text.skipToContent text.skipToNavigation

Konfigurieren der grundlegenden Browsereinstellungen des Modem-Routers der X-Serie

Der Bildschirm Basic Setup (Grundlegende Einrichtung) des Modem-Routers der X-Serie ermöglicht das Ändern der allgemeinen Einstellungen.  Die Modem-Router der X-Serie können eine der beiden folgenden Konfigurationseinstellungen haben, je nach Einrichtung, die für Ihr Netzwerk zutreffend ist.  Klicken Sie unten auf die Links, um eine Anleitung zu erhalten:

 
 
HINWEIS:  Die Abbildungen können je nach Modem-Router-Modell abweichen.
 
 
Wenn Ihr Netzwerk den ADSL-Modus als Konfigurationseinrichtung erfordert, führen Sie die folgenden Schritte aus:
 
Schritt 1:
Öffnen Sie die Einrichtungs-Webseite des Modem-Routers der X-Serie.  Weitere Informationen finden Sie hier.
 
HINWEIS:  Wenn Sie einen Mac-Computer verwenden, klicken Sie hier.
 
Schritt 2:
Wählen Sie die gewünschte Sprache.  Klicken Sie auf das Dropdown-Menü, und wählen Sie die gewünschte Option aus der Liste aus.  Die Sprache der Einrichtungs-Webseite ändert sich fünf (5) Sekunden, nachdem Sie eine andere Sprache ausgewählt haben.
 
 
HINWEIS:  Die Standardsprache ist English (Englisch).
 
Schritt 3:
Wählen Sie ADSL als Internet Setup (Internet-Einrichtung).
 
 
Schritt 4:
Wählen Sie unter Internet Connection Type (Internet-Verbindungstyp) einen Verbindungstyp aus,und geben Sie die erforderlichen Informationen ein.
 
TIPP:  Diese Informationen werden von Ihrem Internet-Dienstanbieter (ISP) bereitgestellt.
 
 
      •    Bridged Mode Only (Nur Überbrückungsmodus):  In diesem Modus steht nur die DSL-Modemfunktion zur Verfügung.  Alle Gateway-Funktionen sind deaktiviert.  Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Sie nur unter VC Settings (VC-Einstellungen) Eingaben vornehmen.
 
      •    RFC 2684 Bridged (RFC 2684-Überbrückung):  Bei Wahl dieser Option geben Sie die korrekten Daten für IP Settings (IP-Einstellungen) ein.  Wählen Sie Automatically obtain an IP address (IP-Adresse automatisch beziehen), sofern Ihr ISP beim Verbinden eine IP-Adresse zuweist.  Wählen Sie andernfalls Use the following IP address (Folgende IP-Adresse verwenden).
 
      •    RFC 2684 Routed (RFC 2684-Weiterleitung):  Bei dieser Methode müssen Sie für die Verbindung mit dem Internet eine permanente IP-Adresse verwenden.
 
      •    IPoA:  IPoA (IP over ATM) verwendet eine statische IP-Adresse.
 
      •    RFC 2516 PPPoE:  Einige ISPs mit DSL-Option verwenden Point-to-Point Protocol over Ethernet (PPPoE), um Internetverbindungen herzustellen.  Wenn Sie PPPoE verwenden, wird Ihre IP-Adresse automatisch bereitgestellt.
 
      •    RFC 2364 PPPoA:  Einige ISPs mit DSL-Option verwenden Point-to-Point Protocol over ATM (PPPoA), um Internetverbindungen herzustellen.  Wenn Sie PPPoA verwenden, wird Ihre IP-Adresse automatisch bereitgestellt.
 
Schritt 5:
Geben Sie die IP-Adresse für Ihr lokales Netzwerk im Abschnitt Network Setup (Netzwerkeinrichtung) ein.
 
 
 
Schritt 6:
Klicken Sie auf Save Settings (Einstellungen speichern).
 
 
Wenn Ihr Netzwerk den Ethernet-Modus als Konfigurationseinrichtung erfordert, führen Sie die folgenden Schritte aus:
 
Schritt 1:
Öffnen Sie die Einrichtungs-Webseite des Modem-Routers der X-Serie.  Weitere Informationen finden Sie hier.
 
HINWEIS:  Wenn Sie einen Mac-Computer verwenden, klicken Sie hier.
 
Schritt 2:
Wählen Sie die gewünschte Sprache.  Klicken Sie auf das Dropdown-Menü, und wählen Sie die gewünschte Option aus der Liste aus.  Die Sprache der Einrichtungs-Webseite ändert sich fünf (5) Sekunden, nachdem Sie eine andere Sprache ausgewählt haben.
 
 
HINWEIS:  Die Standardsprache ist English (Englisch).
 
Schritt 3:
Wählen Sie Ethernet als Internet Setup (Internet-Einrichtung).
 
 
 
Schritt 4:
Wählen Sie unter Internet Connection Type (Internet-Verbindungstyp) einen Verbindungstyp aus,und geben Sie die erforderlichen Informationen ein.
 
TIPP:  Diese Informationen werden von Ihrem Internet-Dienstanbieter (ISP) bereitgestellt.
 
 
      •    Automatic Configuration – DHCP (Automatische Konfiguration – DHCP):  Der standardmäßige Internet-Verbindungstyp ist Automatic Configuration – DHCP (Automatische Konfiguration – DHCP).  Behalten Sie diese Einstellung nur bei, wenn DHCP von Ihrem ISP unterstützt wird oder Sie über eine dynamische IP-Adresse mit dem Internet verbunden sind.  Diese Option wird in der Regel für Kabelverbindungen verwendet.
 
      TIPP:  DHCP steht für Dynamic Host Configuration Protocol (Protokoll zur dynamischen Hostkonfiguration).
 
      •    Static IP (Statische IP-Adresse):  Wenn Sie für die Internetverbindung eine feste IP-Adresse verwenden müssen, wählen Sie die Option Static IP (Statische IP-Adresse).
 
      •    PPPoE:  Prüfen Sie bei einer DSL-Verbindung, ob der ISP Point-to-Point Protocol over Ethernet (PPPoE) verwendet.  Falls ja, wählen Sie PPPoE.
 
o    Connect on Demand (Bei Bedarf verbinden) oder Keep Alive (Verbindung aufrecht halten):  Mit den Optionen Connect on Demand (Bei Bedarf verwenden) und Keep Alive (Verwendung aufrecht halten) können Sie wählen, ob der Router nur bei Bedarf eine Verbindung zum Internet herstellen soll oder der Router immer verbunden ist.
 
      •    PPTP:  Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP) ist ein Dienst, der nur für Verbindungen in Europa und Israel gültig ist.  Wenn DHCP oder eine dynamische IP-Adresse von Ihrem PPTP unterstützt wird, wählen Sie Obtain an IP Address Automatically (IP-Adresse automatisch beziehen).  Wenn Sie für die Internetverbindung eine feste IP-Adresse verwenden, wählen Sie Specify an IP Address (IP-Adresse festlegen), und konfigurieren Sie die nachfolgenden Optionen.
 
o    Connect on Demand (Bei Bedarf verbinden) oder Keep Alive (Verbindung aufrecht halten):  Mit den Optionen Connect on Demand (Bei Bedarf verwenden) und Keep Alive (Verwendung aufrecht halten) können Sie wählen, ob der Router nur bei Bedarf eine Verbindung zum Internet herstellen soll oder der Router immer verbunden ist.
 
      •    L2TP:  Layer 2 Tunneling Protocol (L2TP) ist ein Dienst, der im Allgemeinen nur für Verbindungen in Israel gültig ist.
 
o    Connect on Demand (Bei Bedarf verbinden) oder Keep Alive (Verbindung aufrecht halten):  Mit den Optionen Connect on Demand (Bei Bedarf verwenden) und Keep Alive (Verwendung aufrecht halten) können Sie wählen, ob der Router nur bei Bedarf eine Verbindung zum Internet herstellen soll oder der Router immer verbunden ist.
 
      •    Telstra Cable (Telstra-Kabel):  Telstra Cable (Telstra-Kabel) ist ein Service, der sich im Allgemeinen auf Verbindungen in Australien bezieht.
 
Schritt 5:
Geben Sie die IP-Adresse für Ihr lokales Netzwerk im Abschnitt Network Setup (Netzwerkeinrichtung) ein.
 
 
Schritt 6:
Klicken Sie auf Save Settings (Einstellungen speichern).

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN