text.skipToContent text.skipToNavigation

Anleitung für die Umstellung von Linksys Cloud Manager 1.0 auf 2.0

Linksys Cloud Manager 2.0 - Was ist neu? 

Wir gratulieren Ihnen, dass Sie den Schritt gemacht haben, Ihren bestehenden Linksys Cloud Manager 1.0 auf den Linksys Cloud Manager 2.0 umzustellen!  Als erstes werden wir die Unterschiede zwischen der aktuellen Cloud-Plattform (https://business.linksys.com) und unserer neuen Cloud-Plattform (https://cloudmanager.linksys.com) erläutern.

 
User-added image

1Limited Lifetime” (“Beschränkte Lebensdauer”) bedeutet, dass der Service sich über die Lebensdauer des Produkts erstreckt, und zwar so lange, wie Belkin das Produkt herstellt. Für mehr Details gehen Sie auf den folgenden Link zur Garantie

Mit dem Linksys Cloud Manager 2.0 sind viele neue Funktionen kostenlos verfügbar.  Das Wichtigste ist, dass Sie Cloud Management mit beschränkter Lebensdauer für die Lebenszeit des Produkts anstelle von nur 5 Jahren erhalten.  Obwohl unsere Kunden nicht gezwungen sind, den Wechsel vorzunehmen, ist es empfehlenswert, dies zu tun, besonders da sich Ihre vorhandenen Geräte dem Enddatum der 5-Jahres-Lizenz annähern.  Es gibt einige Funktionen die nicht mehr vorhanden sein werden, die wir Ihnen zur Kenntnis bringen möchten.  Bitte stellen Sie sicher, dass Sie mit den Funktionsänderungen einverstanden sind, bevor Sie die Umstellung durchführen.
 
1.  Nach der Aktualisierung können die Access Points nicht mehr auf die vorherige Cloud-Plattform zurückkehren.

2.  Der lokale Standalone-Modus wird entfernt.  Der Access Point kann nur noch über die Cloud verwaltet werden.  Wenn Sie das Gerät im Standalone-Modus verwenden oder in Zukunft verwenden wollen,
FÜHREN SIE DIESESES UPGRADE NICHT DURCH.

3.  Die historischen 7-Tage-Statistiken werden entfernt.  Die Echtzeit-Statistiken werden im Dashboard bleiben.  Ein historischer Berichtsdienst wird in Zukunft als optionaler Zusatz-Abonnementdienst angeboten.

4.  Die Rogue AP Detection, Band Steering und Kundensperre werden kurzfristig entfernt.  Sie werden verbessert und zu einem späteren Zeitpunkt auf die neue Plattform zurückgebracht. 
 FÜHREN SIE KEIN UPGRADE DURCH, WENN SIE DERZEIT EINE DIESER FUNKTIONEN BENÖTIGEN.
 

5.  Beim Linksys LAPAC2600C wird  der Sekundärer Nicht-PoE+-Anschluss nach der Aktualisierung deaktiviert.  Wenn Sie derzeit den sekundären Port für Link-Aggregation mit einem Smart/Managed Switch oder als Uplink zu Ihrem Internet-Router verwenden, FÜHREN SIE KEINE AKTUALISIERUNG DURCH UND BLEIBEN AUF LINKSYS CLOUD MANAGER 1.0.  Andernfalls können Sie den primären PoE+-Port weiterhin als Uplink zu Ihrem Internet-Router verwenden und auf Linksys Cloud Manager 2.0 aktualisieren.
 
6.  Wenn Sie die Remote-Firmware-Aktualisierung auf den Linksys Cloud Manager 2.0 durchführen, werden alle bestehenden Konfigurationseinstellungen des Access Points GELÖSCHT, EINSCHLIESSLICH VLAN-EINSTELLUNGEN.  Wenn Sie VLAN auf dem Access Point aktiviert haben und er an einen Switch-Port angeschlossen ist, der nur VLAN-fähig ist, kann der Access Point nach der Firmware-Aktualisierung nicht wieder online gehen.  Stellen Sie sicher, dass der Access Point nach der Aktualisierung Zugang zu einem VLAN-freien Netzwerk hat, oder versetzen Sie den Access Point an einen VLAN-freien Switch-Port, damit er wieder online gehen kann.  Sobald er wieder online ist, wird die neue Konfiguration an den Access Point übertragen, und Sie können ihn wieder an Ihren VLAN-fähigen Switch-Port versetzen.
 
 
  • Sie haben möglicherweise ein getaggtes / nicht getaggtes VLAN in den Einstellungen des Access Points aktiviert, damit das VLAN-Tagging für jede SSID in Linksys Cloud Manager 1.0 funktioniert.  Diese Lösung ist in Linksys Cloud Manager 2.0 nicht mehr erforderlich.  Wenn Sie ein Management-VLAN verwenden, können Sie diese Einstellung für jeden Access Point in Linksys Cloud Manager 2.0 weiter aktiviert lassen.
  • Wenn Sie eine statische IP-Konfiguration auf den Access Points verwenden, notieren Sie die IP-Einstellungen, damit Sie diese im Linksys Cloud Manager 2.0 erneut einstellen können.
  • Notieren Sie die bezeichnenden Namen der Access Points, damit Sie diese im Linksys Cloud Manager 2.0 wiederherstellen können.
  • Notieren Sie alle Ihre Access Point -> SSID-Zuordnungen, damit Sie diese nach der Migration auf Linksys Cloud Manager 2.0 einfach wiederherstellen können.

Wenn Sie vorübergehend auf dem Linksys Cloud Manager 1.0 bleiben möchten, stellen Sie bitte sicher, dass Sie Ihre Access Points auf die neueste Firmware des Linksys Cloud Manager 1.0 aktualisieren.  Firmware Aktualisierungen aus der Cloud werden deaktiviert, da diese auf den Linksys Cloud Manager 2.0 gewechselt wird.

Neueste Firmware Versionen für Linksys Cloud Manager 1.0

 
LAPAC1200C / LAPAC1750C

Version 1.0.01.000 
Datum der letzten Version:  8/30/2019

Download 6.1 MB
Release Notes (Versionshinweise)
 
LAPAC2600C

Version 1.0.00.003
Datum der letzten Version:  3/20/2029

Download 10.3 MB
Release Notes (Versionshinweise)

Um Anweisungen zu erhalten, wie Sie Ihre Firmware lokal manuell aktualisieren können, klicken Sie hier.

Neue Benutzer

Wenn Sie ein ganz neuer Benutzer sind und Ihre Access Points nicht mit einem Linksys Cloud Manager 1.0 -Konto verknüpft sind, können Sie diesen Abschnitt überspringen.  Gehen Sie direkt zu https://cloudmanager.linksys.com um ein Konto zu erstellen und Ihre Access Points hinzuzufügen.  Wenn Sie mehr erfahren möchten, gehen Sie zur Linksys Cloud Manager 2.0 - Kurzanleitung.

Aktuelle Benutzer

Bevor Sie beginnen, müssen Sie einiges aufschreiben:

 
1.  Notieren Sie alle Serien-Nummern und MAC-Adressen Ihrer Geräte.  Sie benötigen diese Informationen, um das Gerät zu Ihrem neuen Cloud-Konto hinzuzufügen.  Wir benötigen sowohl die Seriennummer als auch die MAC-Adresse des Geräts als eine Sicherheitsmaßnahme, um sicherzustellen, dass Sie das Gerät besitzen, das Sie hinzufügen möchten.  Sie finden diese Informationen an der Unterseite Ihres Geräts oder auf dem Produktetikett an der Verpackung.

HINWEIS:  Die MAC-Adresse und die Serien-Nummer finden Sie auf der Rückseite des Geräts oder auf der Verpackung des Geräts.

 
User-added image

Sie können diese Informationen auch in Ihrem aktuellen Linksys Cloud Manager 1.0-Konto finden, indem Sie auf den Access Point unter https://business.linksys.com klicken.  Die Informationen lassen sich dann leicht in eine Textdatei zur sicheren Aufbewahrung kopieren.
 
User-added image
 
User-added image

2.  Gehen Sie in Ihrem aktuellen Linksys Cloud Manager 1.0 zu der Organization (Organisation), in der sich Ihre Access Points befinden, und notieren Sie Ihren Organization code (Kode der Organisation) der unter Account Settings > Organization (Kontoeinstellungen > Organisation) zu sehen ist.
 
User-added image
 
User-added image

3.  Registrieren Sie ein neues Linksys Cloud Manager 2.0-Konto unter https://cloudmanager.linksys.com.

4.  Erstellen Sie eine neue Organisation und ein neues Netzwerk.

5.  Fügen Sie unter Devices (Geräte) die bestehenden Access Points hinzu, die Sie vorher aufgeschrieben haben.  Nehmen Sie zur Kenntnis, dass wir die Felder jetzt neu angeordnet haben, so dass sie mit der Reihenfolge des Feldes übereinstimmen, zuerst die Seriennummer, dann die MAC-Adresse.

6.  Sie werden aufgefordert, den Authorization Code (Autorisierungscode) Ihrer Organisation einzugeben, den Sie vorher vom Linksys Cloud Manager 1.0 aufgeschrieben haben.

 
User-added image
 
7.  Benennen Sie den Access Point falls erforderlich um, und fahren Sie dann mit der Firmware-Aktualisierung fort.  Stellen Sie sicher, dass der Access Point online ist, damit die Aktualisierung optimal durchgeführt werden kann.  ACHTUNG:  NACH DER AKTUALISIERUNG KÖNNEN SIE NICHT ZUM LINKSYS CLOUD MANAGER 1.0 RÜCKKEHREN.  Stellen Sie sicher, dass Sie für die Migration zum Linksys Cloud Manager 2.0 bereit sind und die Nutzungsbedingungen akzeptieren, bevor Sie mit der Aktualisierung beginnen. 

Bei der Aktualisierung werden die aktuellen Wireless -Netzwerke abgeschaltet.  Wählen Sie also einen Zeitpunkt aus, zu dem der Geschäftsbetrieb nicht unterbrochen wird, z.B. vor oder nach den Geschäftszeiten.  Trennen Sie Ihren Access Point während diesen Vorgang nicht vom Stromnetz oder vom Netzwerk.

 
User-added image
 
User-added image

8.  Wenn der Access Point offline ist, können Sie abbrechen, und er erhält den Status Pending Adoption (Annahme bevorstehend).
 
User-added image

9.  Wenn der Access Point online ist, können Sie auf den AP-Link im Linksys Cloud Manager 2.0 klicken, um die Aktualisierung erneut zu starten und die Terms of Service (Nutzungsbedingungen) zu akzeptieren.  Diese Aktualisierung dauert einige Minuten, und erinnern Sie sich daran, dass das Wireless Netzwerk während den Vorgang nicht verfügbar sein wird.
 
User-added image

10.  Sobald die Aktualisierung der Firmware des Access Points beendet ist, wird er neu gestartet und mit dem neuen Linksys Cloud Manager 2.0-Portal verbunden.
 
User-added image
 
Schwierigkeiten beim Upgrade und Fehlerbehebung
 
Wenn die Remote-Firmware-Aktualisierung beim ersten Versuch nicht funktioniert, können Sie Folgendes ausprobieren:

 
1.  Führen Sie beim Linksys Cloud Manager 1.0 einen Neustart des Access Points über die Cloud durch oder bitten Sie jemanden vor Ort, das Gerät aus und wieder einzuschalten.  Sobald der Access Point wieder auf dem Linksys Cloud Manager 1.0 online ist, klicken Sie auf den Link des Access Points auf dem Linksys Cloud Manager 2.0 und starten Sie die Firmware-Aktualisierung noch einmal.
 
2.  Falls es immer noch nicht funktioniert, empfehlen wir, die Firmware lokal hochzuladen.  Sie können die Linksys Cloud Manager 2.0 -Firmware hier herunterladen, indem Sie nach dem Produkt-Modellnamen suchen.  Anweisungen für die manuelle Aktualisierung der Firmware finden Sie hier.
 
3.  Wenn Sie immer noch nicht auf den Linksys Cloud Manager 2.0 aktualisieren können, wenden Sie sich bitte an den Linksys Support vor Ort, um Unterstützung zu erhalten.  In Nordamerika können Sie von Montag bis Freitag von 5.00 bis 23.00 Uhr (PST) unsere dedizierte Business Technical Support Line unter: +1 (877) 855-6899 anrufen.
 
Ihre Konfiguration wiederherstellen
 
Nachdem Sie Ihre Access Points zu Ihrem neuen Konto hinzugefügt haben, ist es Zeit, Ihre Wireless-Netzwerke wiederherzustellen.  Um zusätzliche Unterstützung bei der Konfiguration zu erhalten, konsultieren Sie unsere Linksys Cloud Manager 2.0 - Kurzanleitung

Brauchen Sie weitere Unterstützung?

Für weitere technische Anleitungen und Unterstützung besuchen Sie bitte unsere Linksys Cloud Manager 2.0 Online Seite mit Dokumenten.  Für telefonischen Support in Nordamerika rufen Sie unsere spezielle technische Business-Unterstützungslinie von Montag bis Freitag von 5.00 bis 23.00 Uhr PST an: +1 (877) 855-6899.  Unsere CCNA-zertifizierten Techniker sind für Sie da und warten darauf, Ihnen behilflich zu sein.  Für alle anderen Regionen klicken Sie hier, um Ihre Support-Optionen zu sehen, oder wenden Sie sich an Ihren lokalen Linksys-Support für mehr Informationen.

Hat Ihnen dieser Support-Artikel geholfen?

Haben Sie noch Fragen an den Support?

Erneut suchen