text.skipToContent text.skipToNavigation

Linksys EA6350 AC1200+ Dual-Band Smart Wi-Fi Wireless Router – Häufig gestellte Fragen

INHALT
 
HARDWARE INFORMATIONEN
 
  1. Was ist der Linksys EA6350 AC1200+ Dual-Band Smart Wi-Fi Wireless Router?
  2. Welches sind die Einrichtungs-Anforderungen des Linksys EA6350?
  3. Unterstützt der Linksys EA6350 simultanes Dualband (2,4 GHz und 5 GHz)?
  4. Welche USB Standards unterstützt der Linksys EA6350?
  5. Was bedeutet 802.11ac?
  6. Wo können Sie die Seriennummer des Routers finden?
  7. Welchen Processor nutzen die Linksys EA6350 v1, v2 und v3?
  8. Unterstützen die Linksys EA6350 v1, v2 und v3 ein Dual-Band Gast-Netzwerk?
 
EINRICHTUNG / SETUP
 
  1. Wie richten Sie den Linksys EA6350 ein?
  2. Wo können Sie den Standard wireless Netzwerknamen (SSID) und die Passphrase des Linksys EA6350 sehen?
  3. Können Sie das Setup von einem verdrahteten Computer ausführen, obwohl Ihr WLAN-Adapter deaktiviert ist?
  4. Können Sie die Standard wireless Einstellungen während des Smart Setups ändern?
  5. Sie haben den Linksys EA6350 auf Werkseinstellung zurückgesetzt und können jetzt Smart Setup nicht mehr starten.  Was können Sie tun?
  6. Können Sie einen USB Hub mit dem USB Port des Linksys EA6350 verbinden um mehrere Geräte zu nutzen?
  7. Wie lauten die Standard-IP-Adresse und das Standardpasswort des Linksys EA6350?
  8. Welches Wireless-Band wird verwendet, um Geschwindigkeiten von bis zu 867 Mbps zu erzielen?
  9. Wie können Sie den Linksys EA6350 auf die Werkseinstellungen zurücksetzen?
  10. Über welche LEDs/Leuchtanzeigen verfügt der Linksys EA6350, und wofür stehen sie?
  11. Können Sie die LEDs an dem Router AUSSCHALTEN?
 
SICHERHEIT
 
  1. Wie viele Wireless-Sicherheit-Modi unterstützt der Linksys EA6350?
  2. Erlaubt der Linksys EA6350, dass VPN-Tunnel durch den Router geleitet werden?
  3. Unterstützt der Linksys EA6350 einen SIP-Firewall?
  4. Bietet der Linksys EA6350 einen Filter IDENT an, mit dem bestimmte Internetdatentypen blockiert werden?
  5. Was ist die Demilitarized Zone (DMZ), und wofür wird sie verwendet?
 
FEHLERBEHEBUNG/TROUBLESHOOTING 
 
  1. Welche DDNS-Dienstanbieter unterstützt der Linksys EA6350?
  2. Wie viele Verbindungstypen werden vom Linksys EA6350 unterstützt?
  3. Was bedeutet "MAC-Address Clone" (MAC-Adresse kopieren), und wofür wird diese Funktion verwendet?
  4. Wann würde ein Benutzer den Bridge-Modus als Internet Verbindungstyp auswählen möchten?
  5. Wofür steht "Port Forwarding" (Port-Weiterleitung)?
  6. Wofür steht "Port Triggering" (Port-Triggering)?
  7. Können Sie auf einem freigegebenen Drucker im Netzwerk drucken, während Sie wireless mit dem Gastnetzwerk verbunden sind?
  8. Was ist UPnP?
  9. Wie schließen Sie ein Konto?
  10. Was passiert, wenn Linksys Smart Wi-Fi nicht funktioniert, Sie aber immer noch Internet-Anschluss haben?
  11. Können Sie die IP-Adresse Ihres Routers auf 192.168.3.1 ändern, die vom IP-System für das Gast-Netzwerk verwendet wird?
  12. Wie aktualisieren Sie die Firmware auf dem Linksys EA6350?
  13. Können die Einstellungen des Linksys EA6350 gesichert und wiederhergestellt werden?
  14. Was ist ein Medienserver?
  15. Unterstützt der Linksys EA6300 Remote (Fern)-Verwaltung?
  16. Welche Schritte unternehmen Sie, wenn eine langsame Download Geschwindigkeit besteht?
  17. Wie schließen Sie ein Wireless-Gerät an das Wireless-Netzwerk des Linksys EA6350 an?
  18. Die Kinderschutzfunktion blockiert HTTPS, gibt aber eine leere Seite statt auf die Kinderschutzfunktion -Startseite umzuleiten. Ist das ein normales Verhalten?
 

 
HARDWARE INFORMATIONEN
 
1. Was ist der Linksys EA6350 AC1200+ Dual-Band Smart Wi-Fi Wireless Router?

 
Der Linksys EA6350 AC1200+ Dual-Band Smart Wi-Fi Wireless Router bringt die nächste Generation der wireless Geschwindigleit zu all Ihren Geräten.  Er unterstützt USB 3.0 und hat vier (4) Gigabit Anschlüsses zusammen mit der neuesten WLAN-AC Technologie, das AC1200+ ist optimirt um alle kabelgebundenen und Wi-Fi Geräte zu unterstützen.  Das Dualband nutzt bis zu N300 Mbps + AC867 Mbps, der Datenverkehr kann schnell fließen und mit minimaler Pufferung oder besser ausgedrückt Spielen, Medien Streaming und allgemeine Internetaktivitäten können gleichzeitig ohne Unterbrechnungen ausgeführt werden. 
 
2. Welches sind die Einrichtungs-Anforderungen des Linksys EA6350?
 
Unten sind die Anforderungen für den Linksys EA6350 aufgelistet.

 
Browser-Mindestanforderungen
 
  • Internet Explorer® 8
  • Safari® 5 für Mac®
  • Firefox® 8
  • Google Chrome™
  • Microsoft® Edge
 
Windows® OS-Anforderungen
 
  • Windows® XP SP3 und höher 
  • Windows Vista® SP1
  • Windows® 7
  • Windows® 8
  • Windows® 10
 
OS X® Mindestanforderungen
 
  • OS X Leopard 10.5.8 oder später
  • OS X Snow Leopard 10.6.1 oder später
  • OS X Lion 10.7 oder später
  • OS X Mountain Lion 10.8
  • OS X Mavericks 10.9
  • OS X Yosemite 10.10
 
Für mehr Information über die Linksys Smart Wi-Fi Systenanforderungen klicken Sie hier.
 
3. Unterstützt der Linksys EA6350 simultanes Dualband (2,4 GHz und 5 GHz)?
 
Ja.
 
4. Welche USB Standards unterstützt der Linksys EA6350?
 
Der USB Port unterstützt 3.0, ist aber auch rückwärtskompatibel mit älteren USB Versionen.
 
5. Was bedeutet 802.11ac?
 
Die 802.11ac-Technologie funktioniert im 5-GHz-Frequenzbereich.  In Verbindung mit einem 802.11ac-Adapter kann der Linksys EA6350 wireless Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 867 Mbps erreichen.
 
6. Wo können Sie die Seriennummer des Routers finden?
 
Die Seriennummer befindet sich auf der Unterseite Ihres Routers. 
 
7. Welchen Processor nutzen die Linksys EA6350 v1, v2 und v3?
 
Der Linksys EA6350 v1 verwendet einen 800 MHz Einzelkern-Prozessor, der Linksys EA6350 v2 hat einen 1 GHz Doppelkern Prozessor und der Linksys EA6350 v3 hat einen 710 MHz Vierkern Prozessor.
 
8. Unterstützen die Linksys EA6350 v1, v2 und v3 ein Dual-Band Gast-Netzwerk?
 
Nein.  Nur der Linksys EA6350 v3 unterstützt ein Dual-Band Gast-Netzwerk.
 
EINRICHTUNG / SETUP
 
1. Wie richten Sie den Linksys EA6350 ein?
 
Es gibt zwei (2) Möglichkeiten, wie Sie Ihren Linksys EA6350 auf Ihrem Computer einrichten:

 
  • Smart Setup – Die Smart Setup ist in die Firmware der neuesten Linksys Smart Wi-Fi Routers eingebettet.  Dies ermöglicht es Ihnen Die Einrichtung von einem Web Browser aus auf einem Desktop / Laptop-Computer oder einem mobilen Gerät vorzunehmen.  Um zu erfahren, wie Sie den Linksys Smart Wi-Fi Router mittels Smart Setup einrichten, klicken Sie hier.
     
  • Manuell – Es gibt eine Option, um die Smart Setup zu umgehen und sich direkt auf der Setup-Webseite einzuloggen um den Router manuell zu konfigurieren.  Aktivieren Sie auf der Startseite des Smart Setup die Option I want to skip Setup and configure my router manually (Ich will das Setup überspringen und meinen Router manuell konfigurieren) und klicken Sie auf Next (Weiter).
 
2. Wo können Sie den Standard wireless Netzwerknamen (SSID) und die Passphrase des Linksys EA6350 sehen?
 
Die Standard SSID und Passphrase befindet sich gedruckt auf dem Etikett an der Unterseite des Linksys EA6350.
 
3. Können Sie das Setup von einem verdrahteten Computer ausführen, obwohl Ihr WLAN-Adapter deaktiviert ist?
 
Ja.  Verbinden Sie einfach den Router mit dem Computer über ein Ethernet-Kabel und starten Sie die Smart Setup.
 
4. Können Sie die Standard wireless Einstellungen während des Smart Setups ändern?
 
Ja.  Wenn Smart-Setup ausgeführt wird, wird der Assistent für Sie  automatisch vom System generierte Einstellungen erstellen.  Darüber hinaus wird er Ihnen auch die Möglichkeit geben, die Einstellungen nach Ihren Wünschen zu ändern.  Achten Sie darauf, alle Informationen zu notieren, bevor Sie mit ihrer Einrichtung fortfahren.
 
5. Sie haben den Linksys EA6350 auf Werkseinstellung zurückgesetzt und können jetzt Smart Setup nicht mehr starten. Was können Sie tun?
 
Versuchen Sie die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung:

 
  • Geben Sie “linksyssmartwifi.com” oder “192.168.1.1” in einen Webbrowser ein.
  • Wenn Ihr Computer eine statiche IP Adresse hat, stellen Sie sicher, dass er gültige DNS Zahlen hat.  Wenn nicht, stellen Sie den Computer auf IP-Adresse automatisch beziehen ein.  Dann wiederholen Sie Smart Setup, falls nötig, weisen Sie dem Computer erneut eine statische IP-Adresse zu.  Um zu erfahren, wie Sie Ihrem Computer eine statische IP Adresse zuweisen, klicken Sie hier.
 
6. Können Sie einen USB Hub mit dem USB Port des Linksys EA6350 verbinden um mehrere Geräte zu nutzen?
 
Nein.
 
7. Wie lauten die Standard-IP-Adresse und das Standardpasswort des Linksys EA6350?
 
Die Standard-IP-Adresse ist 192.168.1.1 und admin ist das Standardpasswort.
 
8. Welches Wireless-Band wird verwendet, um Geschwindigkeiten von bis zu 867 Mbps zu erzielen?
 
Mit dem 5-GHz-Band können mit einem 802.11ac Adapter Geschwindigkeiten bis zu 867 Mbps erzielt werden.
 
9. Wie können Sie den Linksys EA6350 auf die Werkseinstellungen zurücksetzen?
 
Der Linksys EA6350 kann auf zwei (2) verschiedene Arten auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden:

 
  • Hardware-Reset – Halten Sie die Reset-Taste auf der Rückseite Ihres Routers etwa 10 Sekunden lang gedrückt, und lassen Sie sie dann wieder los.
     
  • Software-Reset – Melden Sie sich bei Ihrem Linksys Cloud-Konto an.  Klicken Sie unter Router Settings (Routereinstellungen) auf Troubleshooting (Fehlerbehebung) > Diagnostics (Diagnose).  Klicken Sie unter Factory Reset (Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen) auf Reset (Zurücksetzen).
 
10. Über welche LEDs/Leuchtanzeigen verfügt der Linksys EA6350, und wofür stehen sie?
 
Der Linksys EA6350 hat eine LED für die Anzeige von Strom, WPS, Ethernet und Internet.  Um mehr über die LED Anzeige zu erfahren, klicken Sie hier.
 
11. Können Sie die LEDs an dem Router AUSSCHALTEN?
 
Ja.  Melden Sie sich bei Ihrem Linksys Cloud-Konto an.  Öffnen Sie das Menü Connectivity (Konnektivität), und deaktivieren Sie auf der Registerkarte Basic (Allgemein) die Option Port Lights (Portbeleuchtung).
 
SICHERHEIT
 
1. Wie viele Wireless-Sicherheit-Modi unterstützt der Linksys EA6350?
 
Der Router unterstützt sieben (7) Wireless-Sicherheitsoptionen: WPA2™/WPA™ Mixed Personal, WPA2 Personal, WPA Personal, WPA2/WPA Mixed Enterprise, WPA2 Enterprise, WPA Enterprise, und WEP.
 
2. Erlaubt der Linksys EA6350, dass VPN-Tunnel durch den Router geleitet werden?
 
Ja.  Der Linksys EA6350 lässt zu, dass VPN-Tunnel, die die Protokolle IPSec, L2TP oder PPTP verwenden, durch den Router geleitet werden.
 
3. Unterstützt der Linksys EA6350 einen SIP-Firewall?
 
Ja.
 
4. Bietet der Linksys EA6350 einen Filter IDENT an, mit dem bestimmte Internetdatentypen blockiert werden?
 
Ja, mit dieser Funktion wird verhindert, dass der Port 113 von Geräten außerhalb Ihres lokalen Netzwerks abgefragt wird.
 
5. Was ist die Demilitarized Zone (DMZ), und wofür wird sie verwendet?
 
Über das Fenster Demilitarized Zone (DMZ) kann für einen (1) lokalen Benutzer eine im Internet ausgesetzte Verbindung hergestellt werden, damit dieser spezielle Dienste nutzen kann, beispielsweise Internetspiele und Videokonferenzen.  Mit DMZ-Hosting werden alle Ports gleichzeitig an einen (1) PC weitergeleitet.  Die Port-Weiterleitung ist sicherer, da nur die gewünschten Ports geöffnet werden.
 
FEHLERBEHEBUNG/TROUBLESHOOTING 
 
1. Welche DDNS-Dienstanbieter unterstützt der Linksys EA6350?
 
Der Linksys EA6350 unterstützt die Dienstanbieter DynDNS.org und TZO.com.
 
2. Wie viele Verbindungstypen werden vom Linksys EA6350 unterstützt?
 
Der Router unterstützt sechs (6) Internet Verbindungstypen:  Automatic Configuration - DHCP, Static IP, PPPoE, PPTP, L2TP und Bridge Mode.
 
3. Was bedeutet "MAC-Address Clone" (MAC-Adresse kopieren), und wofür wird diese Funktion verwendet?
 
Bei einigen Internet Service Provider (ISP) ist für den Internetzugang die Registrierung der MAC-Adresse Ihres Computers erforderlich.  Wenn Sie die MAC-Adressen mehrerer Computer nicht bei Ihrem ISP registrieren möchten, können Sie mithilfe der Funktion MAC Address Clone (MAC-Adresse kopieren) die MAC-Adresse zuweisen, die für den Router bereits registriert ist.
 
4. Wann würde ein Benutzer den Bridge-Modus als Internet Verbindungstyp auswählen möchten?
 
Das Auswählen des Bridge Mode als Internet-Verbindungstyp macht Sinn, wenn:

 
  • Wenn Ihr Internet Service Provider (ISP) es erfordert.
  • Sie zwei (2) Router verbinden, mit der Möglichkeit sich die Netzwerkresourcen zu teilen, wie zum Beispiel Dateien und Drucker.
  • Sie den Router als zusätzlichen Zugriffspunkt für ein bereits existierendes Netzwerk nutzen.
  • Sie die Router Funktion deaktivieren müssen, um mit Geräten von Drittanbietern zu arbeiten.
  • Wenn Sie Network Address Translation (NAT) Probleme lösen müssen.
 
Um zu erfahren, wie Sie den Linksys Smart Wi-Fi-Router auf Bridge-Modus mit Ihrem Linksys Cloud-Konto einrichten, klicken Sie hier.
 
5. Wofür steht "Port Forwarding" (Port-Weiterleitung)?
 
Port Forwarding ist eine Funktion, die in Linksys Smart Wi-Fi Routern verfügbar ist, die ein schnelleres und sichereres Senden und Empfangen von spezifischen Datenanforderungen von einem Computer zum Internet ermöglicht.  Mit der Single Port Forwarding-Funktion weisen Sie Regeln auf Ihrem Router zu, damit ein (1) bestimmter Port geöffnet wird, um angeforderte Daten zu empfangen.  Um zu erfahren, wie Sie Single Port Forwarding auf Ihrem Linksys Cloud-Konto einrichten, klicken Sie hier.
 
6. Wofür steht "Port Triggering" (Port-Triggering)?
 
Beim Port-Triggering werden Ports basierend auf dem festgelegten eingehenden Port geöffnet.  Informieren Sie sich in Ihrer Softwareanwendung darüber, welche Angaben für diese Felder erforderlich sind.  Um mehr über den Unterschied zwischen Port Forwarding und Port Triggering zu erfahren, klicken Sie hier.
 
7. Können Sie auf einem freigegebenen Drucker im Netzwerk drucken, während Sie wireless mit dem Gastnetzwerk verbunden sind?
 
Nein.  Beim Gastnetzwerk handelt es sich um ein gesichertes Netzwerk, das AUSSCHLIESSLICH Wireless-Geräten den Internetzugang ermöglicht.  Die Kommunikation mit anderen Computern wird dabei über den Router beschränkt.  Das Gastnetzwerk hat ein anderes Passwort als das Heimnetzwerk und bietet keinen Zugriff auf Dateien oder Drucker.
 
8. Was ist UPnP?
 
Universal Plug and Play (UPnP) erlaubt Windows den Router automatisch für verschiedenen Internet Applikationen zu konfigurieren, wie z.B. Spielen und Videokonferenzen.
 
9. Wie schließen Sie ein Konto?
 
Das Schließen eines Kontos bedeutet das Löschen einer E-Mail-Adresse, die ein Linksys Cloud-Konto diesem zugeordnet hat.  Um dies zu tun, klicken Sie hier
 
HINWEIS:  Diese Option erscheint nur, wenn Sie mit Ihrem Linksys Cloud-Konto angemeldet sind.
 
10. Was passiert, wenn Linksys Smart Wi-Fi nicht funktioniert, Sie aber immer noch Internet-Anschluss haben?
 
Wenn Linksys Smart Wi-Fi nicht funktioniert, der Internet-Anschluss aber funktioniert, wird eine neue Nachricht erscheinen die Sie auffordert sich mit Ihrem Router admin Passwort einzuloggen.
 
11. Können Sie die IP-Adresse Ihres Routers auf 192.168.3.1 ändern, die vom IP-System für das Gast-Netzwerk verwendet wird?
 
Ja.  Nach dem Anlegen der neuen IP-Adresse, wird das IP-Schema  des Gast-Netzwerks automatisch geändert, um Konflikte zu vermeiden.  Für Anweisungen wie Sie die IP Adresse Ihres Routers mit dem Linksys Cloud Konto ändern, klicken Sie hier.
 
12. Wie aktualisieren Sie die Firmware auf dem Linksys EA6350?
 
Melden Sie sich bei Ihrem Linksys Cloud-Konto an.  Öffnen Sie das Menü Connectivity (Konnektivität), und aktivieren Sie unter der Registerkarte Basic (Allgemein) das Kontrollkästchen Automatic (Automatisch).  Dadurch wird der Linksys EA6350 automatisch aktualisiert, wenn eine neue Firmware zur Verfügung steht.  Sie können auch auf die Taste Check for Updates (Nach Aktualisierungen suchen) klicken, um zu prüfen, ob eine neue Firmware zur Verfügung steht.
 
Wenn Sie den Linksys EA6350 manuell aktualisieren möchten, können Sie auf die Schaltfläche Choose File (Datei auswählen) klicken.  Weitere Anweisungen zum manuellen Upgrade der Firmware Ihres Linksys Smart Wi-Fi Routers finden Sie hier.
 
13. Können die Einstellungen des Linksys EA6350 gesichert und wiederhergestellt werden?
 
Ja.  Um die Routerkonfigurationen zu sichern, greifen Sie auf Ihr Linksys Cloud-Konto zu.  Klicken Sie unter Router Settings (Routereinstellungen) auf Troubleshooting (Fehlerbehebung).  Klicken Sie auf Diagnostics > Backup (Diagnose > Sichern).  In dem neu angezeigten Fenster werden Sie aufgefordert, Ihre Konfigurationsdatei (.cfg) zu speichern.  Klicken Sie auf Save (Speichern), und wählen Sie anschließend den bevorzugten Speicherort.  Klicken Sie auf Save (Speichern) und warten Sie, bis der Sicherungsvorgang abgeschlossen ist.
 
Um die Routerkonfigurationen wiederherzustellen, greifen Sie auf Ihr Linksys Cloud-Konto zu.  Klicken Sie unter Router Settings (Routereinstellungen) auf Troubleshooting (Fehlerbehebung).  Klicken Sie auf Diagnostics > Restore > Choose File (Diagnose > Wiederherstellen > Datei auswählen).  Suchen Sie in dem neu angezeigten Fenster Ihre Konfigurationsdatei (.cfg), und wählen Sie sie aus.  Klicken Sie auf Save (Speichern).  Klicken Sie auf Start to Restore (Wiederherstellung starten), um den Wiederherstellungsprozess zu beginnen.  Klicken Sie in dem Popup-Fenster Important (Wichtig) auf Yes (Ja).  Klicken Sie in dem Popup-Fenster Router Reboot (Router-Neustart) auf OK.  Warten Sie, bis der Wiederherstellungsprozess abgeschlossen ist.
 
14. Was ist ein Medienserver?
 
Er ermöglicht DLNA®-zertifizierten Geräten wie digitalen Media Playern, Spielkonsolen und digitalen Bilderrahmen den Zugriff auf Videos, Musik und Bilder, die auf einer mit dem Linksys EA6350 verbundenen USB-Festplatte gespeichert sind.
 
15. Unterstützt der Linksys EA6300 Remote (Fern)-Verwaltung?
 
Ja, der Linksys EA6350 unterstützt die Fernverwaltung anderer Netzwerkgeräte hinter dem Router.
 
HINWEIS:  Der Linksys EA6350 unterstützt die Fernverwaltung der Weboberfläche des Routers nur unter Verwendung des Linksys Cloud Kontos.
 
16. Welche Schritte unternehmen Sie, wenn eine langsame Download Geschwindigkeit besteht?
 
Wenn bei mehreren kabelgebundenen und wireless Geräte Internet -Geschwindigkeitsprobleme auftreten, wenden Sie sich zur Problemisolierung an Ihren Internetdienstanbieter (ISP).  Wenn nicht, klicken Sie hier für Informationen über allgemeine WLAN Probleme und deren Fehlerbehebung.
 
17. Wie schließen Sie ein Wireless-Gerät an das Wireless-Netzwerk des Linksys EA6350 an?
 
Informationen zum Verbinden eines Smartphones, einer Spielkonsole oder eines anderen Wireless-Geräts mit dem Wireless-Netzwerk Ihres Routers erhalten Sie über die nachfolgenden Links:
 
iPhone®
Xbox 360®
PlayStation®3
PlayStation®2
PSP® und PSP®go
Nintendo Wii™
 
18. Die Kinderschutzfunktion blockiert HTTPS, gibt aber eine leere Seite statt auf die Kinderschutzfunktion -Startseite umzuleiten. Ist das ein normales Verhalten?
 
Ja.  Website-Adressen, die mit https:// beginnen, können blockiert werden.  Weil sie aber eine Verschlüsselung haben, kann der Linksys Smart Wi-Fi-Router Sie nicht auf den Kinderschutzfunktion Bildschirm umleiten.  Statt eine Seite die Ihnen mitteilt, dass die Adresse gesperrt wurde, wird eine Browserfehlerseite angezeigt.

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen