text.skipToContent text.skipToNavigation

Linksys Wi-Fi Router E1500 - Häufig gestellte Fragen

INHALT

HARDWARE-INFORMATIONEN
 
  1. Was sind die allgemeinen Merkmale des Linksys Wi-Fi Routers E1500?
  2. Wie lauten die voreingestellten Werte für IP-Adresse, Benutzernamen und Passwort zur Anmeldung bei der Setup-Webseite des Linksys Wi-Fi Routers E1500?
  3. Wie setzen Sie den Linksys Wi-Fi Router E1500 auf die Werkseinstellungen zurück?
  4. Wie lang ist der Garantiezeitraum für den Linksys Wi-Fi Router E1500?
  5. Wie starten Sie den Linksys Wi-Fi Router E1500 neu?
  6. Unterstützt der Linksys Wi-Fi E Router 1500 die Remote-Verwaltung?
  7. Gibt es einen Option, den Router an der Wand zu befestigen?


UNTERSTÜTZTE SICHERHEITSFUNKTIONEN
 
  1. Wie lautet die vom Linksys Wi-Fi Router E1500 standardmäßig verwendete SSID für die Übertragung?
  2. Wie viele Sicherheitsmodi werden vom Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt?
  3. Können mit dem Linksys Wi-Fi Router E1500 VPN-Tunnel zugelassen werden, die Daten mithilfe der Protokolle IPSec, L2TP oder PPTP durch den Router leiten?
  4. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 die SPI-Firewall?
  5. Was ist der Web Filter?
  6. Was können Sie unternehmen, wenn Sie ihr Router Passwort vergessen haben?
  7. Was können Sie unternehmen, wenn Sie ihr wireless Passwort vergessen haben? 


FIRMWARE-AKTUALISIERUNG
 
  1. Wie aktualisieren Sie die Firmware auf dem Linksys Wi-Fi Router E1500?
 


SONDERFUNKTIONEN
 
  1. Welche DDNS-Dienstanbieter unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500?
  2. Welche Wireless-Sicherheitsoptionen werden vom Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt?
  3. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 die QoS-Funktion für „Wireless“ und „Internet Access Priority“ (Priorität für Internetzugriff)?
  4. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 die Übertragung von Protokolldaten an einen Protokollserver?
  5. Gehen die benutzerdefinierten Einstellungen auf dem Linksys Wi-Fi Router E1500 bei einem Firmware-Update verloren?
  6. Wofür stehen „Radio Band“ (Frequenzband), „Standard“ (Standard) und „Wide“ (Zusatzkanal)?
  7. Was bedeutet „MAC-Address Clone“ (MAC-Adresse kopieren), und wofür wird diese Funktion verwendet?
  8. Kann die vom DHCP-Server zugewiesene IP-Adressnummer höher sein als 253?
  9. Was bedeutet „Diagnostics“ (Diagnose), und wofür wird es verwendet?
  10. Wofür steht „Port Forwarding“ (Port-Weiterleitung)?
  11. Welches dynamische Routing-Protokoll wird vom Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt?
  12. Wofür steht „Port Triggering“ (Port-Triggering)?
  13. Was bedeutet „DMZ“, und wofür wird es verwendet?
  14. Wie viele Netzwerkmodi werden vom Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt?
  15. Können Sie einen Gastzugriff und eine Kinderschutzfunktiob über die Einrichtungs-Webseite konfigurieren?
  16. Mit welcher Software wird der Linksys Wi-Fi Router E1500 geliefert?
  17. Ist der Linksys Wi-Fi Router E1500 mit Satellitenmodems kompatibel?
  18. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 das Simple Network Management Protocol (SNMP)?
  19. Wie können Sie das Benutzerhandbuch des Linksys Wi-Fi Routers E1500 herunterladen?
 

HARDWARE-INFORMATION

1. Was sind die allgemeinen Merkmale des Linksys Wi-Fi Routers E1500? 

Der Linksys Wi-Fi Router N300 SpeedBoost™ E1500 ist ein Wireless-N-Router mit vier (4) Ethernet-Ports.  Außerdem können Sie mithilfe des Routers Ressourcen wie Computer, Drucker und Dateien gemeinsam nutzen.  Während Sie online sind, tragen eine Reihe von Sicherheitsfunktionen wie die SPI-Firewall zur Sicherheit Ihrer Daten sowie zu Ihrem Datenschutz bei.

2. Wie lauten die voreingestellten Werte für IP-Adresse, Benutzernamen und Passwort zur Anmeldung bei der Setup-Webseite des Linksys Wi-Fi Routers E1500?

Die Standard-IP-Adresse lautet 192.168.1.1.  Der Benutzername und das Passwort lauten admin.

3. Wie setzen Sie den Linksys Wi-Fi Router E1500 auf die Werkseinstellungen zurück?

Es gibt zwei (2) Möglichkeiten, den Wireless-N Router auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.
 
Hardware-Reset
Halten Sie die Taste Reset auf der Unterseite des Geräts etwa fünf (5) Sekunden lang gedrückt, und lassen Sie sie dann los.

• Software-Reset
Öffnen Sie die Einrichtungs-Webseite, gehen Sie zur Registerkarte Administration (Verwaltung) und dann zur untergeordneten Registerkarte > Factory Defaults (Werkseinstellungen).  Klicken Sie dort auf die Schaltfläche Restore Factory Defaults (Werkseinstellung wiederherstellen).
 
 4. Wie lang ist der Garantiezeitraum für den Linksys Wi-Fi Router E1500?

Die Garantie ist vom Einkaufsland abhängig.  Für mehr Information über die Garatie Ihres Gerätes klicken Sie hier.

5. Wie starten Sie den Linksys Wi-Fi Router E1500 neu?

Sie können das Gerät erst AUS- und dann wieder EINSCHALTEN oder auf der Einrichtungs-Webseite in der Registerkarte Basic Setup (Grundeinstellungen) auf Reboot (Neustart) klicken.

6. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 die Remote-Verwaltung?

Ja.

7. Gibt es einen Option, den Router an der Wand zu befestigen?

Nein, es wird empfohlen, den Router auf der Oberseite Ihrem Schreibtisches zu platzieren.


UNTERSTÜTZTE SICHERHEITSFUNKTIONEN

1. Wie lautet die vom Linksys Wi-Fi Router E1500 standardmäßig verwendete SSID für die Übertragung?

Die Standard-SSID des Linksys Wi-Fi Router E1500 ist LinksysXXXXX.

HINWEIS:  XXXXX sind die letzten fünf (5) Ziffern der Seriennummer des Routers, die auf der Unterseite des Routers zu finden ist.

2. Wie viele Sicherheitsmodi werden vom Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt?

Der Router unterstützt die folgenden Optionen für die wireless Sicherheit:  WPA2/WPA Mixed Mode, WPA2 Personal, WPA Personal, WPA2/WPA Enterprise Mixed Mode, WPA2 Enterprise, WPA Enterprise, WEP und RADIUS.

3. Können mit dem Linksys Wi-Fi Router E1500 VPN-Tunnel zugelassen werden, die Daten mithilfe der Protokolle IPSec, L2TP oder PPTP durch den Router leiten?

Ja.  IPSec ist die Kurzform für IP Security, die den sicheren Austausch von Daten-Paketen unterstützt.  PPTP oder Point-to-Point Tunneling Protocol ist eine Technologie für die Erstellung von Virtual Private Networks (VPNs).  L2TP oder Layer Two (2)-Tunneling-Protokoll ist eine Erweiterung des PPP-Protokoll, das ISPs ermöglicht, um Virtual Private Networks (VPNs) zu betreiben.

4. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 die SPI-Firewall?

Ja.

5. Was ist der Web Filter?

Der Web Filter ist eine Funktion, die Cookies sowie Java-, ActiveX- und Proxy-Anwendungen im Netzwerk filtern kann.

6. Was können Sie unternehmen, wenn Sie ihr Router Passwort vergessen haben?

Falls Sie Ihr Router Passwort vergessen haben, müssen Sie Ihren Router auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.  Dies löscht alle Konfigurationseinstellungen auf Ihrem Router einschließlich dem Router-Passwort. 

7. Was können Sie unternehmen, wenn Sie ihr wireless Passwort vergessen haben? 

Falls Sie Ihr wireless Passwort vergessen haben, können Sie dieses mithilfe von Linksys Connect in den Wireless-Einstellungen Ihres Routers finden.  Für Anweisungen dazu, klicken Sie hier.  Sie können auch die Wireless-Einstellungen Ihres Routers über die Setup-Webseite überprüfen.  Für Anweisungen dazu, klicken Sie hier.


FIRMWARE-AKTUALISIERUNG

1. Wie aktualisiere ich die Firmware auf dem Linksys Wi-Fi Router E1500?
 
Schritt 1:
Öffnen Sie die Einrichtungs-Webseite des Routers.  Um zu erfahren, wie, klicken Sie hier.  Wenn Sie einen Mac® Computer verwenden, klicken Sie hier.

Schritt 2:
Rufen Sie auf der Registerkarte Administration (Verwaltung) die Option Firmware Upgrade (Firmware-Aktualisierung) auf.

Schritt 3:
Wählen Sie die zu aktualisierende Datei mithilfe der Schaltfläche Browse... (Durchsuchen...) aus.

Schritt 4:
Klicken Sie auf Start to Upgrade (Aktualisierung starten).

HINWEIS:  Setzen Sie den Router nicht zurück, und trennen Sie ihn nicht von der Stromversorgung, bis das Upgrade abgeschlossen ist.

 
SONDERFUNKTIONEN

1. Welche DDNS-Dienstanbieter unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500?

DynDNS.org und TZO.com

2. Welche Wireless-Sicherheitsoptionen werden vom Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt?

Der Router unterstützt sechs (6) Verbindungstypen: Automatic Configuration – DHCP (Automatische Konfiguration – DHCP), Static IP (Statische IP-Adresse), PPPoE, PPTP, Telstra Cable (Telstra-Kabel) und L2TP.

3. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 die QoS-Funktion für „Wireless“ und „Internet Access Priority“ (Priorität für Internetzugriff)?

Ja.

4. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 die Übertragung von Protokolldaten an einen Protokollserver?

Nein.

5. Gehen die benutzerdefinierten Einstellungen auf dem Linksys Wi-Fi Router E1500 bei einem Firmware-Update verloren?

Ja.  Notieren Sie sich vor der Aktualisierung der Firmware des Linksys Wi-Fi Router  E1500 alle benutzerdefinierten Einstellungen.   Nach dem Aktualisieren der Firmware müssen Sie alle benutzerdefinierten Konfigurationseinstellungen erneut eingeben.

6. Wofür stehen „Radio Band“ (Frequenzband), „Standard“ (Standard) und „Wide“ (Zusatzkanal)?

Mit der Einstellung Radio Band (Frequenzband) haben Sie zwei (2) Möglichkeiten:  Auto und Standard.  Alle B/G/N-Geräte nutzen den 20-MHz-Standardkanal.  Wenn Sie für die Option Radio Band (Frequenzband) die Einstellung Wide Channel (Zusatzkanal) verwenden, können für Wireless-N zwei Kanäle genutzt werden:  ein primärer Kanal (Auto) und ein sekundärer Kanal (Standardkanal).  Hierdurch verbessert sich die Wireless-N-Leistung.

7. Was bedeutet „MAC-Address Clone“ (MAC-Adresse kopieren), und wofür wird diese Funktion verwendet?

Bei einigen ISPs, insbesondere Kabelanbietern, müssen Sie die MAC Address (MAC-Adresse) Ihres Modems, Routers oder Ethernet-Adapters am Computer registrieren, um auf das Internet zuzugreifen.  Wenn Sie die MAC-Adresse bei Ihrem ISP nicht erneut registrieren möchten, können Sie dem Router die aktuell bei Ihrem ISP registrierte MAC-Adresse mit der Funktion MAC Address Clone (MAC-Adresse kopieren) zuweisen.

Wenn Sie die MAC-Adresse des PCs kopieren möchten, mit dem Sie den Router konfigurieren, klicken Sie auf die Schaltfläche MAC Address Clone (MAC-Adresse kopieren).  Der Router erkennt die MAC-Adresse Ihres PCs automatisch.  Daher brauchen Sie Ihren ISP NICHT anzurufen, um die registrierte MAC-Adresse in die MAC-Adresse des Routers zu ändern.  Wir empfehlen, den beim ISP registrierten Computer zu nutzen, um diese Funktion am Router zu aktivieren.

8. Kann die vom DHCP-Server zugewiesene IP-Adressnummer höher sein als 253?

Nein, das ist nicht möglich.  Der Standardwert ist 50.

9. Was bedeutet „Diagnostics“ (Diagnose), und wofür wird es verwendet?

Diagnostics (Diagnose) wird zur Prüfung der Internetverbindung und der Befehl „ping“, „traceroute“ zur Prüfung der Verbindung des Netzwerks mit dem Internet verwendet.

10. Wofür steht „Port Forwarding“ (Port-Weiterleitung)?

Mit Port Forwarding (Port-Weiterleitung) können Sie öffentliche Dienste in Ihrem Netzwerk einrichten, beispielsweise Webserver, FTP-Server, E-Mail-Server oder andere spezielle Internetanwendungen.

11. Welches dynamische Routing-Protokoll wird vom Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt? 

Er ist mit dem dynamischen Routing-Protokoll RIP/RIPv2 und höchstens 20 statischen Routings kompatibel.

12. Wofür steht „Port Triggering“ (Port-Triggering)?

Beim Port Triggering (Port-Triggering) wird der Port, basierend auf dem festgelegten eingehenden Port, weitergeleitet.  Informieren Sie sich in Ihrer Softwareanwendung darüber, welche Angaben für diese Felder erforderlich sind.

HINWEIS:  Sie können bis zu zehn (10) Port-Triggering-Einträge einrichten.

13. Was bedeutet „DMZ“, und wofür wird es verwendet?

Mit der DMZ-Funktion (Demilitarized Zone; Entmilitarisierte Zone) kann für einen Netzwerkbenutzer eine Verbindung zum Internet hergestellt werden, damit dieser eine besondere Dienstleistung, wie z. B. Internetspiele oder Videokonferenzen, nutzen kann.  Mit DMZ-Hosting werden alle Ports gleichzeitig an einen PC weitergeleitet.  Allerdings ist Port Range Forwarding (Port-Bereich-Weiterleitung) sicherer, da damit nur die gewünschten Ports geöffnet werden, während beim DMZ-Hosting alle Ports eines Computers geöffnet werden und vom Internet auf diesen Computer zugegriffen werden kann.

14. Wie viele Netzwerkmodi werden vom Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt?

Der Linksys Wi-Fi Router E1500 unterstützt drei (3) Netzwerkmodi:

·         802.11b
·         802.11g
·         802.11n.

15. Können Sie einen Gastzugriff und eine Kinderschutzfunktion über die Einrichtungs-Webseite konfigurieren?

Ja.  Für Information zur Einrichtung des Gastzugriffs im Linksys Wi-Fi Router E1500 über die Einrichtungs-Webseite, klicken Sie hier.  Für Information zur Einrichtung der Kinderschutzfunktion im E1500 über die  Einrichtungs-Webseite, klicken Sie hier.

16. Mit welcher Software wird der Linksys Wi-Fi Router E1500 geliefert?

Der Linksys Wi-Fi Router E1500 wird mit der Linksys Connect Software Version 1.3 geliefert.  Um Information zur erstmaligen Einrichtung des Wireless-N Routers mithilfe von Linksys Connect zu erhalten, klicken Sie hier.

17. Ist der Linksys Wi-Fi Router E1500 mit Satellitenmodems kompatibel?

Ja.  Alle Linksys Wi-Fi Router können mit Satellitenverbindungen genutzt werden.

18. Unterstützt der Linksys Wi-Fi Router E1500 das Simple Network Management Protocol (SNMP)?

Ja.  Der Router unterstützt das Simple Network Management Protocol (SNMP).  Allerdings müssen Sie die separate Software für die Überwachung des Port Datenverkehrs auf Ihrem Computer installieren.  Simple Network Management Protocol (SNMP) ist ein Standard-Internet-Protokoll zur Verwaltung von Geräten in IP-Netzwerken.

19. Wie können Sie das Benutzerhandbuch des Linksys Wi-Fi Routers  E1500 herunterladen?

Das Handbuch des Linksys WLAN Router E1500 Wireless-N Router mit SpeedBoost kann auf der Linksys Support-Webseite heruntergeladen werden.  Folgen Sie den Schritten unten, um zu lernen, wie:
 
Schritt 1:
Gehen Sie auf die Linksys Support Seite.

Schritt 2:
Wählen Sie aus dem Select Hardware Version (Wählen Sie die Hardware Version) Dropdown Menü die Hardware Version Ihres Gerätes aus.

Schritt 3:
Klicken Sie in der Sektion Guides and Information (Handbücher und Information) auf User Guide (Benutzerhandbuch).

 

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN