text.skipToContent text.skipToNavigation

Konfigurieren des Client Steering und Node Steering auf Ihrem Velop

User-added image
 
Das Wi-Fi-Einstellungen-Widget auf der Webschnittstelle von Velop enthält jetzt eine neue Registerkarte Advanced (Erweitert), auf der Sie die Client Steering und die Node Steering konfigurieren können.  Beide Funktionen sind wie empfohlen standardmäßig aktiviert, und sollten nur dann deaktiviert werden, wenn Sie alle anderen Wi-Fi-Fehlerbehebungsmaßnahmen ausprobiert haben.
 
HINWEIS:  Um das ein Client nahtlos roamen kann, muss der Client 802.11k und 802.11v unterstützen.  Bei Clients die kein 802.11k haben, kann ein Node nicht feststellen, wohin er einen Client führen soll oder ob ein Client geführt werden muss.  Die Clients, die kein 802.11v haben, können andererseits nicht aufgefordert werden, zu einem anderen Node
zu wechseln.
 
Wenn Sie wissen, dass Ihr Gerät 802.11k/v unterstützt und Sie alle anderen standardmäßigen Wi-Fi-Fehlerbehebungsmaßnahmen ausprobiert haben, können Sie dann versuchen, das Problem zu isolieren, indem Sie die Funktionen Client Steering oder Node Steering als letzte Option deaktivieren.
 
Wenn z. B. einige Clients mit dem 2,4 GHz anstelle des 5 GHz verbunden sind, versuchen Sie zuerst, das Gerät AUS/EIN zu schalten.  Wenn das Problem weiterhin besteht, isolieren Sie es, indem Sie die Client Steering deaktivieren, um zu überprüfen, ob das Problem dadurch behoben wird.
 
Wenn ein Gerät mit dem am weitesten entfernten Node verbunden ist, versuchen Sie diesen Node neu zu starten (Powercycling).  Wenn das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie dann, die Node Steering zu deaktivieren, um das Problem zu isolieren.
 
HINWEIS:  Wenn Sie die Option Node Steering deaktivieren, hat dies keinen Einfluss auf das Velop-Netzwerk.  Dies verhindert nur, dass der primäre Node, Verbindungsänderungen an den sekundären Node vorschlägt.

 
User-added image
 
DFS
 
Die Option Dynamic Frequency Selection (DFS) ist standardmäßig aktiviert und erscheint nur bei regionalen Produktmodellen, die DFS-Kanäle unterstützen, wie z. B. in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA).  Sie können die DFS jedoch deaktivieren, wenn Sie Clients haben, die keine DFS-Kanäle unterstützen und keine Verbindung zum 5-GHz-Band herstellen können.

 
User-added image

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen

SUPPORT KONTAKTIEREN