Sie ein Passwort für ALLE Computer in Ihrem Netzwerk fest.
  • Sie können auch individuelle Passwörter für bestimmte Dateien innerhalb Ihres Netzwerks festlegen.
  • Ändern Sie Ihr Passwort häufig.
  • Installieren Sie Software für den Virenschutz und eine Firewall.
  • Überprüfen Sie die Dateifreigabefunktion (File-Sharing) innerhalb Ihres Netzwerks.  Einige Anwendungen können auch ohne Ihre Genehmigung Dateien freigeben.
Für Instruktionen, wie Sie ein wireless Netzwerk Passwort einrichten, klicken Sie hier.

WICHTIG:  Ein wireless Netzwerk Passwort unterscheidet sich von der Router-Administrator-Passwort.  Das wireless Netzwerk Passwort wird verwendet, um sich mit dem wireless Netzwerk zu verbinden, während das Router-Administrator-Passwort für den Zugriff auf die Setup Webseite des Gerätes verwendet wird.


Aktivieren der Media Access Control (MAC) Adressfilterung

Die MAC-Adresse bezieht sich auf eine eindeutige Reihe von Zahlen und Buchstaben für ein beliebiges Netzwerkgerät.  Ihr Linksys Gerät kann MAC-Adressen filtern.  Die Aktivierung der MAC-Adressfilterung gibt Ihnen Kontrolle darüber, wer Zugriff auf Ihr Netzwerk hat.  So können Sie die Anzahl der unerwünschten Gäste reduzieren.  Für mehr Information über die MAC Adressfilterung klicken Sie hier.


Andere Dinge, an die Sie denken sollten:
  • Halten Sie das Gerät von Wänden, Fenstern oder anderen Hindernissen fern, die die Wireless-Konnektivität beeinträchtigen können.
  • Schalten Sie das Gerät AUS, wenn es nicht verwendet wird.

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN